Tierbestattung

Katze verstorben: So können Sie die Trauer überwinden

Es gibt kein universelles Heilmittel gegen die Trauer um eine verstorbene Katze. Wie Sie persönlich die Trauer überwinden können, hängt ganz von Ihnen ab. Hier finden Sie ein paar Vorschläge, die Ihnen die schwere Zeit nach dem Verlust zumindest ein wenig erleichtern können.

Wer offen über seine Trauer spricht, kommt besser mit dem Verlust zurecht – Shutterstock / VGstockstudio

Wer offen über seine Trauer spricht, kommt besser mit dem Verlust zurecht – Shutterstock / VGstockstudio

Katzen haben keine sieben Leben – diese bittere Erkenntnis wiegt schwer, wenn eine geliebte Samtpfote von uns geht. Es ist vor allem der Alltag, der schmerzt, da er nun ohne den Stubentiger gelebt werden muss. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, die schwere Zeit zu überstehen.

Trauer überwinden: Sie sind nicht allein

Es ist der wohl wichtigste Ratschlag, wie Sie Ihre schmerzliche Trauer überwinden können: Lassen Sie die Gefühle zu, auch wenn es schmerzt. Verdrängen hilft in den wenigsten Fällen und verlängert den Trauerprozess meist nur. Sprechen Sie offen über Ihre Trauer, etwa mit Freunden oder Familienmitgliedern – Sie müssen die schwere Zeit nicht allein durchstehen.

Fällt es Ihnen zu schwer, persönlich über Ihre Gefühle zu sprechen, können alternativ Internet-Foren helfen. Dort finden Sie Menschen, die Ihre Trauer verstehen, da die User dort vielleicht dasselbe durchgemacht haben oder sogar gerade durchmachen.

Gefühle zulassen: Weinen, Schreien, rauslassen

Der Verlust eines geliebten Haustiers löst die komplexesten Emotionen in uns aus. Hin und wieder werden die Gefühle so groß, dass man förmlich schreien möchte. Tun Sie es. Schreien Sie, weinen Sie, toben Sie. Es ist immer besser, Frust, Wut und Traurigkeit herauszulassen, als alles in sich hineinzufressen.

Katzen und Straßenverkehr: 5 Tipps für mehr Sicherheit Ansehen

Andenken gestalten und Trauer überwinden

Vielen Trauernden hilft es, ein besonderes Andenken an die verstorbene Katze zu gestalten und so Gefühle und Gedanken auszudrücken. Ein solches Andenken kann etwa ein liebevolles Fotoalbum mit Bildern der Miez sein. Auch können Sie kreativ werden: Schreiben Sie über Ihre Samtpfote oder malen Sie Bilder von ihr. Denken Sie auch über eine Tierbestattung nach – danach können Sie Ihre Katze an einem Grab besuchen und ihr weiterhin nah sein. Sie können zum Beispiel Ihre verstorbene Katze einäschern lassen.

Neue Katze? Kein Ersatz, aber ein Neuanfang

Einer der Sätze, die niemand nach dem Tod der Katze hören will: "Schaff Dir doch einfach eine neue Katze an." Feststeht – kein neues Tier kann einen früheren tierischen Partner ersetzen. Doch wenn Sie eine neue Katze in Ihrem Leben nicht als Ersatz, sondern als Neuanfang betrachten, können Sie mithilfe der neuen Partnerschaft Ihre Trauer überwinden. Lassen Sie sich dennoch alle Zeit, die Sie brauchen, bis Sie diesen Schritt in Angriff nehmen.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Lebenserwartung von Katzen

Vorsicht: Was Katzen im Garten gefährlich werden kann

Katzensichere Wohnung: Mögliche Gefahrenquellen

15.10.2017 - 13:47 Uhr Balkon mit Katzennetz absichern: Tipps Wer seinen Stubentigern Abwechslung bieten will, kann ihnen Zutritt zum Balkon verschaffen. Allerdings darf ... Weiterlesen
13.10.2017 - 16:45 Uhr Katzensprache richtig deuten Katzen nutzen in ihrer Sprache nicht nur  Laute und  Körperhaltung, sondern auch ihr Verhalten. Wer ... Weiterlesen
06.10.2017 - 14:38 Uhr Kratzbaum: Warum er für Katzen wichtig ist Ein guter Kratzbaum erfüllt für Ihre Katze gleich mehrere Funktionen und trägt so zum Wohlbefinden Ihres ... Jetzt ansehen
27.09.2017 - 14:18 Uhr Warum Katzen im Internet die Stars sind Das Internet ohne Bilder und Videos von Katzen ist kaum mehr vorstellbar. Ob lustig oder süß, natürlich ... Weiterlesen
24.09.2017 - 17:38 Uhr Wie Therapiekatzen Menschen helfen Tiere sind gut für die seelische und körperliche Gesundheit des Menschen – das gilt inzwischen als ... Weiterlesen
14.09.2017 - 17:50 Uhr Katze als Freigänger halten oder nicht? Ob Sie Ihre Katze als Freigänger halten oder zum gemütlichen Stubentiger erziehen, ist eine wichtige Frage. ... Weiterlesen