Freigänger

Freigang für Katzen in der Brutzeit: So schützen Sie Jungvögel

Katzen mit Freigang sind in der Brutzeit eine Bedrohung für Jungvögel – aber soll man sie deshalb während des gesamten Zeitraums im Haus behalten? In den meisten Fällen ist das keine katzenfreundliche Lösung. Trotzdem können Sie als Katzenhalter einiges tun, um das Risiko für Vogelbabys zu minimieren.

Mit ein paar Vorkehrungen können Sie Jungvögel vor Katzen schützen – Shutterstock / Sari ONeal

Mit ein paar Vorkehrungen können Sie Jungvögel vor Katzen schützen – Shutterstock / Sari ONeal

Katzen mit Freigang haben vor allem in der Brutzeit Auswirkungen auf die Vogelwelt. Nur was können Sie eigentlich tun, um das Risiko für Amseln, Meisen, Tauben und Co. zu minimieren?

Was bedeutet der Freigang für Vögel in der Brutzeit?

In der Hauptbrutzeit zwischen April und Juni tragen Katzenhalter eine besondere Verantwortung, wenn sie Ihre Samtpfote herauslassen. Für Jungvögel ist der Freigang Ihres Tieres nämlich mit enormem Stress verbunden.

So können Vögel beispielsweise nur über Umwege zum Nest gelangen, gegebenenfalls nicht überall nach Nahrung suchen und ihre Jungtiere nur dann füttern, wenn gerade keine Katze zugegen ist. Der Vogel-Nachwuchs kann in Anwesenheit eines Freigängers also nur suboptimal versorgt werden.

Damit aber nicht genug: Denn Katzen besitzen auch über einen Jagdinstinkt. Ihren Spieltrieb leben sie beim Freigang dann oftmals auf Kosten der Vögel aus. Sie machen Jagd auf die Tiere, indem sie etwa auf Bäume klettern und Nester plündern.

Wenn Sie also Jungvögel vor Ihrer Freigänger-Katze schützen möchten, können Sie zum Beispiel dafür sorgen, dass Ihre Haustiere nicht allzu weit streunen – dafür ist es wichtig, sie kastrieren zu lassen. Eine kastrierte Katze bleibt normalerweise näher am Haus und der Kreis der Vogelbrutstätten in ihrem Revier wird überschaubarer.

Brutvögel im Garten schützen: Das können Sie noch tun

Ihre Freigänger-Katze während der Brutzeit zu Hause einzusperren, ist keine optimale Lösung für Ihr Tier. Die meisten freiheitsliebenden Samtpfoten werden dadurch schnell unruhig und können aggressiv reagieren.

Eine gute Alternative bestünde allerdings darin, den Freigang der Katze während der Brutzeit etwas einzuschränken, beispielsweise indem Sie sie an die Leine nehmen und ausführen.

Wenn sogar ein eigener Garten vorhanden ist, können Sie diesen vogelsicher gestalten und Ihrer Katze dort Freigang gewähren. Wie? Brüten in einem der Bäume in Ihrem Garten Vögel? Dann können Sie den Stamm mit einer glatten Manschette umwickeln, die der Katze das Hochklettern unmöglich macht.

Auch Hecken und Büsche, in denen Vögel brüten, sind schnell vogelsicher gemacht: Die sogenannte Verpiss-dich-Pflanze zum Beispiel verströmt einen Duft, den Katzen nicht leiden können – das liegt an den ätherischen Ölen, die sie absondert. Siedeln Sie diese Pflanze in der Nähe der Hecke an, die in der Brutzeit von Vögeln bevölkert wird. Dieselbe Wirkung hat übrigens Kaffeesatz, den Sie zum Beispiel in einem Beet verteilen können.

Katze an Freigang gewöhnen: So sieht die Vorbereitung aus Ansehen

Worauf Sie beim Freigang während der Brutzeit achten sollten

Wenn Ihre Katze zeitlich begrenzten Freigang hat, sollten Sie sie möglichst in den Morgenstunden im Haus lassen. Zu dieser Zeit haben die Jungvögel oft Flugunterricht und wären dabei ein gefundenes Fressen für die talentierten Jäger.

Aber auch tagsüber sollten Sie besonders aufmerksam sein. Wenn Sie schimpfende Vögel im Garten hören, könnte es sein, dass eine Katze ihre Brut gefährdet – rascheln Sie mit Futter, um Ihr Haustier abzulenken und anzulocken und holen Sie es für eine Weile ins Haus.

Katzen und Brutzeit: Jagdspiele und Futter machen Vögel uninteressant

Eine ausgepowerte und satte Katze hat meist wenig Lust, sich draußen beim Freigang noch mit der Vogeljagd zu vergnügen. Spielen Sie also in der Brutzeit so viel wie möglich mit Ihrer Samtpfote und sorgen Sie dafür, dass sie ihren Jagdtrieb bei spannenden Spielen im Haus ausleben kann.

Natürlich sollten Sie Ihre Katze auch gut füttern, damit der Appetit auf Vögel aus dem Garten gar nicht erst aufkommt. Bedenken Sie das auch, wenn Sie in den Urlaub fahren und Nachbarn oder Freunde mit dieser Aufgabe betrauen.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Freigänger zur Wohnungskatze machen: Geht das?

Katze und Aquarium: Was Sie beachten müssen

Katzen chippen lassen: Kennzeichnung mit Mikrochip

02.07.2019 - 12:17 Uhr Katzen bei Sommerhitze Abkühlung verschaffen Starke Sommerhitze macht nicht nur vielen Menschen zu schaffen — auch Katzen haben ihre Probleme mit hohen ... Weiterlesen
30.06.2019 - 19:08 Uhr Freigänger-Katze nach dem Umzug: Das ... Freigänger sind Katzen, die nicht nur in der Wohnung oder im Haus leben. Ein Umzug ist deshalb doppelt so ... Weiterlesen
28.06.2019 - 13:16 Uhr Gesicherter Freigang für die Katze im Garten Gesicherter Freigang für Katzen ist eine praktische Kompromisslösung für all diejenigen, die ihrer ... Weiterlesen
21.06.2019 - 17:33 Uhr Katze knurrt und faucht ohne Grund Katzen haben die verschiedensten Arten, sich ihrer Umwelt mitzuteilen. Auch wenn eine Katze knurrt oder ... Weiterlesen
27.05.2019 - 10:49 Uhr Diese 5 Dinge stören die Katzen-Ruhe Katzen schlafen gerne, Katzen schlafen viel. So kann eine Samtpfote gut und gerne 15 und mehr Stunden am Tag ... Weiterlesen
25.05.2019 - 16:45 Uhr Freigänger-Katze: Tipps für die Vorbereitung Sie möchten Ihre Katze an Draußen gewöhnen? Mit etwas Zeit, Geduld und der richtigen Vorbereitung ist das ... Weiterlesen