Tierpsychologie

Katze hat Angst vor Gewitter: So helfen Sie ihr

Fast jede Katze hat Angst vor Gewitter – vor allem im Sommer, wenn es richtig donnert, verkriechen sich die Fellnasen meist in der hintersten Ecke unter das Sofa, Bett oder den Schrank. Als Katzenhalter können Sie ein paar Dinge tun, um Ihrer Samtpfote zu helfen.

Wenn Katzen sich bei Gewitter zurückziehen, sollten wir sie in Ruhe lassen – Shutterstock / kowit1982

Wenn Katzen sich bei Gewitter zurückziehen, sollten wir sie in Ruhe lassen – Shutterstock / kowit1982

Es gibt ein paar wichtige Regeln, die jeder Tierfreund beachten sollte, wenn Mutter Natur draußen die Blitze und Donner vom Himmel lässt. Wichtig ist vor allem, dass Sie selbst ruhig bleiben und Ihren Haustieren vermitteln, dass alles in Ordnung ist. Andernfalls verschlimmern Sie die Situation mit großer Wahrscheinlichkeit.

Katze bei Gewitter lieber in Ruhe lassen

Wenn es draußen kracht und Ihre Katze sich verängstigt zurückzieht, sollten Sie dies respektieren und sie am besten in Ruhe lassen. Zusprechen oder beruhigendes Streicheln ist nicht ratsam, da es Ihrer Katze signalisiert, dass etwas nicht in Ordnung ist – es beunruhigt also mehr, als dass es beruhigt. Katzen ziehen sich von Natur aus zurück, wenn Gefahr etwa durch ein Gewitter droht und kommen dann wieder heraus, wenn sie sich wieder sicher fühlen.

Anders sieht es aus, wenn Ihre Miez von alleine auf Sie zukommt und Schutz auf Ihrem Schoß oder an Ihrer Seite sucht. Dann dürfen Sie sie ruhig herzen, sollten es aber nicht übertreiben. Bleiben Sie ganz ruhig und übertreiben Sie es nicht mit Zuspruch oder jeglicher Bestätigung der Angst. Verhalten Sie sich so normal wie möglich und Ihre Katze wird sich ebenfalls entspannen. Die Fellschnuten sind nämlich wahre Meister darin, Ihre Körpersprache zu lesen. Merkt Ihr Sofalöwe, dass Sie selbst unruhig sind und beschwichtigen, nimmt sie diese Stimmung an.

Katze hat Angst vor Gewitter: Vorkehrungen treffen

Sie können allerdings ein paar Vorkehrungen treffen, die Ihrer Miez das anstehende Gewitter erleichtern. Wenn Sie im Wetterbericht von einem bevorstehenden Gewitter erfahren, sollten Sie Türen und Fenster geschlossen halten und die Gardinen oder Jalousien schließen. Dies reduziert die Lautstärke des Donners und die grellen Blitze sind drinnen nicht mehr so gut zu sehen. Auch können Sie Ihre Haustiere in einen möglichst ruhigen Raum bringen, wo das Gewitter weniger stark wahrgenommen wird. Auf jeden Fall sollte Ihre Miez die Möglichkeit haben, sich zurückziehen zu können – unter Möbel zum Beispiel.

Ganz wichtig: Steht ein Gewitter an, sollten Sie von Vornherein dafür sorgen, dass Freigänger nicht draußen sind, da sie womöglich Panik bekommen könnten.

So beruhigen Sie eine nervöse Katze Ansehen

So können Sie Ihre Katze bei Gewitter noch beruhigen

Neben den genannten Vorkehrungen und dem ruhigen Beschützen, wenn Ihre Katze zu Ihnen kommt, können Sie auch mit Bachblüten-Extrakt helfen. Die pflanzlichen Tropfen haben beruhigende Wirkung. Tipps zur Anwendung finden Sie im Ratgeber: "Bachblüten für Katzen: Anwendung und Dosierung".

Eine weitere Methode zur Beruhigung von Hund und Katze sind Wickel, die Sie selber machen können. Im Fachhandel gibt es mittlerweile spezielle "Anzüge" für Katzen, die sanften Druck ausüben und Tiere beruhigen. Was ebenfalls bei Gewitter hilft: Beschäftigung. Sie können versuchen, Ihre Miez einfach abzulenken, indem Sie mit ihr spielen oder ihr ein Spielzeug geben, mit dem sie sich beschäftigen kann. Wichtig ist, dass Sie Ihre Katze zu nichts zwingen. Auch Leckerlis können helfen.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Ängstliche Katze: Körpersprache richtig deuten

Körpersprache bei Katzen: Ohren als Stimmungsradar

So können Sie Ihrer Katze Silvester-Stress ersparen

02.04.2017 - 11:59 Uhr Katzen chippen lassen: Freiwillige Kennzeichnung Wenn Sie Ihre Katze chippen lassen möchten, führt der erste Gang zum Tierarzt. Was dort geschieht, wie der ... Weiterlesen
01.04.2017 - 18:01 Uhr Warum lecken Katzen Menschen ab? Warum lecken Katzen Menschen ab? Eine Frage, die sich sicherlich jeder Katzenhalter schon einmal im Leben ... Weiterlesen
30.03.2017 - 17:59 Uhr Geschlechtsreife bei Katze und Kater Erreicht eine Katze die Geschlechtsreife, ist sie grundsätzlich zur Paarung und Fortpflanzung bereit. Doch ... Weiterlesen
29.03.2017 - 18:41 Uhr Baldrian für Katzen: Was Sie wissen sollten Katzen und Baldrian – das ist eine sehr gute Kombination, wie viel Katzenhalter wissen. Die Pflanze scheint ... Weiterlesen
20.03.2017 - 14:03 Uhr Von der Falbkatze zur Hauskatze Die genaue Abstammung der Hauskatze ist teilweise noch rätselhaft, allerdings scheint sicher, dass die ... Weiterlesen
19.03.2017 - 09:18 Uhr Tierhaare entfernen: Tipps beim Fellwechsel Wenn der Frühling vor der Tür steht, hat dieser immer auch Katzen- oder Hundehaare im Gepäck, sodass es ... Weiterlesen