Verhalten

Paarungsverhalten von Katzen: Vorspiel und Deckakt

Zum Paarungsverhalten von Katzen gehört eine Art Vorspiel. Hat sich eine Katzendame für einen Kater entschieden, "flirten" sie miteinander, bevor es zum Deckakt kommt.

Der Kater beißt der Katze sanft in den Nacken und beginnt den Deckakt – Shutterstock / Alexey Borodin

Der Kater beißt der Katze sanft in den Nacken und beginnt den Deckakt – Shutterstock / Alexey Borodin

Wenn es um das Paarungsverhalten geht, benehmen sich Katzen und Kater beide auf ihre Weise kurios. Eine rollige Katze lockt die Männchen mit Pheromonen, die sich daraufhin mit anderen Katern prügeln, um das Herz der Katzendame zu erobern.

Vorspiel gehört zum Paarungsverhalten

Diese ganze Mühe von den Katern ist dabei gar nicht zwingend nötig, denn die rollige Katzendame wählt sich für den Deckakt nicht unbedingt das stärkste Männchen aus. Wonach sie entscheidet, welcher Kater sich mit ihr paaren darf, ist aus Menschensicht schwer zu sagen. Das Paarungsverhalten von Katzen spielt sich meist im Verborgenen ab, da die Tiere dabei verständlicherweise gern ungestört sind. Die Katzendame sucht sich anscheinend den Kater aus, der ihr in dem Moment am besten gefällt.

Danach folgt das Vorspiel, das einem Tango-Tanz ähnelt, jedoch von Katze zu Katze variieren kann. Der Kater wirbt um die Katzendame, folgt ihr und versucht, sich ihr zu nähern. Die Katzendame kokettiert, zieht sich zurück und verteilt auch Pfotenhiebe. Im nächsten Moment lockt sie ihn wieder zu sich, wälzt sich auf dem Boden, lässt ihn näher kommen – und das Spielchen beginnt von vorn.

Paarungsverhalten: So unterscheiden sich Katze und Kater Ansehen

Wenn Katzen den Deckakt vollziehen

Nach einer Weile lässt sie ihn irgendwann doch den Deckakt vollziehen, wenn der Kater Glück hat. Er setzt sich auf die Katze und sorgt durch den Nackenbiss dafür, dass sie stillhält. Die Katzendame hebt ihren Po und streckt ihren Schwanz zur Seite, sodass der Kater mit seinem Penis eindringen kann.

Der Katerpenis ist mit kleinen Stacheln oder Papillen versehen, die der weiblichen Katze beim Deckakt Schmerzen zufügen. Sie schreit dabei laut auf und versucht aggressiv, den Kater schnellstmöglich loszuwerden. Das Männchen muss sich danach rasch in Sicherheit bringen. Durch den Schock wird indes der Eisprung bei der Katzendame ausgelöst, sodass eine Befruchtung möglich wird.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Revierverhalten von Katzen und Katern

Katzen und ihre Sprache: Was drückt das Verhalten aus?

Rolligkeit bei Katzen – So erkennen Sie sie

16.04.2019 - 11:03 Uhr Katze frisst Pflanzen: Das können Sie tun Wenn Ihre Katze Ihre Pflanzen in der Wohnung und auf dem Balkon anknabbert, ist das nicht nur ärgerlich – ... Weiterlesen
07.04.2019 - 14:26 Uhr Katze miaut nachts: Was tun? Ihre Katze miaut nachts sehr laut und anhaltend? Das kann harmlose Gründe haben. Möglicherweise ist Ihr ... Weiterlesen
05.04.2019 - 14:10 Uhr Was sagt die Rechtslage zu Freigänger-Katzen? Freigängerkatzen und Nachbarschaftsrecht – ein Thema, das viele Katzenhalter und ihre Nachbarn im Alltag ... Weiterlesen
03.04.2019 - 15:01 Uhr Wie lange bleiben Katzen weg? Die Vorstellung, dass der Liebling von einem seiner Streifzüge nicht nach Hause zurückkehrt, bereitet so ... Weiterlesen
01.04.2019 - 10:45 Uhr Katzenhalsband: Nutzen und Gefahren Der Deutsche Tierschutzbund und andere Tierschutzorganisationen warnen davor, dass ein Halsband für Ihre ... Weiterlesen
27.03.2019 - 14:30 Uhr Katze an Katzenklappe gewöhnen: So klappt ... Eine Katzenklappe kann eine praktische Anschaffung sein, damit Ihr Stubentiger jederzeit nach draußen und ... Jetzt ansehen