Ausstattung

Katzentreppe für den Balkon: Praktisch für Freigänger

Eine Katzentreppe für den Balkon ist ein wahrer Segen, sowohl für Ihre Freigänger-Katze als auch für Sie selbst, denn die Samtpfote kann über die Katzenleiter ganz ohne Ihre Hilfe auf den Balkon und von diesem hinuntergelangen. Es gibt mehrere Varianten der hilfreichen Treppe.

Diese Miez klettert geschickt eine einfache Katzenleiter hinunter – Shutterstock / ASchindl

Diese Miez klettert geschickt eine einfache Katzenleiter hinunter – Shutterstock / ASchindl

Wenn Sie eine Freigänger-Katze haben und in einer der oberen Etagen wohnen, kann die Samtpfote mithilfe der Katzentreppe oder Katzenleiter nach ihrem Rundgang wieder nach oben kommen, ohne dass Sie sie extra durch die Haustür hereinlassen müssen.

Varianten einer Katzentreppe für den Balkon: Beispiele

Es gibt mehrere Varianten einer Katzentreppe für den Balkon, von der die einfache Katzenleiter wohl die simpelste ist. Eine Katzenleiter kann bereits ein einfaches, dünnes Brett sein, welches vom Boden auf den Balkon führt. Eine ästhetisch ansprechendere Form der Katzentreppe ist die Katzenwendeltreppe, die es in zahlreichen Variationen im Handel gibt. Der Klassiker zeigt eine nach oben führende Stange, um die herum sich einzelne Stufen aus Kunststoff, Holz oder Metall winden und auf denen die Samtpfote im Kreis hinauf- und hinabsteigen kann.

Andere Katzentreppen führen nicht an einer Stange, sondern in einzelnen Stufen, die an der Hauswand befestigt sind, auf den Balkon. Möglich ist auch eine Katzentreppe nach Kratzbaum-Prinzip. Diese komfortable Variante verfügt über einzelne kleinere oder größere Plattformen, die in unterschiedlichen Höhen an einem zentralen "Stamm" angebracht sind und auf denen die Fellnase sowohl herauf- und herunterklettern als auch verweilen kann. Ein Beispiel dafür sehen Sie in dem Video:

Weitere Tipps zur Katzenleiter

Besonders wichtig ist es, dass eine Katzenleiter so konzipiert ist, dass sie keine Menschen tragen kann. Schließlich wollen Sie keine Einbrecher dazu einladen, hinaufzuklettern und über den Balkon in die Wohnung zu kommen. Die im Handel erhältlichen Katzentreppen für den Balkon sind glücklicherweise in der Regel nicht stabil genug für das Gewicht eines Menschen – auf Nummer sicher gehen sollten Sie trotzdem, indem Sie beim Verkäufer nach der Maximallast fragen.

Katze als Freigänger: So sieht die Vorbereitung aus Ansehen

Tipps für die Nutzung

Möchte Ihre Katze die neue Treppe anfangs nicht so gerne benutzen, können Sie ihr den Gegenstand schmackhaft machen, indem Sie auf den Stufen Leckerlis verteilen, wie in folgendem Video mit der süßen Tabby-Katze Timbi:

Wichtig für Mieter: Bevor Sie eine Katzentreppe für den Balkon anbringen, holen Sie sich die Erlaubnis vom Vermieter ein. Es muss sichergestellt werden, dass der Anbau erlaubt ist und keine unter Ihnen wohnenden Nachbarn beeinträchtigt.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Gesicherter Freigang für die Katze im Garten

Gesundheitstipps für Freigänger: So bleibt die Miez fit

Gefahr für Freigänger: Vorsicht vor Grannen!

09.09.2017 - 10:45 Uhr Katzenhalsband: Nutzen und Gefahren Ein Katzenhalsband hat ein paar Vorteile für Ihren pelzigen Freigänger, birgt aber auch einige Gefahren. ... Weiterlesen
03.09.2017 - 13:23 Uhr Katze ans Kämmen und Bürsten gewöhnen Nicht nur langhaarige Rassekatzen, sondern auch Hauskatzen mit kurzem Fell sollten gelegentlich bei der ... Weiterlesen
02.09.2017 - 17:43 Uhr Legende der Katzengöttin Bastet Die Göttin Bastet hat als Katzengöttin einen festen Platz in der ägyptischen Mythologie. Die Frau mit dem ... Weiterlesen
01.09.2017 - 09:15 Uhr Körpersprache bei Katzen: Ohrenstellung Bei Katzen sagt die Körpersprache so einiges über ihre Stimmung aus. Umso wichtiger ist es, diese richtig ... Weiterlesen
27.08.2017 - 15:40 Uhr Richtigen Katzenkratzbaum kaufen: Tipps Zur Grundausstattung für Samtpfoten gehört, dass Sie ihr einen Kratzbaum kaufen. Katzen brauchen die ... Weiterlesen
25.08.2017 - 14:50 Uhr Schwanzstellung bei Katzen deuten Bei Katzen ist der Schwanz ausschlaggebend, wenn Sie die Körpersprache Ihrer Samtpfote deuten möchten. Er ... Weiterlesen