Anschaffung

Rassekatze oder Hauskatze: Was passt zu Ihnen?

Sie wissen genau, dass Sie einen Stubentiger möchten, sind aber unsicher, ob es eine Rassekatze oder eine Hauskatze werden soll? Eine kleine Hilfe zur endgültigen Wahl Ihres zukünftigen tierischen Mitbewohners liefert unser Ratgeber.

Rassekatze oder Hauskatze: Was passt zu Ihnen?  – Shutterstock / Robert van der Eng

Rassekatze oder Hauskatze: Was passt zu Ihnen? – Shutterstock / Robert van der Eng

Eine süße Hauskatze oder lieber eine bestimmte Rassekatze? Diese Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab und davon, was Ihnen wichtig ist. So spielen Charakter, Optik, Pflegeaufwand und Ihr ganz persönlicher Geschmack eine Rolle. Grundsätzlich können zukünftige Katzenhalter mit beiden Entscheidungen glücklich werden.

Hauskatzen sind eine gute Wahl

Hauskatzen sind meist äußerst robust und weniger anfällig für Krankheiten als manche Rassekatzen. Und die Auswahl ist groß: Hauskatzen gibt es in sämtlichen Farben und Mustern. Erwerben Sie ein Kätzchen von privat oder schenken Sie einer Samtpfote aus dem Tierheim ein neues Zuhause. Mit einer Tierheimkatze hätten Sie dann auch gleich eine gute Tat vollbracht. Schließlich warten hier Unmengen Hauskatzen auf ihren Lieblingsmenschen – unter ihnen sogar Jungtiere.

Dennoch sollte die Entscheidung sehr bewusst gefällt werden. Oft kaufen Sie mit einer Hauskatze "die Katze im Sack". Denn Sie können vorher nicht wissen, ob der kleine Rabauke wild oder verschmust wird und für viele angehende Katzenhalter spielen gerade die charakterlichen Eigenschaften eine große Rolle. Auch der Drang nach Freiheit ist bei Hauskatzen meist groß, weshalb das Risiko eines kleinen Ausreißers besteht.

Rassekatze: Wenn persönliche Vorlieben entscheiden

Es gibt zwar längst nicht so viele anerkannte Katzenrassen wie Hunderassen, dennoch besteht hier die Qual der Wahl. Eine Katze lebt immerhin bis zu 20 Jahre an Ihrer Seite. Überlegen Sie deshalb gut, für welche Rasse Sie sich entscheiden.

● Optik: Von der eleganten Siamkatze, über die wunderschöne blaugraue Kartäuser Katze, bis hin zu den großen und flauschigen Perserkatzen. Für jeden Geschmack findet sich der ideale Stubentiger. Lesen Sie unseren Ratgeber über die beliebtesten Katzenrassen der Deutschen – vielleicht finden Sie ja hier die Richtige für Sie.

● Charakter: Wählen Sie Ihre Rassekatze nicht nur nach der äußerlichen Erscheinung – informieren Sie sich auch über charakterliche Eigenschaften. Auch wenn jedes Tier für sich natürlich ein Individuum ist, hat doch jede Rasse eigene Charakterzüge in den Genen. So sind Siamkatzen recht extrovertiert und Perser haben äußerst ruhige Gemüter.

● Pflegeaufwand: Es gibt wunderschöne Rassekatzen mit besonders langem Fell. Allerdings benötigt so eine Haarpracht auch Pflege – und zwar jeden Tag. Dieses Ritual sollten Sie nicht unterschätzen und die Zeit für den Pflegeaufwand in jedem Fall haben. Knoten und ein verfilztes Fell sind sonst die Folge.

● Artgerechte Haltung: Ebenso spielt die Wahl der richtigen Katzenrasse auch bei der Haltung eine Rolle. So benötigen Bengalkatzen zum Beispiel viel Platz und Beschäftigung. Auch diesen Faktor sollten Sie bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen.

Balinesenkatze: 5 spannende Details zur Katzenrasse Ansehen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl Hauskatzen als auch Rassekatzen eine gute Entscheidung sein können. Eine Hauskatze ist gesundheitlich robust und gibt es in großer farblicher Auswahl, ist aber ein Überraschungspaket im Charakter und ihre genaue Herkunft ist meist unbekannt.

