Transport

Katze an Transportbox gewöhnen: Bestechung erlaubt

Katzen mögen es normalerweise nicht, in eine Transportbox gesperrt zu werden. Daher sollten Sie Ihre Katze erst an die Transportbox gewöhnen, sodass ein Trip darin – etwa zum Tierarzt – ohne lautes Maunzen und Schreien möglich ist. Versuchen Sie, dafür zu sorgen, dass Ihre Samtpfote die Box mit etwas Gutem verbindet und so keine Probleme damit hat, eine Zeit lang in ihr zu reisen.

"Wenn ich schon zum Tierarzt muss, dann aber doch bitte in meiner geliebten Transportbox" – so ein Denken ist das Ziel einer jeden Transportbox-Gewöhnung – Shutterstock / photo_master2000

"Wenn ich schon zum Tierarzt muss, dann aber doch bitte in meiner geliebten Transportbox" – so ein Denken ist das Ziel einer jeden Transportbox-Gewöhnung – Shutterstock / photo_master2000

Es gibt eigentlich kaum eine Katze, die auf Anhieb problemlos in eine Transportbox geht und sich dort einschließen lässt. Dies ist in der Regel nur dann möglich, wenn Sie Ihre Miez vorher in Ruhe an die Box gewöhnt haben. Hierfür müssen Sie ein paar Tricks anwenden. Ach ja, Bestechung ist erlaubt!

Die richtige Transportbox für Katzen

Bevor Sie Ihre Katze an die Transportbox gewöhnen, müssen Sie zunächst darauf achten, dass Sie die richtige Transportbox haben. Diese sollte ein paar Grundvoraussetzungen erfüllen. Ideal ist eine Box aus gut zu reinigendem Plastik, die über mehrere große Öffnungen verfügt, zum Beispiel einer großen Frontklappe und einem abnehmbaren Mittelteil, sodass gewissermaßen der ganze Deckel abgenommen werden kann. Letzteres ist vor allem beim Tierarzt praktisch, falls sich Katzen in der Box verschanzen und nur schwer herauszukriegen sind. Achten Sie darauf, dass sich keine scharfen Kanten an der Box befinden – insbesondere unsaubere Schweißstellen im Inneren erhöhen das Verletzungsrisiko ungemein.

Weiden-Transportboxen sind weniger gut geeignet

Weiden-Transportkörbe für Katzen sehen super aus, sind aber für die Praxis eher ungeeignet. Zum einen ist ein Weiden-Transportkorb äußerst schlecht zu reinigen, wenn Ihre Miez einmal ihr Geschäft darin verrichtet hat und zum anderen kann sich eine Katze mit ihren Krallen im Holz fest verhaken, etwa dann, wenn sie beim Tierarzt nicht herauskommen will. Dabei kann sie sich schlimmstenfalls verletzen. Ein Tipp zum Thema: Legen Sie eine Wickelunterlage für Babys auf den Boden der Transportbox. Katzen urinieren in ihrer Box oft aus Stress – die Unterlage erleichtert das Säubern.

Katze an Transportbox gewöhnen

Ihre Katze darf die Transportbox nicht mit etwas Schlechtem verbinden. Kennt Ihr Salonlöwe die Box nur in Verbindung mit einem unangenehmen Tierarztbesuch, wird sie sicherlich nicht begeistert sein, wenn sie dort eingesperrt wird. Daher sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Katze die Box als etwas Gutes betrachtet. Machen Sie die Kiste ständig zugänglich, indem Sie sie beispielsweise neben oder sogar auf dem Kratzbaum positionieren.

Bestenfalls nutzt Ihre Miez die Box im Alltag als gemütlichen Rückzugsort. Dies können Sie in die Wege leiten, indem Sie zum Beispiel eine kuschelige Decke innen verstauen. Auch Katzenspielzeug oder Katzenminze macht die Box für Ihre Miez attraktiv. Sie können auch Leckerlis darin verstauen, sodass Ihre Katze die Box lieben lernt. Das Ziel muss in jedem Fall sein, dass sie im Alltag hin und wieder von alleine in die gemütliche "Höhle" geht und sich darin wohlfühlt.

Eine Transportbox für Ihre Katze aussuchen Ansehen

Den Ernstfall proben

Im nächsten Schritt muss sich Ihre Katze daran gewöhnen, in einer geschlossenen Transportbox zu verweilen. Schließen Sie, wenn Ihre Miez darin liegt, einfach für ein oder zwei Minuten die Tür. Anschließend öffnen Sie die Box wieder, loben Ihre Miez und geben ihr auch ein Leckerli für Katzen. Keine Samtpfote mag es, eingesperrt zu sein. Doch wenn sie merkt, dass nichts Schlimmes passiert, wenn Sie hinein geht und die Tür sich schließt, wird der Ernstfall – eine Fahrt zum Tierarzt zum Beispiel – weniger stressig für Tier und Mensch ablaufen.

Diese Themen zur Katzenerziehung könnten Sie auch interessieren:

Transporttaschen für Katzen: Tipps und Ideen

Mit Katze und Auto in den Urlaub: So gelingt die Fahrt

3 Dos & Don’ts beim Tierarztbesuch mit der Katze

08.09.2017 - 14:08 Uhr Wie Sie Ihrer Katze ihren Namen beibringen Nicht nur Hunden, sondern auch Katzen kann man ihren Namen beibringen. Die Kooperation Ihrer Katze ... Weiterlesen
28.08.2017 - 16:42 Uhr Wenn Katzen an Möbeln kratzen: Tipps Dass Katzen an Möbeln kratzen und auch an Tapeten gerne ihre Spuren hinterlassen, dürfte jedem bekannt ... Weiterlesen
18.07.2017 - 11:07 Uhr Katze hat Angst vorm Tierarzt: Was tun? Wenn Ihre Katze Angst vor dem Tierarzt hat, können Sie einiges tun, um ihr ein wenig die Furcht zu nehmen. ... Weiterlesen
30.05.2017 - 15:17 Uhr Was tun, wenn Katze Kaninchen jagt? Die meisten Katzenhalter haben sich wohl daran gewöhnt, dass ihre Katze Mäuse jagt und mit nach Hause ... Weiterlesen
28.05.2017 - 11:43 Uhr Wenn Katzen an geschlossenen Türen kratzen Viele Katzen neigen dazu, an geschlossenen Türen zu kratzen – egal ob ihr Bezugsmensch innerhalb oder ... Weiterlesen
24.05.2017 - 17:52 Uhr Katze bringt Beute mit: Umgang Wer mit einer Freigänger-Katze zusammenlebt, bekommt von der Miez dann und wann ein kleines "Geschenk": Ob ... Weiterlesen