Clickertraining

Clickertraining für Katzen: Spielerische Erziehung

Sie mögen es vielleicht kaum glauben, aber auch Katzen können mithilfe von Clickertraining einige Tricks erlernen. Nicht jede Samtpfote mag diese spielerische Art zu lernen, aber einen Versuch ist es allemal wert. Haben Sie Ihren Stubentiger erst einmal für das Clickertraining begeistert, werden Sie beide jede Menge Spaß haben.

Clickertraining für Katzen: Spielerische Erziehung – Foto: Shutterstock / Forewer

Clickertraining für Katzen: Spielerische Erziehung – Foto: Shutterstock / Forewer

Grundlagen des Clickertrainings für Katzen

Mit dem Clickertraining wollen Sie Ihrer Samtpfote entweder ein bestimmtes Verhalten antrainieren oder auch abgewöhnen. Dafür reichen eindringliche Ermahnungen und strenge Blicke bei Katzen nicht aus. Ihre Stimme klingt immer anders und starrende Blicke können eine Katze verängstigen. Das Geräusch des Clickers hingegen klingt immer gleich, sodass die Katze es mit einer bestimmten Bedeutung verbinden kann.

Das funktioniert in diesem Fall folgendermaßen: Ihre Miez vollbringt Katzentricks oder kommt vielleicht einfach nur auf Befehl zu Ihnen gelaufen und bekommt als Belohnung ein Leckerli. Im gleichen Moment, in dem Sie ihr das Leckerli geben, drücken Sie auf den Clicker. Ihre Samtpfote lernt: Wenn Sie klicken, hat sie etwas richtig gemacht, und wird belohnt. Dieses Training basiert auf den Pawlowschen Reflexen.

Clickertraining: Verhaltenstipps für Katzenbesitzer Ansehen

Was Sie mit dem Clickertraining für Katzen erreichen können

Auf diese einfache Weise können Sie Ihrem sonst vielleicht gelangweilten Stubentiger beibringen, durch einen Reifen oder von einem Stuhl auf den anderen zu springen – oder sogar Sitz zu machen. Das Clickertraining kann auch dabei helfen, Ihrer Katze ihren Namen beizubringen oder unerwünschtes Verhalten abzugewöhnen. Wenn Ihre Katze etwas nicht oder falsch macht, dürfen Sie nicht mit ihr schimpfen. Ignorieren Sie sie stattdessen, unterlassen Sie das Klicken – und natürlich gibt es auch kein Leckerli. Seien Sie beim Clickertraining nicht ehrgeiziger als Ihre Katze. Wenn Miezi nicht will, dann will sie nicht. Daran können und sollten Sie nichts ändern, sonst verliert das Clickertraining schnell den Reiz für Ihre Katze.

Mehr Informationen zum Einstieg in das Clickertraining finden Sie im Ratgeber: "Clickertraining mit Katzen: Tipps für den Einstieg."

Diese Themen zur Katzenerziehung mit Clickern könnten Sie auch interessieren:

Clickern mit zwei Katzen: Tipps

Clickern mit Katzen: Zubehör

So können Sie Ihre Katze erziehen

Clickertraining für Katzen: Spielerische Erziehung:

