Freigänger

Katzenhalsband: Nutzen und Gefahren für Freigänger

Ein Katzenhalsband hat ein paar Vorteile für Ihren pelzigen Freigänger, birgt aber auch einige Gefahren. Bevor Sie Ihrem Liebling also ein solches Accessoire zulegen, sollten Sie sich über Pro und Kontra bewusst sein.

Katzenhalsband: Nutzen und Gefahren für Freigänger – Foto: Shutterstock / Sydneymills

Katzenhalsband: Nutzen und Gefahren für Freigänger – Foto: Shutterstock / Sydneymills

Katzenhalsbänder werden von vielen Experten kritisiert, da die Gefahr vorhanden ist, dass sich Freigänger verletzen, wenn sie draußen irgendwo hängenbleiben. Die Vorteile und Nachteile in der Übersicht:

Die Vorteile eines Katzenhalsbands

Wenn sich Ihre Samtpfote auf ausgedehnte Streifzüge begibt, überquert sie häufig auch Straßen, die ihr schnell gefährlich werden können. Viele Katzenhalsbänder reflektieren das Licht oder leuchten sogar von selbst, sodass die Katze insbesondere im Dunkeln schneller gesehen wird. Die meisten Halsbänder verfügen außerdem über eine Adress-Lasche oder einen Anhänger, auf dem Sie Ihre Adresse notieren können. Auch gibt es Bänder mit GPS-Ortung. Falls Ihr Kätzchen einmal ausreißt, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher, dass es schnell zu Ihnen zurückgebracht wird.

Einen zusätzlichen Nutzen hat ein Katzenhalsband mit Schutzfunktion – zum Beispiel vor Flöhen, Zecken oder anderen ungebetenen Gästen im Fell Ihrer Katze.

Katzen mit einem GPS-Halsband orten Ansehen

Gefahren, die von einem Halsband für Katzen ausgehen

Diesen Vorteilen eines Katzenhalsbandes steht eine besondere Gefahr gegenüber: So kann Ihre Katze mit dem Halsband an Zäunen oder Büschen hängen bleiben, wenn sie durch die Gegend stromert und springt. Katzen sind geschickte Pirscher, die oft dicht an Büschen, Bäumen, Zäunen und anderen Dingen in der freien Natur entlanglaufen. Bleibt sie mit dem Halsband hängen, kann sie sich aus einer solchen Situation womöglich nicht selbst befreien. Es besteht die Gefahr, dass die Katze sich durch zu starkes Zerren stranguliert oder sich Verletzungen im Hals-Nacken-Bereich zuzieht.

Katzenhalsband kaufen: Dies ist wichtig

Wenn Sie sich trotz der Gefahren dafür entschieden haben, ein Katzenhalsband für Ihre Miez zu kaufen, sollten Sie auf jeden Fall ein geeignetes und möglichst sicheres Produkt wählen. Achten Sie darauf, dass das Halsband über einen Sicherheitsverschluss verfügt, der von allein aufgeht, wenn sich die Samtpfote einmal draußen verheddert beziehungsweise in Büschen oder Zäunen hängenbleibt.

Zudem sollte das Halsband nicht zu weit und aus elastischem Material gefertigt sein, damit sich Ihre Samtpfote nicht beim Spielen daran verletzt oder an hervorstehenden Ästen hängen bleibt.

Katzenhalsband mit Glöckchen – bitte nicht

Einige Halsbänder sind übrigens mit einem kleinen Glöckchen ausgestattet, das Vögel und Mäuse vor dem Herannahen einer jagenden Samtpfote warnen soll. Zum einen ist es allerdings fraglich, ob dies immer funktioniert und zum anderen kann dies die Katze sehr stören: Die äußerst guten Ohren Ihres Lieblings werden durch das ständige helle Klingeln sehr strapaziert, sodass wir von der Benutzung abraten.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Brauchen Katzen Freigang, um glücklich zu sein?

Freigänger: Wie lange bleiben Katzen weg?

Gesicherter Freigang für die Katze im Garten

Katzenhalsband: Nutzen und Gefahren für Freigänger:

  • 2015-06-25 19:16:44
    Franziska Eber: Ich würde meinen Katzen niemals ein Halsband verpassen. Zur Kennzeichnung gibt es bessere Methode, und zum Schutz vor Flöhen ebenfalls. Auch Halsbänder mit Sollbruchstelle sind lebensgefährlich. Ich könnte es mir nie verzeihen, wenn meine Katzen durch mein fehlgeleitetes Sicherheitsempfinden Schaden nähmen.
  • 2014-10-10 11:09:18
    : Katzenhalsband - auf keinen Fall. Sagen die Profis vom Tierheim: http://www.tierheim-guetersloh.de/335.html
  • 2013-10-01 23:42:15
    Laura Gartner: Ich kann mir immer kaum vorstellen, das eine Katze kein Katzenhalsband. Ich sehe ja immer so viele Miezen ohne rumrennen und bin immer wieder schockiert.
  • 2013-09-23 12:11:04
    Sarah Koch: Ein Katzenhalsband ist so wichtig. Nicht nur das man an einem Halsband erkennt, dass die Katze kein Streuner ist. Es kann eben auch vor Flöhen schützen. Natürlich muss man vorher sicher stellen, dass das Halsband weder zu eng ist, sodass die Katze nur schwer atmen kann. Es darf aber auch nicht zu locker sein. Sonst kann es passieren, dass das Tier zum Beispiel an einem Zaun hängen bleiben kann.
  • 2013-09-09 23:19:15
    Sylvia Kasser: Ich habe tatsächlich noch nie über die Gefahren eines Katzenhalsband nachgedacht. Meine Katze trägt eines. Es ist mir auch sehr wichtig, denn so sehen die Leute, dass sie einen Besitzer hat. Eigentlich kann sie damit auch nicht an einem Zaun hängen bleiben. Da es sehr schlicht ist.
04.12.2017 - 14:30 Uhr Streunern im Winter etwas Gutes tun: Tipps Streunende Katzen haben es im Winter nicht leicht, vor allem, wenn Eis und Schnee liegen. Möchten Sie einem ... Weiterlesen
03.12.2017 - 17:49 Uhr Wie viele Kratzbäume bei mehreren Katzen? Sie haben mehrere Katzen und fragen sich, wie viele Kratzbäume benötigt werden? Hierzu gibt es einige ... Weiterlesen
28.11.2017 - 16:25 Uhr Ist Ihre Katze glücklich? So erkennen Sie's Sie möchten wissen, ob Ihre Katze glücklich ist und sich bei Ihnen zu Hause rundum wohlfühlt? Dann achten ... Weiterlesen
12.11.2017 - 17:08 Uhr Katzenpflegestelle werden: Tipps Sie haben ein großes Herz für Katzen in Not und möchten etwas Gutes tun? Dann können Sie ... Weiterlesen
11.11.2017 - 16:36 Uhr Balkon als Katzenspielplatz herrichten Ihr Balkon lässt sich mit einigen Veränderungen zu einem hervorragenden Katzenspielplatz umfunktionieren. ... Weiterlesen
04.11.2017 - 16:53 Uhr Wie Sie Katzen beim Fellwechsel unterstützen Der Fellwechsel bei Katzen findet zwei Mal jährlich zur Herbst- und zur Frühlingszeit statt. Dieser ... Weiterlesen