Verhalten

Katze reckt Po in die Höhe: Warum?

Sie kennen das sicher: Kaum streicheln Sie Ihre Katze am hinteren Rücken, reckt sie ihren Po in die Höhe. Aus menschlicher Perspektive ist das vielleicht ein merkwürdiges Verhalten, für Katzen jedoch ein Urinstinkt, der Vertrauen beweist.

Wenn Katzen ihren Plüschpopo in die Höhe recken, fühlen sie sich in der Regel wohl – Shutterstock / bodorka

Wenn Katzen ihren Plüschpopo in die Höhe recken, fühlen sie sich in der Regel wohl – Shutterstock / bodorka

Wenn Ihre Katze beim Streicheln den Po in die Höhe streckt, brauchen Sie nicht erschreckt die Hand zurückzuziehen. Ganz im Gegenteil – die Mieze zeigt Ihnen, dass ihr gefällt, was Sie machen. Was genau hinter dem Verhalten steckt, lesen Sie hier.

Streicheleinheiten, die bei der Miez gut ankommen

Viele Katzen genießen es, von ihrem Halter ausgiebig beschmust und gestreichelt zu werden. Besonders der hintere Rücken ist eine sehr sensible Region, da hier viele Nervenenden verlaufen. Streicheln Sie über den Rücken Ihrer Samtpfote und sie reckt daraufhin den Po in die Höhe, bedeutet das, dass Sie alles richtig machen. Ihre Miez fordert gewissermaßen ein, dass Sie genau dort weitermachen. Aber Achtung: Gerade weil diese Region so empfindlich ist, mag nicht jede Katze es gern, dort berührt zu werden.

Katze reckt Po in die Höhe: Kindliches Überbleibsel

Kurz nach der Geburt lecken Katzenmütter ihre Kitten über die Stelle kurz vor dem Schwanz, um sie anzuregen, ihr Geschäft zu erledigen. Sie kennen es also, dort berührt zu werden. Manche strecken dann den Po in die Höhe, weil sie es als logische Folgerung sehen, dass sie kurz darauf von der Mama sauber geleckt werden. Aber keine Angst: Auch, wenn Ihre Katze in Ihnen mitunter ihre Mama sieht, erwartet sie von Ihnen nicht, dass Sie sie abschlecken. Es reicht für die erwachsene Katze völlig aus, wenn sie einfach mit dem Streicheln weitermachen.

Wenn Katzen ihren Po in die Höhe strecken, zeigen Sie damit auch Vertrauen zu Ihnen. Die freundliche Begrüßung im Sozialverhalten von Katzen läuft nämlich oft so ab, dass jede Miez einmal am Hinterteil der anderen schnuppern darf. Wenn Ihre Samtpfote Ihnen also den Po entgegenreckt, heißt das, dass sie Sie gerne begrüßt und keine Scheu hat.

Liebe ist ... wie Katzen ihre Zuneigung zeigen Ansehen

Katzendame reckt Po in die Höhe im Paarungsverhalten

Streckt Ihre weibliche Katze plötzlich besonders häufig den Po in die Höhe, könnte das bedeuten, dass sie gerade rollig ist. Das Verhalten zeugt von einer intakten Kommunikation zwischen Sexualpartnern. Die Katze zeigt dem Kater auf diese Weise, dass sie bereit für die Paarung ist. Wenn Sie sich keinen flauschigen Nachwuchs wünschen, sollten Sie jetzt darauf achten, Ihre Mieze geschützt vor Anwärtern vorerst in der Wohnung zu behalten oder sie kastrieren zu lassen.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Paarungsverhalten: So unterscheiden sich Katze und Kater

Revierverhalten von Katzen und Katern

Nackenbiss bei Katzen: Instinktives Katzenverhalten

23.02.2019 - 12:57 Uhr Milchtritt der Katze: Warum treteln Katzen? Der Milchtritt der Katze – auch "treteln" oder "kneten" genannt – ist ein natürliches Verhalten, das ... Jetzt ansehen
12.02.2019 - 11:56 Uhr Rollige Katze erkennen: Auf diese Anzeichen ... Ab einem Alter von 6 Monaten kann eine Katze rollig werden. Wann genau es soweit ist, kann sich von Tier zu ... Jetzt ansehen
09.02.2019 - 11:05 Uhr Geschlechtsreife bei Katze und Kater Erreicht eine Katze die Geschlechtsreife, ist sie grundsätzlich zur Paarung und Fortpflanzung bereit. Doch ... Weiterlesen
02.02.2019 - 17:26 Uhr Katze miaut nachts: Was tun? Ihre Katze miaut nachts sehr laut und anhaltend? Dann sollten Sie sich auf Ursachenforschung begeben, denn ... Weiterlesen
08.01.2019 - 17:29 Uhr Warum klauen Katzen den Sitzplatz? Setzt sich Ihre Katze auch besonders gern auf den Sitzplatz, von dem Sie gerade erst aufgestanden sind? Warum ... Weiterlesen
02.01.2019 - 16:45 Uhr Katzensprache richtig deuten Katzen nutzen in ihrer Sprache nicht nur  Laute und  Körperhaltung, sondern auch ihr Verhalten. Wer ... Weiterlesen