Nahrungsergänzung

Taurin für Katzen: Worin ist es enthalten?

Katzen brauchen täglich Taurin in ihrem Futter. Während eine Taurin-Überdosierung kaum möglich ist, kann ein dauerhafter Mangel an der wichtigen Aminosäure zu gesundheitlichen Problemen führen. Worin ist es enthalten?

Katzen sind auf eine tägliche Taurinzufütterung angewiesen – Bild: Shutterstock / Master L

Katzen sind auf eine tägliche Taurinzufütterung angewiesen – Bild: Shutterstock / Master L

Taurin ist eine Aminosäure, die in tierischem Eiweiß enthalten ist sowie künstlich hergestellt werden kann. Wichtig ist, dass die Katze täglich nur eine sehr kleine Taurinmenge synthetisieren – das heißt selbst herstellen – kann und deshalb auf eine Zufuhr über das Katzenfutter angewiesen ist. Sonst drohen auf Dauer Mangelerscheinungen wie Immunschwäche, Blindheit oder Taubheit.

Taurin in Katzenfutter, Nahrungsergänzungsmitteln und Snacks

Dass Taurin so wichtig für Katzen ist, wissen natürlich auch die Tierfuttermittelhersteller. Um den täglichen Bedarf der Samtpfote zu decken, enthalten so gut wie alle handelsüblichen Trockenfutter- und Nassfutterarten Taurin. Normalerweise wird eine Katze mit ihrem Katzenfutter also ausreichend damit versorgt. Bei Unsicherheiten lohnt eine Nachfrage beim Tierarzt. Auch in Katzensnacks, Katzenmilch und Co. ist normalerweise ein Taurinzusatz unter den Inhaltsstoffen zu finden.

Nahrungsergänzungsmittel, wie reines Taurinpulver, sind ebenfalls im Zoofachhandel und beim Tierarzt erhältlich. Fragen Sie Ihren Tierarzt außerdem nach Grünlippmuschel-Produkten – sie enthalten ebenfalls Taurin und sind nicht nur bei Hunden gut für die Gelenke.

Produkte mit Taurin für Katzen Ansehen

Lebensmittel mit Taurin: Rohes Fleisch im Katzennapf

Freigänger und Bauernhofkatzen decken ihren täglichen Taurinbedarf meist bei der Mäusejagd, denn Mäuse – insbesondere ihr frisches Blut – enthalten eine ganze Menge der für Katzen wichtigen Aminosäure. Ratten sind ebenfalls gute Taurinlieferanten, falls Ihre Samtpfote sich bei der Jagd an größere Beutetiere heranwagt. Ansonsten ist rohes Fleisch für Katzen ideal, um ihren Taurinbedarf zu decken. Das gilt vor allen Dingen für Herz- und Muskelfleisch. Zwar sind roher Fisch und rohe Meeresfrüchte, insbesondere Muscheln, sehr taurinreich. Sie sind allerdings für die Haupternährung von Katzen ungeeignet, da ihnen zum Teil andere wertvolle Nährstoffe fehlen und Fisch zudem gefährliche Gräten enthalten kann. Katzen sind in erster Linie Fleischfresser.

Wer sein Tier mit Barf – also rohem Fleisch – ernährt, braucht sich also normalerweise keine Sorgen um den Taurinbedarf seines Stubentigers zu machen. Wird das Fleisch erhitzt, also abgekocht, gebraten, oder ähnliches, wird der Tauringehalt allerdings vernichtet, denn die Aminosäure ist nicht hitzebeständig – bei Unsicherheiten, ob der Bedarf Ihrer Katze mit der normalen Fütterung gedeckt wird, sollten Sie Ihren Tierarzt befragen.

Diese Themen zur Katzenernährung könnten Sie auch interessieren:

So füttern Sie einen Freigänger

Katzenfutter selber kochen: Rezepte mit Fleisch

Wieviel Taurin braucht die Katze?

12.01.2019 - 17:49 Uhr Katze barfen: Das sind Vor- und Nachteile! Die Barf-Ernährung für Katzen basiert auf dem Prinzip, rohes Fleisch zu füttern – nach Vorbild der ... Weiterlesen
13.10.2018 - 18:10 Uhr Welche Nährstoffe brauchen Katzen? Katzen sind reine Fleischfresser und benötigen daher andere Nährstoffe als Menschen, die Allesfresser sind. ... Weiterlesen
07.07.2018 - 10:04 Uhr Dürfen Katzen Reis essen? Ob Katzen Reis in ihrem Futter erhalten sollten, wird unter Tierfreunden heiß diskutiert. Warum genau, ... Weiterlesen
30.06.2018 - 07:47 Uhr Dürfen Katzen Bananen essen? Manchmal sind die Essensvorlieben von Haustieren überraschend, aber was sollte auf den Speiseplan? Dürfen ... Weiterlesen
09.06.2018 - 09:00 Uhr Eis für Katzen selber machen Nicht nur wir Menschen freuen uns bei hohen Temperaturen über eine Abkühlung, auch Katzen sind dankbar für ... Weiterlesen
10.05.2018 - 06:57 Uhr Stiftung Warentest prüft Katzenfutter Wer eine Katze daheim hat, der gibt sein Bestes, um den Vierbeiner möglichst gesund zu ernähren. Aber wie ... Weiterlesen