Ausstattung

Richtigen Katzenkratzbaum kaufen: Tipps

Zur Grundausstattung für Samtpfoten gehört, dass Sie ihr einen Kratzbaum kaufen. Katzen brauchen die Möglichkeit, ihre Krallen zu wetzen, und lieben erhöhte Plätze. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, den passenden Katzenkratzbaum für Ihre Miez zu finden.

Richtigen Katzenkratzbaum kaufen — Foto: Shutterstock / Imageman

Richtigen Katzenkratzbaum kaufen — Foto: Shutterstock / Imageman

Bei der Auswahl des richtigen Kratzbaums für Ihre Katze gibt es neben der Qualität verschiedene Aspekte, die Sie beachten müssen. So brauchen Sie für eine große Katzenrasse wie die Maine Coon oder Bengalkatzen einen robusten und ausreichend großen Kratzbaum. Katzen, die körperlich eingeschränkt oder schon etwas älter sind, benötigen an ihrem Baum ein paar Kletterhilfen.

Kratzbaum für Katzen kaufen: Welche Modelle gibt es?

Kratzbäume für Katzen lassen sich in verschiedene Modelle unterteilen, darunter:

● Sisal-Kratzbaum

● Kratzbaum aus Naturholz

● Banana Leaf Kratzbaum

Sisal-Kratzbäume gibt es in unzähligen Ausführungen, die für jeden Geldbeutel und jede Samtpfote das Richtige bieten. Sie sind einfach zu montieren und versprechen jede Menge Abwechslung mit verschiedenen Ebenen, Kratzbrettern und -stämmen sowie Höhlen und Liegemulden. Wenn Sie große oder sehr wilde Stubentiger haben, prüfen Sie den ausgewählten Kratzbaum auf Qualität. Vor allem die Schraubverbindungen dieser Kratzbäume sind teilweise anfällig für Schäden durch stürmisch tobende Jungkatzen.

Für solche Artgenossen eignet sich wunderbar ein Naturholzkratzbaum. Diese sind zwar etwas teurer, dafür aber sehr viel robuster. Durch das schwere Holz ist der Kratzbaum außerdem insgesamt stabiler. Eine dritte Möglichkeit bietet der Banana Leaf Kratzbaum. Er hat ähnliche Eigenschaften wie das Sisalmodell; Liege- und Kratzflächen oder anderes Zubehör sind allerdings aus Bananenblättern geflochten.

Auswahl eines Sisal-Kratzbaums: Diese Modelle gibt es Ansehen

Kratzbaum richtig aufstellen und interessant machen

Stellen Sie den Kratzbaum Ihres Lieblings möglichst im Wohnbereich auf – dort, wo Sie sich oft aufhalten. Vom Baum aus sollte Ihr pelziger Mitbewohner einen guten Überblick über den Raum sowie zur Zimmertür haben. Noch besser gefällt es den Stubentigern, wenn sie auf ihrem Kratzbaum sitzen und dabei aus dem Fenster sehen können. Sollte Ihre Katze einen Kratzbaum nicht sofort annehmen, probieren Sie es mit einem Katzenminze-Spray, das sie auf dem Baum verteilen. Auch zusätzliches Spielzeug kann einen Kratzbaum attraktiv machen. Vor allem junge Katzen tollen gern mit Mäusen an elastischen Bändern über ihr Kletterparadies.

Sie haben im Handel keinen passenden Kratzbaum gefunden? In unserem Ratgeber "Katzenkratzbaum selber bauen: Ideen und Tipps" bekommen Sie ein paar Anregungen, wie Sie selbst für Ihre Katze ein Kletterparadies erschaffen können.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Kletterwand für Katzen selber bauen: Tipps

Vier besondere Kratzbäume mit Spielzeug-Extra

Platzsparend und individuell: Kratzbäume in XS

Richtigen Katzenkratzbaum kaufen: Tipps: Alle Kommentare

  • 2014-07-17 09:11:14
    Melinda Kruppe: Das ist wirklich ärgerlich Laura, dass deine Katze ihren Katzenkratzbaum nicht mag. Vor allem weil die Dinger ja auch so teuer sind. Wo schleift sie sich denn ihre Krallen ab? Ich hoffe nicht an deiner Wand.
  • 2014-07-11 09:11:47
    Laura Gartner: Informiert euch da am besten auch mal im Internet. Es gibt so viele Bewertungen zu guten bzw. schlechten Kratzbäumen. Meine Katze mag leider ihren Katzenkratzbaum nicht. So teuer und dann benutzt sich es nicht mal. Sehr schade.
17.07.2018 - 17:58 Uhr Brauchen Katzen Freigang für ihr Glück? Neugierig, unabhängig und aktiv – so kennen Sie Ihre Fellnase. Ist der Radius der Katzen aber ohne ... Weiterlesen
16.05.2018 - 14:32 Uhr Sind Katzen kitzelig? Viele Katzen ziehen ruckartig ihre Pfötchen zurück, wenn Menschen sie sanft an den Fußsohlen berühren. ... Weiterlesen
06.05.2018 - 08:15 Uhr Haben Katzen Angst vor Gurken? Im Netz kursieren vielfach Videos von Katzen, die sich vor Gurken erschrecken. Doch was steckt eigentlich ... Jetzt ansehen
25.04.2018 - 08:25 Uhr Overgrooming: Katze putzt sich ständig Katzen sind reinliche Tiere, die sich gern und ausgiebig ihrer Fellpflege widmen. Doch es gibt auch ... Weiterlesen
22.04.2018 - 08:00 Uhr Katze schreit laut: Mögliche Gründe Wenn Katzen miauen, schnurren und gurren, klingt das niedlich und liebenswert. Aber wenn eine Katze schreit, ... Weiterlesen
12.04.2018 - 06:18 Uhr Katzen und ihr Schlafverhalten Katzen schlafen viel und gerne – durchschnittlich um die 16 Stunden und mehr ruhen sich die Fellnasen ... Weiterlesen