Ausstattung

Fressnäpfe für Katzen: Tipps und Trends

Katzenbesitzer haben die Qual der Wahl, wenn es an die Auswahl des richtigen Futternapfs für ihren Stubentiger geht. Was für welche gibt es eigentlich, wo sollen sie aufgestellt werden und welcher ist der Richtige für Ihre Katze?

Der richtige Platz für den Futternapf

Der richtige Platz für einen Futternapf sollte ruhig gelegen sein und sich weder in unmittelbarer Nähe zum Trinknapf noch zur Katzentoilette befinden. Dem eigenen Boden zuliebe kann man eine Schutzmatte unter die Näpfe legen, von denen es viele süße und schicke Varianten gibt.

Da am Futterplatz schnell Bakterien entstehen können, sollte der Napf nur mit so viel Futter gefüllt werden, wie die Katze auch fressen mag. Reste werden am besten gleich entsorgt, denn die meisten Katzen rühren Futter, das eine Weile stand, nicht mehr an.

Was für Futternäpfe gibt es?

Bei der Auswahl eines Futternapfes ist vor allem darauf zu achten, dass er praktisch und leicht zu reinigen ist. Dafür bieten sich Näpfe aus Plastik ebenso gut an wie Näpfe aus Edelstahl oder Keramik. Modelle aus Plastik haben den Vorteil, dass sie besonders günstig und in den verschiedensten bunten Varianten erhältlich sind.

Futternäpfe aus Edelstahl sind sehr stabil, während Näpfe aus Keramik besonders ästhetisch sind – dafür sind sie häufig aber auch in einer etwas höheren Preisklasse angesiedelt. Rutschfeste Futternäpfe mit einer extra Gummierung am Boden sind besonders gut geeignet für stürmische Katzen, die dazu neigen, ihren Napf beim Fressen herumzuschieben.

Besitzer von zwei Katzen finden im Handel schöne Doppelfressnäpfe, damit die Samtpfoten Kopf an Kopf fressen können. Und für Katzenbesitzer, die morgens gern etwas länger schlafen, gibt es Futternäpfe, die sich dank einer Zeitschaltuhr selbst öffnen.

Schicke Futternäpfe: Die buntesten Trends für Katzen

Wer es kunterbunt mag, findet sicher schnell seinen Favoriten unter den Katzennäpfen, denn den tollen Farbvariationen sind kaum Grenzen gesetzt. Zeitgesteuerte Fressnäpfe gehören wohl zu den praktischsten Trends unter den Futterschalen, während ein süßer Napf von „Simon's Cat“ sich auch wunderbar als Geschenk für befreundete Katzenhalter eignet.

Und wer etwas ganz Besonderes sucht, findet im Fachhandel und Online-Versand viele ausgefallene Ideen. Unser Favorit ist ein schickes Modell, das gleichzeitig Futternapf und Aufbewahrung für Katzenfutter ist. Natürlich in Katzenform!

 

10.03.2017 - 14:56 Uhr Darum mögen Katzen erhöhte Plätze Jeder Katzenbesitzer wird im Laufe der Zeit feststellen, dass Katzen erhöhte Plätze lieben. Egal ob auf der ... Weiterlesen
05.03.2017 - 14:37 Uhr Katzenkratzbaum selber bauen: Tipps Sie wollen einen Katzenkratzbaum selber bauen? Das ist eine tolle Idee, denn Sie sparen nicht nur Geld, ... Jetzt ansehen
03.03.2017 - 12:36 Uhr Katzenspiele selber machen: Tipps für drinnen Katzen spielen für ihr Leben gern. Besonders attraktiv für die Vierbeiner sind Spiele, an denen sich der ... Jetzt ansehen
01.03.2017 - 18:25 Uhr Wie viele Katzenklos brauchen Katzen? Für das Wohlbefinden Ihrer Katzen ist es wichtig, dass sie ausreichend Katzenklos zu ihrer Verfügung haben. ... Weiterlesen
19.02.2017 - 17:49 Uhr Wieso lieben Katzen Wäschekörbe? Die meisten Katzen freuen sich, wenn Waschtag ist – dann können sie es sich hinterher auf der frischen ... Weiterlesen
18.02.2017 - 13:11 Uhr Laserpointer für Katzen: Tipps Laserpointer für Katzen sind ein sehr beliebtes Katzenspielzeug. Das instinktive Jagdverhalten ist sofort ... Jetzt ansehen