Ernährungstipps

Dürfen Katzen Leitungswasser trinken?

Nicht nur wir Menschen, auch Katzen müssen regelmäßig ausreichend Wasser trinken. Viele Tierhalter sind jedoch unsicher, ob simples Leitungswasser für ihre pelzigen Lieblinge wirklich geeignet ist. Ist das kühle Nass aus dem Wasserhahn unbedenklich? Oder sollte es nur im abgekochten oder gefilterten Zustand in den Trinknapf gelangen?

Leitungswasser frisch aus dem Hahn schadet dem Stubentiger in der Regel nicht – Shutterstock / Cynthia Valdez

Leitungswasser frisch aus dem Hahn schadet dem Stubentiger in der Regel nicht – Shutterstock / Cynthia Valdez

Kurz gesagt: Leitungswasser schadet Katzen nicht. In Deutschland kann das Wasser aus der Leitung in der Regel guten Gewissens als Trinkwasser für Mensch und Tier genutzt werden. Lediglich eine gute Wasserqualität muss gewährleistet sein, um den Stubentigern Magenverstimmungen, Durchfall und Erbrechen zu ersparen.

Leitungswasser für Katzen: eine Frage des Wohnorts

Generell ist die Wasserqualität abhängig vom Wohnort. In Deutschland meist unbedenklich, ist das Nass in anderen Teilen der Welt hingegen ungenießbar. Ist das Leitungswasser in Ihrer Gegend stark verschmutzt, kalkhaltig oder mit vielen Zusatzstoffen wie Fluorid angereichert, lohnt es sich, auf Produkte wie Mineralwasser zurückzugreifen.

Ist dies nicht der Fall, reicht das normale Leitungswasser aus. Als Faustregel gilt: Wenn Sie das Wasser aus der Leitung vertragen, ist es auch für Ihre Katze genießbar. Im Zweifel sollten Sie Rücksprache mit Ihrem zuständigen Wasserwerk halten.

Wie oft sollte man das Trinkwasser auswechseln?

Um die hohe Qualität dauerhaft zu erhalten, sollte das Trinkwasser mehrmals täglich mit frischem Leitungswasser ersetzt werden. Im Sommer, bei Hitze, verdirbt das Wasser schneller – dann empfiehlt es sich, es etwa alle drei Stunden auszutauschen.

Idealerweise wählen Sie als Trinknapf ein pflegeleichtes Gefäß aus Edelstahl oder Keramik. Stellen Sie den Napf in einigen Metern Entfernung zur Futterschale bereit. Reinigen Sie Trink- und Futternapf außerdem regelmäßig und gründlich. Stellen Sie sicher, dass der Trinknapf immer voll ist, damit Ihre Fellnase stets frisches Wasser zu ihrer freien Verfügung hat.

Katzen und Wasser: Top oder Flop? Ansehen

Katzen zum Trinken animieren

Katzen sind oft trinkfauler als andere Haustiere. Selbst, wenn Katzen nicht schwitzen, brauchen sie das Wasser dringend. Es hilft ihnen, ihre Körpertemperatur zu kontrollieren. Bereits ein Flüssigkeitsverlust von zehn bis 15 Prozent über den Tag verteilt kann den Samtpfoten gesundheitlich schaden und im schlimmsten Fall sogar zum Tod des Tieres führen.

Deshalb liegt es in der Verantwortung des Katzenhalters, seine Fellnase zum Trinken zu bewegen. Dabei kann ein stabiler Zimmerbrunnen von Nutzen sein. Ein sanft dahinplätscherndes Wasserspiel zieht Katzen geradezu magisch an und verleitet sie häufig dazu, den einen oder anderen Schluck zu kosten. Idealerweise verteilen Sie zusätzlich einige Wasserschalen überall in der Wohnung.

Tipps zum Entkalken von Katzenbrunnen

Dennoch muss auch beim Katzenbrunnen die Wasserqualität stimmen. Deshalb gilt wie schon beim Napf: Wasser austauschen und regelmäßiges Reinigen ist ein Muss. Damit das Wasser aus dem Brunnen für die Stubentiger verträglich ist, muss natürlich Leitungswasser verwendet werden. Allerdings können die Leitungen im Inneren des Wasserspiels mit der Zeit verkalken, wenn Sie nicht von Zeit zu Zeit einen Entkalker verwenden. Aber Achtung: Achten Sie unbedingt darauf, dass es sich um ein biologisches, ungiftiges Mittel handelt und spülen Sie den Brunnen nach der Verwendung gründlich aus.

Diese Themen zur Katzenernährung könnten Sie auch interessieren:

Trinkt Ihre Wohnungskatze genug?

Katze trinkt aus der Toilette: Was tun?

Achtung! Katze lieber nicht aus Blumenkübel trinken lassen

02.09.2017 - 10:48 Uhr Das macht hochwertiges Katzenfutter aus Hochwertiges Katzenfutter ist für eine gesunde Ernährung Ihres Stubentigers besonders wichtig. Doch was ... Weiterlesen
15.08.2017 - 14:12 Uhr Richtiges Futter für alte Katzen: Tipps Das richtige Futter für alte Katzen unterscheidet sich von dem für jüngere Artgenossen. Aber warum? Der ... Weiterlesen
12.08.2017 - 13:45 Uhr Katze frisst Napf nicht leer Katzen sind sehr sensible Geschöpfe und zeigen manchmal Gewohnheiten, die auf Menschen zunächst seltsam ... Weiterlesen
27.07.2017 - 14:38 Uhr Essensreste: Ungesund für Katzen Wenn Sie Wert auf eine gesunde Katzenernährung legen, sollten Sie Ihr Haustier nicht mit Essensresten ... Weiterlesen
08.07.2017 - 10:31 Uhr Katzenfutter mit Fleisch: Leckere Rezepte Wer Katzenfutter selber kochen möchte, bietet seiner Samtpfote eine gesunde Alternative. Mit Fleisch lassen ... Weiterlesen
17.05.2017 - 17:41 Uhr Dürfen Katzen Ratten fressen? In der Wildnis sind Katzen hervorragende Jäger. Obwohl sie normalerweise vor allem Mäuse erbeuten und ... Weiterlesen