  • 2016-11-19 11:43:37
    Monika Dressel: Meine Katze ist nun 21 Jahre und hat mich bestens erzogen versteht aber nicht das ich am Wetter nichts ändern kann - sie Freigängerin- und maul mich an, spielen in dem Alter mag sie nicht mehr, aber ich bin froh wenn sie mault, dann geht es ihr gut
  • 2014-08-03 09:33:46
    Mandy Frenz: wir machen das Clickertraining nun schon einige Wochen und es lohnt sich alle mal.. die beiden sind beim Clickern sehr entspannt und wollen immer mehr lernen.. Sie kommen auf rufen nach ihren Namen, machen Sitz, geben Pfote und gib5, dann machen sie Männchen und es ist ein Schauspiel die beiden zu beobachten wie der eine auf den anderen wartet.. ich bin froh das ich damit angefangen haben..
  • 2014-08-02 11:36:12
    Anna-Christin Willeke: Meine große Liebt das Clickern :) sie macht rolle leg sich hin macht Männchen sogar sitzt und wir haben noch viele Möglichkeiten zu lernen :) nur meine kleine macht mich wahnsinnig bei manchen Übungen fährt sie einfach ihre krallen aus und kratz dabei um an das leckerlie zu kommen ... und ich weiß einfach nicht wie ich das aus ihr rausbekommen soll :-/ so an sich find ich aber das clickertrainig für das man weiß Gott nicht viel Zeit ausbringen muss ( ich mach das mit meinen Katzen entweder zusammen 5 min oder getrennt mit jeder je 5 min) eine Super Methode die Katzen zu beschäftigen :)
  • 2014-07-09 14:32:58
    Tanja Meyer: Ich habe einen 9 Monate alten Birmakater Findus, der ist total verspielt und neugierig. In einem Monat bekomme ich einen zweiten Kater, aber damit Findus sich hier nicht langweilen muss bin ich mit dem Klickern angefangen. Es springt auf jeden Fall toll drauf an (da er so verfressen ist und alles für die Leckerlis tun würde). Ich erhoffe mir dadurch in einiger Zeit seine unangenehmen Angewohnheiten, wie betteln und auf den Tischspringen, abzugewöhnen. Man kann den Tieren mit dem Klicker eine positive Alternative bieten, um ihnen zu zeigen, welches Verhalten erwünscht ist und belohnt wird. Schaut es euch bei Gelegenheit mal an, es macht echt Spaß, sich so mit seinem Tier zu beschäftigen. =)
  • 2014-07-09 14:32:34
    Tanja Meyer: Ich habe einen 9 Monate alten Birmakater Findus, der ist total verspielt und neugierig. In einem Monat bekomme ich einen zweiten Kater, aber damit Findus sich hier nicht langweilen muss bin ich mit dem Klickern angefangen. Es springt auf jeden Fall toll drauf an (da er so verfressen ist und alles für die Leckerlis tun würde). Ich erhoffe mir dadurch in einiger Zeit seine unangenehmen Angewohnheiten, wie betteln und auf den Tischspringen, abzugewöhnen. Man kann den Tieren mit dem Klicker eine positive Alternative bieten, um ihnen zu zeigen, welches Verhalten erwünscht ist und belohnt wird. Schaut es euch bei Gelegenheit mal an, es macht echt Spaß, sich so mit seinem Tier zu beschäftigen. =)
  • 2014-03-10 09:15:29
    Maurice Kühne: Ich habe tatsächlich ein Clickertraining für meine Katzen ausprobiert. Leider hatten die beiden da nicht so viel Lust dran. Und ich habe die ganze Sache wieder aufgegeben.
  • 2014-02-18 09:04:58
    Bärbel Schaller-Schmidt: Ich bin mir nicht sicher, ob ein Clickertraining so viel Sinn macht. Bei Hunden natürlich. Aber Katzen lassen sich nicht großartig erziehen. Einen Versuch wäre es wohl Wert aber dafür muss man auch erstmal die Zeit haben.
  • 2014-02-06 23:20:24
    Johannes Gebel: Ich bin mir nicht sicher ob ein Clickertraining für Katzen sinnvoll ist. Katzen hören nicht auf Kommandos. Sie sind lange nicht so schlau wie Hunde. Für mich wäre das verschwendete Zeit.
  • 2014-01-27 20:37:02
    Sabine Schulz: Meiner Katze hat das Clickertraining unheimlich gut geholfen. Sie war immer sehr schlapp und träge. Seitdem sie ein wenig Sport macht, habe ich den Eindruck, dass es ihr viel besser geht. Natürlich solle man klein Anfangen und das Tier nicht gleich überfordern.
  • 2013-12-16 09:14:36
    Laura Gartner: Ich bin mir nicht wirklich sicher, dass ein Clickertraining bei Katzen funktioniert. Also ich schwöre darauf bei Hunden. Das funktioniet super. Aber Katzen lassen sich leider nicht so sonderlich gut trainieren.
  • 2013-11-27 09:05:17
    Melinda Kruppe: Sehr interessant. Ich dachte Clickertraining ist nur bei Hunden sinnvoll. Ich bin mir nicht sicher, ob meine Katzen auf das clickern eingehen würden. Ein Versuch ist es aber wert. Ich werde mal meine Freundinnden fragen, ob sie schonmal ein Clickertraining mit ihren Katzen gemacht haben.
  • 2013-07-17 13:29:03
    Yassin Baraghith: was sind clickern? :D
  • 2013-05-14 08:36:18
    Gabriele Taccogna: Entweder bin ich zu dumm oder meine mögen kein Clickern. :)
08.09.2017 - 14:08 Uhr Wie Sie Ihrer Katze ihren Namen beibringen Nicht nur Hunden, sondern auch Katzen kann man ihren Namen beibringen. Die Kooperation Ihrer Katze ... Weiterlesen
28.08.2017 - 16:42 Uhr Wenn Katzen an Möbeln kratzen: Tipps Dass Katzen an Möbeln kratzen und auch an Tapeten gerne ihre Spuren hinterlassen, dürfte jedem bekannt ... Weiterlesen
18.07.2017 - 11:07 Uhr Katze hat Angst vorm Tierarzt: Was tun? Wenn Ihre Katze Angst vor dem Tierarzt hat, können Sie einiges tun, um ihr ein wenig die Furcht zu nehmen. ... Weiterlesen
30.05.2017 - 15:17 Uhr Was tun, wenn Katze Kaninchen jagt? Die meisten Katzenhalter haben sich wohl daran gewöhnt, dass ihre Katze Mäuse jagt und mit nach Hause ... Weiterlesen
28.05.2017 - 11:43 Uhr Wenn Katzen an geschlossenen Türen kratzen Viele Katzen neigen dazu, an geschlossenen Türen zu kratzen – egal ob ihr Bezugsmensch innerhalb oder ... Weiterlesen
24.05.2017 - 17:52 Uhr Katze bringt Beute mit: Umgang Wer mit einer Freigänger-Katze zusammenlebt, bekommt von der Miez dann und wann ein kleines "Geschenk": Ob ... Weiterlesen