Unverträglichkeiten

Gesund oder nicht: Dürfen Katzen Kuhmilch trinken?

Dürfen Katzen Kuhmilch trinken? Viele von uns würden diese Frage pauschal mit ja beantworten. Dabei liegen wir damit ziemlich verkehrt: Kuhmilch ist für die schmusigen Haustiere nämlich gar nicht gesund. Schuld an dem Irrglauben sind wohl zahlreiche Kinderbücher, in denen Kätzchen abgebildet sind, die schlabbernd ihre Milch trinken.

Gesund oder nicht: Dürfen Katzen Kuhmilch trinken? – Foto: Shutterstock / Alena Ozerova

Gesund oder nicht: Dürfen Katzen Kuhmilch trinken? – Foto: Shutterstock / Alena Ozerova

Katzen trinken als Babys Milch und "verlernen" es wieder

Ganz so falsch ist das Bild mit den Kätzchen, die Milch trinken, allerdings nicht, denn: Junge Katzen sind noch in der Lage, Milch zu verdauen. Ihr Körper produziert noch das Enzym Laktase, das für die Spaltung von Laktose zuständig ist. Laktose ist eine Form von Kohlenhydrat, nämlich Milchzucker. Junge Katzen brauchen diesen Nährstoff als Energielieferant, damit sie groß und stark werden. Wenn die Kätzchen dann aber selbstständig werden und zu jagen beginnen, produziert ihr Körper immer weniger Laktase – Mutter Natur entwöhnt sie quasi von der Milch, weil andere Nährstoffe (insbesondere Proteine aus dem Fleisch der Beutetiere) wichtiger werden.

Mit etwa vier Wochen beginnt dieser Prozess der Umgewöhnung; sollten Sie selbst so junge Kätzchen daheim haben, müssen Sie die kleinen Schnuffelschnuten behutsam an das Katzenfutter heranführen. In unserem Ratgeber "Von Muttermilch zu Katzenfutter: Kitten auf feste Nahrung umstellen" finden Sie dazu die nötigen Tipps. Übrigens: Junge Katzen befinden sich noch im Wachstum und benötigen eine andere Nährstoffzusammensetzung als ihre ausgewachsenen Artgenossen. Daher empfiehlt es sich, den Minimiezis spezielles Kätzchenfutter zu geben. Mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber "Gesunde Ernährung für junge Katzen".

Ungesund: Milch verursacht Verdauungsprobleme

Entwöhnte Katzen vertragen in der Regel keine Milch mehr. Wenn Sie doch welche zu sich nehmen, führt dies oft zu Verdauungsproblemen wie Blähungen, die mit starken Schmerzen einhergehen können. Katzen trinken am besten auch keine Milch, die mit Wasser verdünnt ist – auch dann ist der Laktosegehalt für gewöhnlich zu hoch. Im Prinzip sind ausgewachsene Katzen von Natur aus laktoseintolerant. Diese Form der Nahrungsmittelunverträglichkeit ist auch unter Menschen recht weit verbreitet, wobei es unterschiedliche Stufen der Laktoseintoleranz gibt. Einige vertragen mehr, andere weniger und manche gar keinen Milchzucker.

Bei unseren Fellnasen kann es ebenfalls Ausnahmen geben; manche Katzen trinken regelmäßig Kuhmilch und haben keine Probleme deswegen. Der Normalfall ist allerdings der, dass Salonlöwen Milch weder brauchen noch gut verdauen können. Dabei ist es dann gleichgültig, ob Sie statt Kuhmilch die Milch eines anderen Tieres geben wollen: Auch Ziegenmilch und Schafsmilch enthalten Laktose und sind für die meisten Miezen unverträglich.

Milch für Stubentiger: Tipps für katzengerechten Genuss Ansehen

Katzentaugliche Milch ohne Laktose?

