Ausstattung

Kratzbaum: Warum er für Katzen wichtig ist

Ein guter Kratzbaum erfüllt für Ihre Katze gleich mehrere Funktionen und trägt so zum Wohlbefinden Ihres Stubentigers bei. Ob Kratz-, Spiel-, oder Entdeckungstrieb – das alles kann Ihre Samtpfote damit ausleben. Hier kommen die wichtigsten Fakten zur Funktion eines Kratzbaumes.

Der Kratzbaum: Ein multifunktioneller Zeitvertreib für Katzen – Shutterstock / Africa Studio

Der Kratzbaum: Ein multifunktioneller Zeitvertreib für Katzen – Shutterstock / Africa Studio

Brauchen Katzen wirklich einen Kratzbaum? Die kurze Antwort auf diese Frage lautet: Ja. Vor allem für Wohnungskatzen gehört der Kratzbaum unbedingt zur Grundausstattung. Doch auch Freigänger, die draußen prinzipiell auf echte Bäume klettern können, freuen sich über tolle Kletter- und Kratzmöglichkeit in ihrem Zuhause. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Der Kratzbaum ist zum Kratzen da

Klar, der Name sagt es bereits – der Kratzbaum wird zum Kratzen und Krallen wetzen genutzt. Jede Katze hat einen natürlichen Kratztrieb und muss ihr Kratzverhalten ausleben können. Wenn Ihre Samtpfote beispielsweise an ihrem Kratzbaum aus Sisal aktiv wird, pflegt sie damit nicht nur ihre Krallen, sondern markiert diesen auch direkt als ihr Eigentum. Zwischen ihren Zehen haben Katzen Duftdrüsen, die Pheromone produzieren. Mit dem Kratzen verteilt Ihre Samtpfote ihren individuellen Duftstoff auf dem bekratzten Gegenstand.

Dort, wo Katzen ihren Eigengeruch wiedererkennen, fühlen sie sich wohl, sicher und geborgen. Der Kratzbaum ist somit ein Möbelstück, das ganz Ihrer Katze gehört. Besser, sie wetzt ihre Krallen und setzt ihre Duftmarken dort, als dass sie Ihr Sofa oder die Tapeten zerkratzt.

Katzenkratzbaum selber bauen: Ideen und Tipps Ansehen

Kratzbaum als Rückzugsort

Auch Ihre Katze muss sich einmal aus dem Alltagsgeschehen zurückziehen können. Der Kratzbaum ist hierfür der optimale Ort. Ob zum Schlafen oder Ausruhen – hier kann sich Ihre Katze Zeit für sich nehmen. Zugleich erfüllt der Kratzbaum auch die Funktion eines Aussichtspunktes, von dem aus Ihre Katze den gesamten Raum überschauen kann. Erhöhte Plätze sind für Katzen einfach das Größte!

Das findet auch Ragdoll-Kater Timo im folgenden Video:

Funktion des Spiel- und Entdeckungsortes

Der Kratzbaum Ihrer Katze ist nicht nur zum Kratzen und Ausruhen da. Er wird auch immer wieder als Ort zum Austoben, Spielen, Klettern und Herumtollen genutzt. Wenn Sie den richtigen Kratzbaum kaufen, kann Ihre Katze viel entdecken und ausprobieren. Dem Spieltrieb sind dabei keine Grenzen gesetzt. Da ein guter Kratzbaum die in freier Natur zu findenden Begebenheiten nachahmt, kann Ihr Liebling sein natürliches Verhalten auf dem Baum ausleben.

Vier besondere Kratzbäume mit Spielzeug-Extra Ansehen

Kratzbaum als Fitnessstudio für die Katze

Der Kratzbaum ist nicht nur für die Seele Ihrer Katze gut, sondern trainiert auch ihre Muskeln und hält sie fit. Beim Kratzen, Spielen und Klettern kann sich Ihr Mäusejäger nach Lust und Laune verausgaben. Die Bewegung am Baum erfüllt also auch eine ausgleichende Funktion.

Die zwei Katzenfreunde Cole und Marmalade möchten ihren Kratzbaum auch nicht mehr missen:

Diese Themen zur Katzenausstattung könnten Sie auch interessieren:

Auswahl eines Sisal-Kratzbaums: Diese Modelle gibt es

Die richtige Transportbox für Ihre Katze: Tipps

Katzenkörbchen kaufen: Tipps zur richtigen Auswahl

Kratzbaum: Warum er für Katzen wichtig ist: Alle Kommentare

  • 2013-09-10 20:49:30
    Laura Gartner: Ein Kratzbaum ist ein absolutes Muss für jeden Katzenbesitzer. Es war damals meine erste Anschaffung. Katzen müssen sich austoben. Wenn sie es nicht an einem Kratzbaum können, tun sie es an Wänden oder an verschiedenen Möbeln. Und das will man ja nun wirklich nicht.
25.04.2018 - 08:25 Uhr Overgrooming: Katze putzt sich ständig Katzen sind reinliche Tiere, die sich gern und ausgiebig ihrer Fellpflege widmen. Doch es gibt auch ... Weiterlesen
22.04.2018 - 08:00 Uhr Katze schreit laut: Mögliche Gründe Wenn Katzen miauen, schnurren und gurren, klingt das niedlich und liebenswert. Aber wenn eine Katze schreit, ... Weiterlesen
12.04.2018 - 06:18 Uhr Katzen und ihr Schlafverhalten Katzen schlafen viel und gerne – durchschnittlich um die 16 Stunden und mehr ruhen sich die Fellnasen ... Weiterlesen
01.04.2018 - 11:25 Uhr Tipps für das Osterfest mit Haustier Ostern gehört in Deutschland eher zu den beschaulicheren Feiertagen. Trotzdem können die Besuche von ... Weiterlesen
13.03.2018 - 08:05 Uhr Geschlechtsreife bei Katze und Kater Erreicht eine Katze die Geschlechtsreife, ist sie grundsätzlich zur Paarung und Fortpflanzung bereit. Doch ... Weiterlesen
07.03.2018 - 11:50 Uhr Warum Katzen Einkäufe kontrollieren Die Neugier von Katzen ist sehr stark ausgeprägt und auch Einkaufstaschen sind vor ihnen nicht sicher. ... Weiterlesen