Verhalten

Wie Sie Ihrer ängstlichen Katze die Scheu nehmen

Die Furcht Ihrer Katze kann verschiedene Gründe haben. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihrem Stubentiger die Scheu nehmen können. Einer der wichtigsten Tipps für eine ängstliche Katze: Haben Sie viel Geduld!

Wie kann man einer verschüchterten Katze am besten die Scheu nehmen? – Bild: Shutterstock / igor.stevanovic

Wie kann man einer verschüchterten Katze am besten die Scheu nehmen? – Bild: Shutterstock / igor.stevanovic

Ist Ihr Kätzchen gerade bei Ihnen eingezogen, ist eine gewisse Vorsicht nur natürlich. Wenn Sie ihm die Scheu nehmen möchten, sollten Sie es langsam angehen lassen. Bleiben Sie erst einmal mit dem Neuankömmling in einem Raum und schließen Sie möglichst die anderen Türen. Wichtig für die ängstliche Katze ist jetzt vor allem Ruhe. Vermeiden Sie hektische Bewegungen und sprechen Sie ruhig und leise mit dem Stubentiger. Achten Sie auf die Körpersprache des Tiers.

Katzen die Scheu nehmen: Tipps

Lassen Sie die Katze dann ein wenig allein ihre neue Umgebung erkunden. Nach und nach wird sie sich sicherer fühlen und auf Sie zukommen. Bedrängen Sie eine ängstliche Katze niemals – das stresst sie nur zusätzlich und hilft auf keinen Fall, wenn Sie ihr die Scheu nehmen möchten. Wenn Sie das Gefühl haben, Ihr neues Haustier fasst langsam Vertrauen zu Ihnen, können Sie das Eis mit einem kleinen Spiel weiter brechen. Spielzeugmäuse sind ein Klassiker, den fast alle Stubentiger mögen.

Süße Katzenbabys mit ihrem Fläschchen Ansehen

Ängstliche Katze: So helfen Sie ihr

Die Angst der Katze muss aber nicht unbedingt durch einen Umzug hervorgerufen werden – sie kann auch ganz plötzlich auftreten. Zeigt Ihre Katze von heute auf morgen ohne für Sie erkennbaren Grund deutliche Anzeichen für unerklärbare Furcht, sollten Sie die Situation zunächst ein wenig beobachten. Die ängstliche Katze braucht Raum – geben Sie ihn ihr! Vielleicht hat Sie eine neue Situation oder der Besuch eines fremden Menschen erschreckt. Verbessert sich Ihr Verhalten nicht innerhalb von ein paar Tagen, sollten Sie einen Tierarzt konsultieren. Vielleicht kann er der Katze beispielsweise mit Bachblüten die plötzliche Scheu nehmen.

Diese Themen zu Verhalten und Erziehung könnten Sie auch interessieren:

Katzen erfolgreich erziehen: Wichtige Grundregeln

Katzenerziehung bei Kratzen, Beißen und Aggressivität

Wenn die Katze Angst vor dem Tierarzt hat

24.09.2018 - 16:59 Uhr Katze macht in Blumentopf: Was tun? Benutzt Ihre Katze auch so gern den einen oder anderen Blumentopf als Katzenklo? Für die meisten Stubentiger ... Weiterlesen
04.08.2018 - 08:56 Uhr Katzenbabys erziehen: Tipps Katzenkinder lernen in den ersten Lebenswochen viel von ihrer Katzenmutter und den Geschwistern, doch auch ... Weiterlesen
20.06.2018 - 16:42 Uhr Wenn Katzen an Möbeln kratzen: Tipps Dass Katzen an Möbeln kratzen und auch an Tapeten gerne ihre Spuren hinterlassen, dürfte jedem bekannt ... Weiterlesen
24.05.2018 - 12:47 Uhr Mit der Katze sprechen Wenn Sie regelmäßig mit Ihrer Katze sprechen, stärkt das die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Haustier. ... Weiterlesen
19.05.2018 - 17:52 Uhr Katze bringt Beute mit: Umgang Wer mit einer Freigänger-Katze zusammenlebt, bekommt von der Miez dann und wann ein kleines "Geschenk": Ob ... Weiterlesen
20.04.2018 - 07:10 Uhr Katze knabbert Kabel an: Mögliche Gründe Als Katzenbesitzer dürften Sie das Problem kennen: Ihr Vierbeiner knabbert gerne an Kabeln herum. Das ist ... Weiterlesen