Ausnahmen bilden lediglich laktosefreie Milch aus dem Supermarkt und spezielle "Katzenmilch" aus dem Tierfachhandel, die ebenfalls laktosereduziert ist. Allerdings enthalten diese Leckereien viele Kalorien und wenige Nährstoffe, die Ihre Katze braucht. Damit Ihre Fellschnute nicht allmählich Übergewicht ansammelt, sollten Sie die Kalorien aus derlei Schmankerln von ihrer Futterration abziehen. Geschieht dies jedoch regelmäßig, droht eine Unterversorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen und Ihr Schnuffel wird krank. Katzen trinken am besten Wasser – es erfrischt, versorgt sie mit Flüssigkeit und enthält keine zusätzlichen Kalorien. Wie viel Wasser die Fellnasen brauchen, hängt davon ab, ob sie Nassfutter oder Trockenfutter bekommen. Viele Katzenexperten raten von der ausschließlichen Trockenfutterernährung ab, weil der Flüssigkeitsbedarf dann sehr hoch ist und Katzen es instinktiv nicht gewohnt sind, so viel Wasser zu trinken.

Sie können Ihre Samtpfote jedoch dazu motivieren, mehr zu trinken, wenn Sie mehrere Wassernäpfe in der Wohnung deponieren und diese mehrmals am Tag frisch auffüllen. Fließendes Wasser, zum Beispiel aus einem Trinkbrunnen oder vom Wasserhahn, wird von den Puschelnasen oft bevorzugt angenommen. Weitere Vorschläge zu diesem Thema lesen Sie in unserem Ratgeber "Trinkfaule Katzen: Stubentiger zum Wasserschlürfen animieren".

Diese spannenden Tipps rund um das Thema Katzenernährung und die Trinkgewohnheiten unserer Stubentiger könnten Sie ebenfalls interessieren:

Achtung! Katze lieber nicht aus Blumenkübel trinken lassen

Katze trinkt aus der Toilette: Was tun?

Futtersorten für die Ernährung junger Katzen

Gesund oder nicht: Dürfen Katzen Kuhmilch trinken?:

