Neva Masquarade

Die Neva Masquarade ist eine Artverwandte der sibirischen Katze und stammt aus Russland. Ein dickes, langes Fell, blaue Augen und die Maskenzeichnung sind charakteristisch für diese Katze.

Aussehen der Neva Masquarade: Leuchtend blaue Augen

Die Katzenrasse hat eine elegante, kräftige Statur. Besonders auffällig sind ihre ausdrucksvollen, blau leuchtenden Augen. Die Augenfarbe ist auf eine Genmutation zurückzuführen. Ausgewachsene Katzen erreichen eine Körperlänge von 80 bis 100 Zentimetern und eine Schulterhöhe von 40 Zentimetern. Katzen wiegen zwischen 3,5 und 5,5 Kilogramm, während die Kater ein Durchschnittsgewicht von 5 bis 7,5 Kilogramm erreichen.

Fell der Neva Masquarade

Typisch für die Neva Masquarade ist ein halblanges Fell und dichte Unterwolle. Im Winter sind ihre Haare deutlich dicker, was sich besonders am Kragen bemerkbar macht. Die Fellfarbe dieser Katzenrasse ist normalerweise hell und mit dunkleren Stellen (Points) an Ohren, Gesicht, Schwanz und Beinen durchsetzt. Üblicherweise ist die Grundfarbe Cremefarben oder Weiß und die Fellzeichnungen unterteilt man in die Kategorien Colour-Point, Bicolor oder Mitted.

Ihr Charakter: Liebevoll und sozial

Freundlichkeit gepaart mit einer ordentlichen Portion Verschmustheit sind nur zwei positive Eigenschaften der Neva Masquarade. Darüber hinaus gilt ihr Charakter als sehr sozial und verspielt. Während der ausgiebigen Spieleinheiten offenbart sie ihr sonniges Gemüt auf besondere Weise. Bekommt sie nicht genügend Aufmerksamkeit, holt sie sich diese auf ihre liebevolle und charmante Art ein. Den Stimmungen ihres Menschen gegenüber ist die verträgliche Katze sehr sensibel. Eine weitere Besonderheit der Samtpfote: Sie ist eine leidenschaftliche Esserin. Essensreste sollten daher möglichst nicht im Haus liegen bleiben, ansonsten verschwinden diese schnell einmal.

Haltung der Neva Masquarade

Unkompliziert und pflegeleicht – das sind zwei Begriffe, die häufig im Zusammenhang mit der Haltung der Neva Maquarade fallen. Wie fast jede andere Katze freut sie sich über die Gesellschaft eines Artgenossen, mit dem sie ihre Zeit vertrödeln kann, während ihre Besitzer außer Haus sind. Aber auch alleine kommt sie gut zurecht, wenn sie nicht vernachlässigt wird. Spielzeuge und gemütliche Aussichtsplattformen schaffen zusätzliche Attraktionen. Das Fell der Neva Masquarade neigt im Gegensatz zu dem des Persers nicht zum Verfilzen. Da die Katze ihrer Pflege selbst viel Aufmerksamkeit widmet, braucht der Mensch nur im Fellwechsel ein wenig mit der Bürste nachzuhelfen. Dabei sollte er möglichst den dicht behaarten Schwanz und den Kragen aussparen, da ausgerissene Haare hier bis zu zwei Jahre brauchen, um nachzuwachsen.
19.04.2017 - 18:06 Uhr Neva Masquarade: Charakter der Katze Von innen und von außen schön: Die Neva Masquarade ist eine wunderbare Hauskatze mit einem liebenswerten ... Weiterlesen
17.05.2016 - 11:23 Uhr Das Besondere an Naturrassekatzen Was sind eigentlich Naturrassen bei Katzen und was zeichnet sie aus? Natürlich entstandene Rassen wie die ... Weiterlesen
14.02.2016 - 18:31 Uhr Waldkatzenrassen: Maine Coon und Co. Die sogenannten Waldkatzenrassen gehören zu den Naturrassen. So bezeichnet man Katzenrassen, die ... Weiterlesen
14.07.2014 - 07:09 Uhr Tipps zur Haltung der Neva Masquarade Die Neva Masquarade ist eine muntere, freundliche Katze, deren Haltung im Grunde unkompliziert ist. Ihre ... Weiterlesen