Ragamuffin

Die Ragamuffin Katze ist eine große, langhaarige Katze, die seit 2002 in Europa gezüchtet wird. Sie ist mit der Ragdoll Katze verwandt und gilt als ruhiges, friedliches und sehr schönes Familientier. Die kräftige Ragamuffin hat einen muskulösen, rechteckigen Körperbau. Ihre Hinterbeine sind etwas länger als die Vorderbeine, die Pfoten sind groß und haben eine rundliche Form. Der mittellange Schwanz ist buschig, genau wie die Halskrause der Ragamuffin. Die gemütliche Hauskatze hat einen runden Kopf mit ausgeprägten Wangenknochen und einem leicht geschwungenen Profil. Erwachsene Kater sind häufig an den dicken "Katerbacken" zu erkennen. Die Katze hat ausdrucksvolle Augen, die ihrem Gesicht einen freundlichen Ausdruck verleihen. Auch die breiten Schnurrhaarkissen tragen dazu bei. Das lange dichte Fell der Ragamuffin ist seidig und glatt. Es gilt als sehr pflegeleicht und wird in allen klassischen Farben auch mit Weißanteil gezüchtet. Die großen Katzen erreichen ausgewachsen ein Gewicht von 4 bis 7 kg, die Kater 6 bis 9 kg.

Die Ragamuffin: Eine freundliche Wohnungskatze

Die Ragamuffin ist eine ganz besonders sanftmütige Katze. Sie ist verschmust, treu und menschenbezogen und macht auch Familien mit Kindern viel Freude. Ihr gemütliches Wesen zeigt sie gern, indem sie einfach nur vor sich hinschnurrt, selbst, wenn sie gerade nicht gestreichelt wird. Darüber hinaus ist sie neugierig und lässt sich gerne zum Spielen herausfordern. Der Versuch, sie mit Hunden zu sozialisieren, geht meistens gut. Die Ragamuffin ist robust und kann bis zu 20 Jahre alt werden. So ist sie durch und durch ein nettes Familienmitglied.
28.02.2014 - 11:11 Uhr Ragamuffin: Schöne Katze mit tollem Charakter Die Ragamuffin fällt den meisten Katzenliebhabern wahrscheinlich vor allen Dingen durch ihr schönes und ... Weiterlesen
23.02.2014 - 11:26 Uhr Pflege und Haltung der Ragamuffin: Tipps Die Ragamuffin ist zwar noch sehr selten in Deutschland, aber erfreut sich einer immer größeren ... Weiterlesen