  • 2016-08-04 03:29:57
    Basti we: Mal im Ernst, mein Kater bekommt seit 14 Jahren Kuhmilch 3,5% weil er es liebt und er hat null Probleme damit. Abgekochtes Wasser wenn ich das alles lese ^^
  • 2016-02-21 13:18:21
    Michaela Schweiger: Also, ich denke, bei Tieren, insbesondere bei Katzen, ist es wie bei uns Menschen. Einige produzieren ihr Leben lang Laktase, andere werden eben Laktose-intollerant, d.h. sie vertragen keine Milchprodukte mehr. Meine beiden Stubentiger haben mit Milch oder Sahne keinerlei Probleme. Ich denke auch, dass das jeder für seine Katzen selbst rausfinden muss. Allerdings sollte man bedenken, dass Milch Nahrung und somit kein Wasserersatz ist.
  • 2016-02-05 07:55:04
    Nadine Brödel: Also mein Kater bekommt auch ab und zu ganz normale Kuhmilch, er hatte bisher nie Probleme oder schmerzen, er is total fit! Aber jeder glaub immer nur das was man hört und sieht, deswegen dürfen wir ja auch bald nix mehr essen weil ja alles iwie gespritzt oder krank oder sonst was ist! Aber jeder soll das glauben was er möchte und seine Katze füttern mit dem was er meint was der katze gut tut und was nicht, jeder der Tiere liebt und eins hat merkt auch wenn es iwas nicht verträgt! Und meinem Kater geht es super auch wenn er ab und zu mal ein löffel Milch bekommt!
  • 2016-01-10 23:02:09
    Lachs-Carpaccio Vom Rind: Ach ja, und Blumenvasenwasser bekommt ihr auch immer sehr gut.
  • 2016-01-10 23:01:07
    Lachs-Carpaccio Vom Rind: HAHAHA, der Seifert Edward isn cooler Typ! Unsere Grand Dame von 16 Jahren trinkt seit Jahren jeden Tag ihre 200ml primitive Kaufland-Milch. Das Tier könnt' alleine Deutschland im Kriegsfall verteidigen, so fit ist es.
  • 2015-12-24 21:47:48
    Edward Seifert: Sagt mal, seid Ihr denn alle noch normal? Wenn ich dass hier nur lese, frag ich mich wie die Katzen nur soviele Jahrhunderte übeleben konnten. Na ja, die haben alle abgekochtes Wasser bekommen und auch nie Kuhmilch! Die anderen welche sich nicht daran gehalten haben sind dann normale Rasse- Hauskatzen geworden. Ich staune, wie viele Wissenschaftler sich hier herumtreiben. Also, meine liebe Hauskatze ist jetzt 13 Jahre alt und hat normales Trinkwasser sowie ab und zu auch mal Kuhmilch getrunken und geatmet hat Sie auch noch normale Luft ohne Zusätze!(rauchen tut Sie noch nicht). Ein Wunder, denn Sie ist Quitschmunter und gesund sowie robust. Oh Wunder! Vergesst nicht, es wird kalt, also die Pantoffelchen raus und der Katze angezogen. Tip: Die Luft wird schlechter von Tag zu Tag - Katzen schutzmaske besorgen. Tsch -und lasst die Tiere, Tier sein dürfen und nicht so viel Rindfleisch essen (Rinderwahnsinn!!!)
  • 2015-07-10 17:40:25
    Rainer Braun: Alternativ geht auch laktosefreie Milch. Katzenmilch aus dem tierladen ist doch künstlich überteuert. Am besten ist immer noch Wasser.
  • 2014-10-15 20:33:28
    Melinda Kruppe: Katzen dürfen auf keinen Fall Kuhmilch trinken. Ich gebe meinen Katzen immer abgekochtes Wasser. Wenn überhaupt Milch dann Katzenmilch. Ich weiß gar nicht warum so viele Menschen denken, dass Katzen gerne Milch trinken. Dieser Mythos wurde wohl über die Jahre hinweg weitergegeben.
  • 2014-04-15 22:01:33
    Sabine Schulz: Ich gebe meiner Katze regelmäßig Katzenmilch. Sie mag sie und verträgt die Milch gut. Auch meine Tierärztin hatte nichts schlechtes einzuwenden. Früher habe ich meiner Katze sogar richtige Milch gegeben. Damit habe ich dann aufgehört, als ich mehrere schlechte Artikel darüber gelesen habe.
  • 2014-03-28 09:23:14
    Maurice Kühne: Ich gebe meine Katzen prinzipiell keine Milch. Sogar mein Tierarzt meinte, dass das nicht gut ist. Natürlich gibt es auch Katzenmilch. Jedoch habe ich das Gefühl, dass meine Katzen diese auch nicht vertragen. Gebt ihr euren Katzen Milch?
12.01.2019 - 17:49 Uhr Katze barfen: Das sind Vor- und Nachteile! Die Barf-Ernährung für Katzen basiert auf dem Prinzip, rohes Fleisch zu füttern – nach Vorbild der ... Weiterlesen
13.10.2018 - 18:10 Uhr Welche Nährstoffe brauchen Katzen? Katzen sind reine Fleischfresser und benötigen daher andere Nährstoffe als Menschen, die Allesfresser sind. ... Weiterlesen
07.07.2018 - 10:04 Uhr Dürfen Katzen Reis essen? Ob Katzen Reis in ihrem Futter erhalten sollten, wird unter Tierfreunden heiß diskutiert. Warum genau, ... Weiterlesen
30.06.2018 - 07:47 Uhr Dürfen Katzen Bananen essen? Manchmal sind die Essensvorlieben von Haustieren überraschend, aber was sollte auf den Speiseplan? Dürfen ... Weiterlesen
09.06.2018 - 09:00 Uhr Eis für Katzen selber machen Nicht nur wir Menschen freuen uns bei hohen Temperaturen über eine Abkühlung, auch Katzen sind dankbar für ... Weiterlesen
10.05.2018 - 06:57 Uhr Stiftung Warentest prüft Katzenfutter Wer eine Katze daheim hat, der gibt sein Bestes, um den Vierbeiner möglichst gesund zu ernähren. Aber wie ... Weiterlesen