Rassekatzen sind etwas anfälliger für rassetypische Krankheiten und manchmal aufwendiger in der Pflege. Jedoch lassen sich Charakterzüge vor dem Kauf einschätzen und ein genauer Stammbaum belegt die Herkunft und "Echtheit" Ihrer Fellnase. Wählen Sie hier nur unbedingt den Züchter mit Bedacht. Um nicht auf Anbieter hereinzufallen, die Schwarzzucht betreiben, lesen Sie in unserem Ratgeber nach.

Zugegeben, es ist keine leichte Entscheidung, aber eins ist sicher: Katzen sind super Haustiere.

Diese Themen zur Katzenhaltung könnten Sie auch interessieren:

Warum eine Katze aus dem Tierheim adoptieren: 4 Gründe

Tierheim, privat oder Züchter? Tipps für die Katzenauswahl

So können Sie Ihre Katze erziehen

Rassekatze oder Hauskatze: Was passt zu Ihnen?: Alle Kommentare

  • 2014-07-11 09:19:35
    Laura Gartner: Ich würde da eine Pro und Kontra Liste empfehlen. Rassekatzen sind nicht für jedermann. Sie machen sehr viel Arbeit. Teilweise sind die Charaktere sehr eigen. Zudem dürfen sie nicht aus dem Haus. (zumindestens würde ich sie nicht rauslassen). Hauskatzen sind pflegeleicht. Man hat zum Teil nicht so viel von den Tieren, weil sie oft rumstreunen. Muss man sich eben gut überlegen.
  • 2014-05-21 08:49:05
    Maurice Kühne: Meine Mutter kauft sich bald eine Katze. Sie schreibt im Moment eine Pro und Kontra-Liste. Ich rate ihr zu einer Hauskatze. Ich habe gehört, dass Rassekatzen schwer zu erziehen sind. Und aus dem Haus dürfen sie auch nicht. Katzen sollten schon das Haus verlassen dürfen.
  • 2014-03-04 23:32:39
    Bärbel Schaller-Schmidt: Ich habe eine Hauskatze. Rassekatzen sind mir zu eigen. Das wollte ich nicht. Zu dem wollte ich meine Katze nach draußen lassen und sie nicht nur in der Wohnung halten.
  • 2014-01-16 09:59:29
    Susanne Keller: Ich selbst habe keine Katze aber ich würde mich gegen eine Hauskatze entscheiden. Ich finde Rassekatzen einfach viel schöner und umgänglicher. Gut, dass kommt auch immer auf die Rasse an aber trotzdem. Außerdem würde ich nicht wollen, dass meine Katze auf die Straße geht, sondern eine reine Wohnungskatze bleibt.
  • 2013-03-13 09:39:49
    Christiane Hachmer: wir haben uns für rassekatzen entscieden und sind nie entäusch worden
22.11.2016 - 13:59 Uhr Diese Katzenrassen haben blaue Augen Häufig kommen blaue Augen bei Katzenrassen vor, die entweder ganz weißes Fell oder eine Point-Zeichnung ... Weiterlesen
13.11.2016 - 13:04 Uhr Norwegische Waldkatze kaufen: Tipps Wenn Sie eine Norwegische Waldkatze kaufen möchten, sollten Sie vor der Anschaffung einige grundlegende ... Jetzt ansehen
01.11.2016 - 17:43 Uhr Balinesenkatze: 5 spannende Details Die Balinesenkatze ist eine Rasse, die direkt von den Siamkatzen abstammt. Gemeinsam ist den grazilen ... Weiterlesen
28.10.2016 - 11:31 Uhr Katze anschaffen: Unterhaltskosten bedenken Wenn Sie sich eine Katze anschaffen möchten, sollten Sie auch die Unterhaltskosten im Blick haben. Denn Sie ... Weiterlesen
25.10.2016 - 11:56 Uhr Die Heilige Birma und ihr Charakter Die Heilige Birma-Katze verzaubert nicht nur durch ihr Aussehen, sondern auch mit ihrem tollen Charakter. Sie ... Jetzt ansehen
16.10.2016 - 17:44 Uhr Ragdoll-Katzen: Fakten über die Samtpfoten Die Ragdoll-Katzen sind eine faszinierende Katzenrasse, die ihre Lieblingsmenschen immer wieder zum Staunen ... Jetzt ansehen