Verhalten

Warum lieben Katzen Baldrian so sehr?

Katzen und Baldrian – das ist eine sehr gute Kombination, wie viel Katzenhalter wissen. Die Pflanze scheint die Samtpfoten regelrecht in ihren Bann zu ziehen. Doch warum lieben Katzen den auch Katzenkraut genannten Baldrian so sehr? Diese und andere Fragen klären wir hier.

Katzenspielzeug, welches im Inneren getrockneten Baldrian hat, ist bei Katzen in der Regel besonders beliebt – Shutterstock / Ingus Kruklitis

Katzenspielzeug, welches im Inneren getrockneten Baldrian hat, ist bei Katzen in der Regel besonders beliebt – Shutterstock / Ingus Kruklitis

Es ist wichtig zu wissen, dass Baldrian nicht gleich Baldrian ist – es gibt etwa 150 verschiedene Arten in der Pflanzengattung der Baldriangewächse. Die meisten Haustiger reagieren stark auf die Pflanze sowie auf die verschiedenen Baldrian-Produkte für Katzen. Neben Duftkissen, die von Katzen meist innig geherzt werden, gibt es auch verschiedene Katzenspielzeuge, die Baldrian enthalten – meist in getrockneter Form im Inneren. Auch Sprays können erworben werden.

Wirkung von Baldrian auf Katzen

Die meisten aus Baldrian gewonnenen Tinkturen wirken auf uns Menschen beruhigend und schlaffördernd. Katzen reagieren unterschiedlich auf die Pflanze; während einige aufgedreht werden und in Verzückung geraten, werden andere ganz selig und fast schon apathisch. Wieder andere reagieren sogar aggressiv oder so, als hätten Sie ein Aphrodisiakum zwischen die Pfoten bekommen. Dann gibt es auch Katzen, auf die Baldrian überhaupt keine Wirkung zu haben scheint – warum, ist nicht klar. Es lässt sich übrigens auch beobachten, dass Wildtiere wie Löwen, Geparden oder Tiger auf Baldrian reagieren. Die meisten sind wie unsere Hauskatzen auch entzückt von den Pflanzen. Doch warum wirkt das Katzenkraut überhaupt so, wie es wirkt?

Warum wirkt Baldrian auf Katzen?

Verantwortlich für die verschiedenen Wirkweisen der Pflanze auf Katzen sind die ätherischen Öle und Alkaloide im Baldrian. Speziell die Alkaloide sollen auf Katzen (und Kater) ähnlich wie Sexuallockstoffe wirken. Die in den Wurzeln vorkommenden sogenannten Valepotriate sind in ihrer Wirkung auf Katzen mit dem in Katzenminze vorkommenden Nepetalakton vergleichbar. Hinzu kommt, dass der bloße Geruch von Baldrian, den wir Menschen eher als muffig beurteilen, für Katzen vermutlich sehr wohlriechend ist.

Ist Baldrian gefährlich für Katzen?

Nein. Baldrian in Katzenspielzeug oder als Spray ist nach aktuellem Kenntnisstand nicht gefährlich für die Tiere. Verfüttern sollten Sie Baldrian jedoch nicht, da größere Mengen der Leber schaden könnten. Um zu vermeiden, dass Ihre Miez Baldrian frisst, sollten Sie immer darauf achten, hochwertige Baldrian-Spielzeuge oder -kissen zu kaufen, die nicht während des Spielens kaputtgehen und von Ihrer Miez gefressen werden können. Am besten spielt Ihre Katze nur unter Aufsicht mit Baldrian-Gegenständen.

Catnip- und Baldriankissen für Katzen Ansehen

Tipps für den Umgang mit Baldrian – sicher ist sicher

Generell sollten Sie darauf achten, dass Ihre Tiere nicht mehrere Stunden am Tag unter dem "Rausch" des Baldrians stehen. Spielzeuge oder Duftkissen sollten nach einiger Zeit wieder sicher vor den Sinnen der Katze versteckt werden. Ein Rausch bleibt ein Rausch und sollte kein Dauerzustand werden, egal für welches Lebewesen. Experten raten dazu, den Kontakt zu Baldrian nicht mehr als einmal wöchentlich zuzulassen – auch, wenn Baldrian so gesehen nicht direkt schadet. So können Sie sich an die folgenden Tipps halten:

• Baldrian nur bei gesunden Katzen verwenden und im Zweifel vorher mit dem Tierarzt absprechen.

• Kissen oder Spielzeug mit Baldrian nur ein- bis zweimal wöchentlich für ein paar Minuten anbieten.

• Duftkissen von anderen Spielzeugen fernhalten, sodass der Duft nicht übergeht.

• Baldrian-Produkte nur unter Aufsicht herausgeben und nach Gebrauch sicher verstecken.

Diese Themen auf einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Baldrian für Hunde: Natürliches Beruhigungsmittel richtig anwenden

Macht Katzenminze Samtpfoten abhängig?

Katzenminze: Pflanze mit euphorisierender Wirkung

14.09.2018 - 13:07 Uhr Katzenwäsche: Wann zusätzliche Fellpflege? Normalerweise erledigen Katzen Ihre Fellpflege und Katzenwäsche sehr selbstständig und gründlich. Ein ... Weiterlesen
09.09.2018 - 15:56 Uhr Was heißt die Katze aus dem Sack lassen? Wer "die Katze aus dem Sack lässt" offenbart ein Geheimnis oder eine überraschende Neuigkeit. Das ... Weiterlesen
03.09.2018 - 13:21 Uhr Katze scharrt neben dem Napf: Warum? Wenn Ihre Katze neben dem Napf scharrt, nachdem sie satt ist, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. In ... Jetzt ansehen
30.08.2018 - 13:11 Uhr Haben Katzen Gefühle? Wer Katzen nicht mag, begründet dies oft damit, dass die Samtpfoten sich angeblich keinen Deut um ihre ... Weiterlesen
13.08.2018 - 09:06 Uhr Vermissen Katzenmütter ihre Babys? In freier Natur bleiben Katzenmütter oft noch lange mit ihren Katzenbabys zusammen – mit ihren Töchtern ... Weiterlesen
08.08.2018 - 12:37 Uhr So zeigen Katzen ihre Liebe Sie liebt mich, sie liebt mich nicht, sie liebt mich ... ob Katzen Liebe für ihre Menschen empfinden oder ... Weiterlesen