Tierbabys

Eichhörnchen-Baby: Geburt und Kindheit der Nager

Direkt nach der Geburt ist ein Eichhörnchen-Baby weder flauschig noch besonders niedlich. Erst nach einigen Wochen werden die Nager zu liebreizenden Fellkugeln, die schon kurz darauf agil umherklettern.

Die Mutter zieht die Eichhörnchen-Babys alleine groß – Shutterstock / BLFootage

Die Mutter zieht die Eichhörnchen-Babys alleine groß – Shutterstock / BLFootage

Bereits Ende Januar beginnt die Paarungszeit der Eichhörnchen. Ist das Futterangebot gut, werden nach knapp 40 Tagen Tragezeit dann im März und April die ersten Jungtiere geboren. Im Mai und Juni folgt ein zweiter Wurf. In der Regel liegen jeweils zwei bis fünf Babyhörnchen in den Nestern.

Eichhörnchen sind Nesthocker

Die Eichhörnchen-Babys wiegen bei der Geburt gerade einmal fünf bis acht Gramm und sind nackt, taub und blind. Erst nach drei Monaten können sie sich selbst versorgen. In der Zeit davor sind sie zwingend auf Hilfe angewiesen.

Erst im Alter von etwa drei Wochen entwickelt sich das Haarkleid. Sie wiegen jetzt etwa 30 bis 50 Gramm. Die Augen öffnen sich langsam ab der vierten oder fünften Lebenswoche und erst ab der sechsten Lebenswoche sind auch die Gehörgänge frei. Mittlerweile haben sich die Eichhörnchen-Babys ein Gewicht von rund 100 Gramm angefuttert.

Eichhörnchen-Babys sehen aus wie Flughörnchen

Bei der Geburt haben Eichhörnchen-Babys eine Membran, die Vorderbeine und Hinterläufe miteinander verbindet. Während diese feine Haut sich bei Eichhörnchen in den ersten Lebenswochen zurückbildet, wird sie bei Flughörnchen zu den Flugmembranen ausgebaut.

Knuffig, frech und rot: Eichhörnchen auf Tour Ansehen

Mit 5 Wochen werden Baby-Eichhörnchen agil und flauschig

Selbst wenn das Fell mit fünf Wochen noch recht kurz ist, sind die Babys doch schon auf den ersten Blick als Eichhörnchen zu erkennen. Im Laufe der nächsten zwei Wochen werden sie immer agiler und bleiben länger wach.

Auch die oberen Schneidezähne kommen nun zum Vorschein: Die Eichhörnchen-Babys werden von der Muttermilch entwöhnt und knabbern vermehrt feste Nahrung. Mit etwa acht Wochen knacken sie die ersten Sonnenblumenkerne.

Achte Lebenswoche: Verspielte Minihörnchen

Im Alter von zwei Monaten sind sie zwar noch deutlich kleiner als ihre Eltern, sehen aber ansonsten schon aus wie fertige Eichhörnchen. Immer mehr spielen sie mit ihren Geschwistern und erproben dabei überlebenswichtige Fähigkeiten.

Zwischen der zehnten und zwölften Woche haben sie alle ihre Zähne entwickelt und sind nun keine wirklichen Babys mehr. Mit gut drei Monaten sind sie zu Selbstversorgern geworden und können allein überleben. Sie sind nun etwa 200 bis 300 Gramm schwer und haben etwa 75 Prozent ihrer endgültigen Größe erreicht.

Nach vier Monaten verlässt die Mutter das Nest

Nicht die Jungen verlassen die Kinderstube, sondern die Mutter verlässt nach etwa vier Monaten das Nest – die Männchen haben an der Aufzucht der Eichhörnchen-Babys ohnehin keinen Anteil, sondern werden spätestens nach der Geburt verjagt.

Nachdem die Mutter weg ist, bleiben die Geschwister noch kurze Zeit zusammen, bevor sie sich eigene Reviere in der näheren Umgebung suchen. Schon im nächsten Jahr können die Weibchen des Wurfes selbst Junge bekommen.

Diese tierischen Themen könnten Sie auch interessieren:

Eichhörnchen-Baby klammert sich fest: Rettung im Notfall!

Mythos: Vergessen Eichhörnchen ihre Nussverstecke?

Eichhörnchen als Haustier halten: Ist das erlaubt?

10.11.2017 - 14:43 Uhr Löwe spielt Stöckchenholen In diesem Video spielt Chris Poole, der "Papa" der beiden Katzenkumpel Cole und Marmalade, mit der Löwendame ... Jetzt ansehen
30.10.2017 - 10:15 Uhr Schweinchen wächst mit Katzen auf Ein Schweinchen namens "Dragonlord" sollte eigentlich versteigert werden, doch wurde gerettet. In diesem ... Jetzt ansehen
21.10.2017 - 16:48 Uhr Hühner halten: Tipps Wer eigene Hühner halten will, braucht vor allem eines: Platz. In der täglichen Versorgung sind sie relativ ... Weiterlesen
14.10.2017 - 09:56 Uhr Katze Rosie & Husky-Freunde lernen Tricks Hunde und Katzen können sich nicht riechen? Von wegen! Katze Rosie und die beiden Huskies Lilo und Infinity ... Jetzt ansehen
22.09.2017 - 17:52 Uhr Federlinge beim Vogel: Was tun? Federlinge kommen bei einem Vogel, der als Haustier gehalten wird, selten vor. Es handelt sich dabei um ... Weiterlesen
17.09.2017 - 19:02 Uhr Psittakose beim Papagei ist ansteckend Die Psittakose beim Papagei ist hochansteckend und als sogenannte Zoonose auch auf Menschen übertragbar. Je ... Weiterlesen