Singapura-Katze

Die Singapura-Katze ist eine seltene Rassekatze und gilt als die kleinste Katze der Welt. Ihre ungewöhnliche, hellbraune Farbmusterung wird "Sepia Agouti" genannt. Die Singapura-Katze ist klein und hat einen kräftigen, kompakten Körperbau. Katzen wiegen durchschnittlich gerade mal 2,5 kg, Kater zwischen 2 und 3 kg. Die Katze aus Singapur hat ein geschwungenes Profil, einen runden Kopf und eine breite Schnauze. Ihre Augen können grün, gelb oder braun sein, sind sehr groß und haben eine runde Form. Auch die Ohren sind groß und leicht nach vorne geneigt. Das Fell der Singapura ist fein, kurz und liegt eng am Körper an. Sepia-Agouti ist die einzige Farbvariante, die bei der Singapura-Katze vorkommt. Die Basisfarbe Elfenbein ist dabei mit einem bräunlichen Ton gebändert. Jedes einzelne Haar ist also doppelt, oder dreifach gestreift, wodurch ein besonderes Muster zustande kommt.

Die Singapura: Klein und liebevoll

Die Singapura-Katze ist eine wahre Bereicherung für die Familie. Sie ist anhänglich, verschmust und äußerst sanftmütig. Am liebsten ist sie bei ihrem Besitzer und folgt ihm auf Schritt und Tritt. Dabei ist sie unkompliziert und passt sich ihrer Umgebung an. Sie spielt gerne und freut sich über einen Artgenossen, mit dem sie sich beschäftigen kann. Den Platz im Herzen der Singapura muss man sich allerdings erst verdienen: Fremden gegenüber ist sie ein wenig scheu und sie braucht ihre Zeit, bis sie Vertrauen zu ihnen gefasst hat.
22.08.2014 - 11:41 Uhr Singapura: So halten Sie die kleine Katze Die Singapura ist eine seltene, teure und sehr kleine Katze. Das Schwierigste an der Haltung der süßen ... Weiterlesen
06.07.2014 - 11:03 Uhr Kleine Katzenrassen: Diese gehören dazu Als kleine Katzenrassen bezeichnet man zum Beispiel die Singapura, die Munchkin, die Bombay und die Devon Rex ... Jetzt ansehen