Korat-Katze

Die silbergraue Korat-Katze aus Thailand gilt in ihrem Heimatland seit Jahrhunderten als Glückskatze. Sie hat ein kurzes Fell, ausdrucksvolle Augen und ein ausgeglichenes Wesen. Die schöne Korat-Katze hat einen kräftigen, aber eleganten Körperbau. Ihr Kopf ist herzförmig mit einer breiten Stirn und großen, breiten Ohren. Kinn und Wangenknochen der Glückskatze sind kräftig, das Profil ist geschwungen. Die auffallend großen Augen der Korat-Katze sind ausdrucksvoll und normalerweise grün. Auch bernsteinfarbene Augen sind bei dem freundlichen Haustier möglich. Die Korat-Katze hat ein dichtes, silbriges Fell ohne Unterwolle. Schattierungen oder Muster hat sie nicht. Eine Katze wiegt normalerweise zwischen 2,5 und 4,5 kg, ein Kater bis zu 5,5 kg bei einer Schulterhöhe von 40 bis 50 cm.

Die Korat-Katze: Eine liebe, kluge Glücksbringerin

Die thailändische Katze gilt als wunderbar pflegeleichte Wohnungskatze. Sie hat ein soziales und geselliges Wesen. Als Einzeltier sollte man sie daher nicht halten. Sie ist anhänglich und menschenbezogen. Durch ihr verspieltes Temperament ist sie die perfekte Kinderkatze. Die Geschichte der Korat-Katze lässt sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen. Ihr Ruf, ihre Schönheit und ihr Charakter machen die Katze sehr beliebt beim thailändischen Volk. Sie gilt als hochachtungsvolles und wertschätzendes Geschenk und wird nur selten zum Verkauf angeboten.
24.01.2015 - 13:46 Uhr Korat-Katze: So ist ihr Charakter Die Korat-Katze ist eine hübsche, sensible Katze, mit einem freundlichen Charakter. Die Nähe zu Menschen ... Weiterlesen