Erziehungstipps

Hund und Katze aneinander gewöhnen

Hund und Katze können friedlich zusammen in einem Haushalt leben – vorausgesetzt, die Vierbeiner haben Zeit, sich vorsichtig aneinander zu gewöhnen. Vonseiten des Herrchens oder Frauchens sind dafür Geduld, Zeit und Einfühlungsvermögen vonnöten.

Hund und Katze können sich durchaus aneinander gewöhnen – Bild: Shutterstock / Okeanas

Hund und Katze können sich durchaus aneinander gewöhnen – Bild: Shutterstock / Okeanas

Ein Hund und eine Katze können sich durchaus aneinander gewöhnen. Das passiert jedoch nicht von heute auf morgen, sondern braucht viel Geduld und die richtige Strategie. Wenn Sie die Samtpfote mit dem nötigen Feingefühl an Ihren kaltschnäuzigen Vierbeiner heranführen, besteht durchaus die Chance, dass die beiden unterschiedlichen Haustiere nicht nur lernen, sich zu tolerieren, sondern sogar Freunde werden.

Haustiere aneinander gewöhnen: So geht es los

Noch bevor die beiden Vierbeiner sich kennenlernen, können Sie damit beginnen, sie an den Geruch oder die Laute des jeweils anderen zu gewöhnen, indem Sie dem Hund zum Beispiel eine Decke geben, auf dem die Samtpfote geschlafen hat, oder der Katze eine Aufnahme von Hundegebell vorspielen. Wenn Sie Hund und Katze zusammenführen, leinen Sie den Hund für den Anfang am besten an. Der Katze sollten hingegen viele Möglichkeiten bieten, sich zu verstecken und zurückzuziehen.

Begegnen sich die Tiere zum ersten Mal, trennen Sie sie beim kleinsten Anzeichen von Aggression sofort wieder. Bleiben Sie souverän und loben Sie den Hund überschwänglich, wenn er friedlich bleibt. Am besten unternehmen Sie den ersten Zusammenführungsversuch zu zweit, sodass sich jede Person um ein Tier kümmern kann. Beginnen sich Hund und Katze zu tolerieren, darf schließlich ein Versuch ohne Leine gestartet werden – hier muss der Katze aber unbedingt eine Fluchtmöglichkeit offenstehen und Sie sollten bereit sein, jederzeit einzugreifen. Auf keinen Fall darf es zu einer Jagd kommen, die die Katze nachhaltig traumatisieren kann.

Kommunikation: Zusammenführen von Katze und Hund Ansehen

Übung macht den Meister für Hund und Katze

In den seltensten Fällen klappt die Zusammenführung der Haustiere beim ersten Versuch. Zeit und Geduld sind daher Trumpf. Bleiben Sie ruhig und versuchen Sie es immer wieder. Rückschläge sind normal. Im Zweifelsfall legen Sie lieber eine Pause ein und halten die Tiere einige Zeit getrennt, anstatt eine Gewöhnung zu forcieren. Sind beide Tiere so weit, dass Sie schließlich einen Kontaktversuch ohne Leine unternehmen können, versuchen Sie nach der ersten Phase der intensiven Beobachtung nebenbei Ihre Alltagstätigkeiten weiterzuführen. Schließlich sollen sich Ihre neuen Mitbewohner möglichst schnell daran gewöhnen, dass das Zusammenleben etwas ganz Normales ist.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Hund und Katze zusammen halten: Voraussetzungen

Zwei Katzen aneinander gewöhnen: Tipps zur Haltung

Tierheimkatze erziehen: Fellnase an neues Zuhause gewöhnen

26.12.2018 - 13:10 Uhr Katzen-Spiel-Ideen aus Resten von Weihnachten Raschelndes Papier, knisternde Verpackungen, glitzernde und sich bewegende Aufhänger überall – für ... Jetzt ansehen
11.12.2018 - 14:25 Uhr Kein Weihnachtsstress mit Katzen Geschenke kaufen! Essen planen! Verwandtschaft einladen! Weihnachtsstress kann ganz schön anstrengend sein. ... Jetzt ansehen
19.11.2018 - 17:45 Uhr Wenn Katzen knurren: 4 mögliche Bedeutungen Wenn Katzen knurren, möchten Sie damit etwas ausdrücken, aber was? Katzen verständigen sich auf ... Jetzt ansehen
12.11.2018 - 13:11 Uhr Artgerechte Haltung einer Wohnungskatze Die artgerechte Haltung einer Wohnungskatze ist nicht allzu schwer zu gewährleisten. Vor allem, wenn die ... Weiterlesen
10.11.2018 - 15:56 Uhr Warum rote Katzen oft männlich sind Ist das Geschlecht der Stubentiger von ihrer Fellfarbe abhängig und sind rote Katzen deshalb immer ... Weiterlesen
08.11.2018 - 17:48 Uhr Was tun gegen fremde Katzen? Fremde Katzen, die bei Ihnen zu Hause vorbeischauen: Nicht für jeden ist ein solcher Besuch eine willkommene ... Weiterlesen