Spielen

Ratten beschäftigen: Tipps für tierischen Spaß

Sie haben Ratten als Haustiere? Dann sollten Sie die schlauen Nager artgerecht beschäftigen, und zwar auf abwechslungsreiche Art und Weise. Die cleveren Fellnasen gehören zu den intelligentesten Haustieren überhaupt und lieben es in der Regel sehr, Neues zu lernen, zu entdecken und ausgelassen zu spielen.

Wenn Ihre Ratten es mögen: Streicheleinheiten sind ebenfalls sehr wichtig für die Nager – Shutterstock / George Dolgikh

Wenn Ihre Ratten es mögen: Streicheleinheiten sind ebenfalls sehr wichtig für die Nager – Shutterstock / George Dolgikh

Ratten werden nicht glücklich, wenn Sie Tag ein, Tag aus immer nur durch den Rattenkäfig spazieren und fressen. Die Langschwänze möchten gefordert werden – Spiel, Spaß und Aufmerksamkeit sind ein Muss für die klugen Tiere. Die Möglichkeiten, wie Sie Ihre Nager beschäftigen können, müssen gar nicht sonderlich aufwendig sein – oft kann aus wenig viel gemacht werden.

Pappkartons und andere Spielgeräte

Ratten erfreuen sich zur Selbstbeschäftigung an einfachen Dingen wie Pappkartons, Klopapierrollen, Schuhkartons und Co. Die Tiere lieben es, ihre Näschen in Gegenstände zu stecken und durch enge Gänge zu schlüpfen. Tipp: Aus Klopapierrollen und Kartons können Sie ganz einfach ein Labyrinth basteln, in dem Ihre kleinen Schlaumeier dann zum Beispiel nach Futter suchen können. Sehr einfach: Geben Sie eine ausgediente Brötchentüte einfach ins Gehege. Schon bald werden sich die Tiere draufstürzen, hineinkriechen und ein paar Restkrümel darin suchen. Generell gehören alle Arten von Höhlen zu den bevorzugten Plätzen der Nagetiere.

Ratten beschäftigen mit Futterspielen

Apropos Futter. Dieses können Sie auch in Futterbälle aus dem Tierfachhandel geben und Ihre Nager damit spielen lassen. Generell können Sie variable Situationen mit Futter schaffen, die Ihre Ratten beschäftigen. Spießen Sie Obst und Früchte beispielsweise auf Zweige und geben Sie diese in das Rattengehege oder hängen Sie Futter an Seilen darin auf. Besonderen Spaß haben Ratten auch daran, ihr Futter zu suchen. Verstecken Sie Leckereien zum Beispiel in Klopapierrollen oder anderen Gegenständen. Besonders spannend sind auch Futterverstecke, zu denen sich die Nagetiere erst ihren Weg bahnen müssen, etwa indem Sie Hindernisse überqueren oder sich durch Papier hindurch knabbern müssen. Im Zoofachhandel finden Sie sicherlich auch tolle Produkte, die extra auf Futterspiele ausgelegt sind.

Meerschweinchen kaufen: Darauf sollten Sie achten Ansehen

Clever: Rattentraining und Kunststücke

Sie können mit Ratten viele Sportarten machen. Agility-Training etwa ist eine von den Nagern gerne angenommene Beschäftigungsmöglichkeit. Bauen Sie einfach aus Holz, Pappe oder anderen Materialien einen Parcours auf und locken Sie Ihre Ratten mit Leckerlis über die Hindernisse. Auch "Rat Dancing", ähnlich wie Dog Dancing, ist eine Sportart, die Ratten lernen können: Sie können die Tiere durch Ihre Beine hindurchführen oder sie sich um ihre eigene Achse drehen lassen. Wichtig: Zwingen Sie Ihre Ratten keinesfalls zu derartigen Dingen – wenn die Tiere keinen Spaß daran haben, sollten sie es auch nicht machen müssen. Übrigens: Auch Clicker-Training lässt sich mit den klugen Ratten gut umsetzen.

In diesem Video können Sie beobachten, wie Ratten an einer Kombination aus Clicker-Training und Agility Spaß haben:

Welche tollen Tricks Ratten lernen können, zeigen die süßen Racker in diesem Filmchen:

Diese Themen auf Einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Was fressen Mäuse? Richtige Ernährung der kleinen Nager

Hamsterkäfig: Tipps für die Auswahl und Einrichtung

Meerschweinchen und Kaninchen zusammen halten?

14.10.2017 - 09:56 Uhr Katze Rosie & Husky-Freunde lernen Tricks Hunde und Katzen können sich nicht riechen? Von wegen! Katze Rosie und die beiden Huskies Lilo und Infinity ... Jetzt ansehen
22.09.2017 - 17:52 Uhr Federlinge beim Vogel: Was tun? Federlinge kommen bei einem Vogel, der als Haustier gehalten wird, selten vor. Es handelt sich dabei um ... Weiterlesen
17.09.2017 - 19:02 Uhr Psittakose beim Papagei ist ansteckend Die Psittakose beim Papagei ist hochansteckend und als sogenannte Zoonose auch auf Menschen übertragbar. Je ... Weiterlesen
28.08.2017 - 11:15 Uhr Geburt & Entwicklung von Frettchenwelpen Geburt und Entwicklung von Frettchenwelpen laufen nach einem festen Schema und in jeweils wiederkehrenden ... Weiterlesen
25.08.2017 - 17:36 Uhr Was ist ein Einhorn? Wie die Legende entstand Die Einhörner sind los! Spätestens seit dem Animationsfilm "Ich – Einfach unverbesserlich" von 2010 liegt ... Jetzt ansehen
20.08.2017 - 17:59 Uhr Pilz bei Meerschweinchen: Was tun? Einen Pilz bei Meerschweinchen erkennen Sie an meist eindeutigen Symptomen. Unterschieden werden muss dabei ... Weiterlesen