Fellpflege

Fellwechsel bei Katze und Hund: Tierhaare entfernen

Wenn der Frühling vor der Tür steht, hat dieser immer auch Katzen- oder Hundehaare im Gepäck, sodass es täglich heißt: Tierhaare entfernen! Der Fellwechsel ist oftmals eine haarige Angelegenheit für Kleidung, Sofa und Boden. Mit diesen nützlichen Tipps werden Sie Hunde- und Katzenhaare am besten wieder los.

Haarige Angelegenheit: Fellwechsel bei Hund und Katze — Bild: Shutterstock / photomak

Haarige Angelegenheit: Fellwechsel bei Hund und Katze — Bild: Shutterstock / photomak

Es gibt mehrere Methoden, mit denen Sie Ihre Vierbeiner von den losen Haaren befreien und den Fellwechsel bei Katze und Hund unterstützen können. Welche für Sie und Ihre Fellnasen die richtige ist, können Sie am besten herausfinden, indem Sie ein wenig ausprobieren.

1. Bürsten und Kämmen beim Fellwechsel

Um wenigstens etwas Kontrolle über die Haarbüschel und Fellknäuel zu bekommen, empfiehlt es sich während des Fellwechsels, Hund und Katze täglich zu bürsten oder zu kämmen. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und abgestorbene Haare können ohne den Umweg über Kleidung und Möbel entfernt werden. Wenn Sie Tierhaare entfernen, kann dies so auch zu einer angenehmen Massagesitzung für Ihr Haustier werden. Ein Tipp: Immer in Wuchsrichtung des Fells arbeiten!

2. Tierhaare entfernen mit Gummihandschuh

Das Entfernen von Tierhaaren kann durch den Einsatz von Gummihandschuhen zu einer elektrisierenden Angelegenheit werden. Ist die Gummioberfläche leicht angefeuchtet, können Sie mit diesen über ihre Möbel fahren und so dank der elektrischen Ladung Haare ganz einfach aufnehmen.

Katzen für Allergiker: Gibt es das? Ansehen

3. Fusselroller und Klebeband

Der gute alte Fusselroller kann in Hinblick auf Textilien Wunder wirken. Falls dieser beim Fellwechsel mal nicht ausreichen sollte, gehört Klebeband zu den Geheimtipps: Drücken Sie es einfach auf die behaarten Kleidungsstellen und ziehen Sie es mitsamt den Haaren ab.

4. Der Wäschetrockner-Tipp

Es geht auch noch einfacher, wenn Sie Tierhaare entfernen wollen: Viele Hunde- und Katzenbesitzer schwören auf den Wäschetrockner-Trick. Die trockene und "behaarte"Kleidung einfach in den Trockner werfen, ein kurzes Programm einschalten und das Ergebnis im Flusensieb betrachten. Sie werden sich wundern, wie viele Haare dort landen.

5. Fellwechel mit der richtigen Ernährung unterstützen

Damit Ihre Katze oder Ihr Hund gar nicht erst so stark beim Fellwechsel unterstützt werden muss, sollten Sie generell in dieser Zeit auf das richtige Futter achten. Während des Fellwechsels ist Ihr Haustier auf eine ganze Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen angewiesen, die für das Haarwachstum wichtig sind, darunter etwa Vitamin E, B-Vitamine, Biotin, Kupfer, Jod und Zink. Sollten Sie sehen, dass Ihre Katze oder Ihr Hund Probleme mit dem Fell hat, stellen Sie auf Haut- und Fellfutter um. Informieren Sie sich bei Ihrem Tierarzt und im Fachhandel über die richtigen Produkte für Ihre tierischen Partner.

Diese Pflegethemen könnten Sie auch interessieren:

Wie Sie Katzen beim Fellwechsel unterstützen

Die richtige Fellpflege für Kurzhaarkatzen

Die richtige Fellpflege für Langhaarkatzen

22.04.2018 - 08:00 Uhr Katze schreit laut: Mögliche Gründe Wenn Katzen miauen, schnurren und gurren, klingt das niedlich und liebenswert. Aber wenn eine Katze schreit, ... Weiterlesen
12.04.2018 - 06:18 Uhr Katzen und ihr Schlafverhalten Katzen schlafen viel und gerne – durchschnittlich um die 16 Stunden und mehr ruhen sich die Fellnasen ... Weiterlesen
01.04.2018 - 11:25 Uhr Tipps für das Osterfest mit Haustier Ostern gehört in Deutschland eher zu den beschaulicheren Feiertagen. Trotzdem können die Besuche von ... Weiterlesen
13.03.2018 - 08:05 Uhr Geschlechtsreife bei Katze und Kater Erreicht eine Katze die Geschlechtsreife, ist sie grundsätzlich zur Paarung und Fortpflanzung bereit. Doch ... Weiterlesen
07.03.2018 - 11:50 Uhr Warum Katzen Einkäufe kontrollieren Die Neugier von Katzen ist sehr stark ausgeprägt und auch Einkaufstaschen sind vor ihnen nicht sicher. ... Weiterlesen
03.03.2018 - 13:46 Uhr Statusaggressionen bei Katzen: Was ist das? Dass Katzen sich nicht gerne herumkommandieren lassen und manchmal ganz schön bestimmend sein können, das ... Weiterlesen