Tierliebe

Tiere als Weihnachtsgeschenke: Bitte nicht!

Es gibt viele Gründe, warum man Tiere nicht zu Weihnachten verschenken sollte. Warum es besser ist, einen solch wichtigen Entschluss lieber nach den Festtagen zu treffen, lesen Sie hier.

Keine gute Idee: Tiere als Weihnachtsgeschenke – Bild: Shutterstock / dezi

Keine gute Idee: Tiere als Weihnachtsgeschenke – Bild: Shutterstock / dezi

Wer Tiere zu Weihnachten verschenkt, folgt oft einer Kurzschlusshandlung anstatt einer vernünftigen, lange durchdachten Entscheidung. Dabei geht das leider auf Kosten des Tieres – die Gründe dafür liegen auf der Hand.

Tier anschaffen: Eine Entscheidung fürs Leben

Egal ob Hund, Katze oder Kaninchen: Wenn ein Tier einzieht, möchte es lebenslang in seiner Familie bleiben, artgerecht behandelt, gepflegt werden, wenn es krank ist und eine verantwortungsvolle Betreuung bekommen, wenn seine Besitzer im Urlaub sind. Außerdem muss die ganze Familie mit dem Einzug des Tieres einverstanden sein, es liebevoll behandeln und fachgerecht erziehen. Ob alle diese Voraussetzungen gegeben sind, ist meist eine Entscheidung von mehreren Wochen, Monaten oder sogar Jahren und keine, die auf die Schnelle kurz vor Weihnachten getroffen werden sollte.

Gründe für die Anschaffung nach Weihnachten

Auch wenn ein Haustier auf dem Wunschzettel eines Kindes steht, die schönsten Anzeigen locken, oder Sie zu gern mit Ihrem neuen Welpen oder Katzenbaby das Weihnachtsfest verbringen möchten: Denken Sie bitte an das Tier, für das ein Weihnachtsfest mit Kerzen, Gästen, Weihnachtsschmuck und Trubel an seinem ersten Tag im neuen Zuhause viel Stress und Aufregung bedeutet. Der Einzug eines neuen Haustiers sollte an einem ruhigen Tag, an dem die Besitzer sich nur auf ihren neuen Schützling konzentrieren können, erfolgen. Idealerweise nehmen Sie sich ein paar Tage frei, um Ihrem neuen tierischen Mitbewohner die Eingewöhnung in sein neues Zuhause zu erleichtern und eine Bindung zum Haustier aufzubauen.

Kreative Weihnachtsgeschenke für Hunde Ansehen

Nach Weihnachten ein Haustier aus dem Tierheim holen

Und noch ein anderer Grund macht es wichtig und sinnvoll, sich erst nach den Festtagen ein neues Haustier anzuschaffen: Nach Weihnachten sind die Tierheime voller als zu jeder anderen Zeit und wer sich dann immer noch sicher ist, dass er einem Vierbeiner ein Zuhause geben möchte, macht einem der Tierheim-Bewohner eine große Freude. Dort können Sie sich Ihr neues Familienmitglied auch in Ruhe aussuchen und verantwortungsvoll erwägen, ob es wirklich zu ihnen passt. Die Tierheimmitarbeiter kennen ihre Schützlinge für gewöhnlich außerdem recht gut und können Sie beraten, welches Tierchen Ihre Familie am besten ergänzt.

Weitere Tipps zu Tieren aus dem Tierheim finden Sie in den folgenden Ratgebern:

Warum eine Katze aus dem Tierheim adoptieren: 4 Gründe

4 Gründe für einen Hund aus dem Tierheim

Tierheimkatze zieht ein: Tipps für die Vorbereitung

Hauskatze aus dem Tierheim – Tipps und Tricks

Hund aus dem Tierheim: Darauf sollten Sie achten

Katze aus dem Tierheim: Tipps für die richtige Wahl

Hund aus dem Tierheim: Die Eingewöhnung braucht Zeit

Sie haben bereits eine Katze oder einen Hund? Dann könnten diese Artikel auf einfachtierisch.de Sie auch interessieren:

Süße und kreative Katzenweihnachtsgeschenke

Schöne Weihnachtsgeschenke für Katzen

Schöner Weihnachtsspaß: Geschenke für Hunde

24.03.2017 - 15:02 Uhr Degu-Gehege einrichten: Tipps Wenn Sie Degus artgerecht halten möchten, sollten Sie sich auf jeden Fall immer mehrere Degus anschaffen, da ... Jetzt ansehen
21.03.2017 - 18:42 Uhr Ernährung von Degus: Was fressen sie? Die Ernährung von Degus sollte sich an ihren natürlichen Fressgewohnheiten orientieren. Das heißt, dass ... Weiterlesen
17.03.2017 - 17:40 Uhr Verhaltensstörungen bei Meerschweinchen In der Regel lassen sich Verhaltensstörungen bei Meerschweinchen auf Fehler in der Haltung zurückführen. ... Weiterlesen
13.03.2017 - 18:26 Uhr Degus: Tipps zur Haltung der Nager Degus haben sich als Haustiere hierzulande erst in den Achtzigern etabliert. Die possierlichen Nagetiere sind ... Jetzt ansehen
12.03.2017 - 09:05 Uhr Affenwaisenkind Rickina trifft erstmals Artgenossen Das Orang-Utan-Waisenkind im Video heißt Rickina und lebt in einer lieben Hilfsstation. Bisher hatte Rickina ... Jetzt ansehen
09.03.2017 - 12:57 Uhr Angst und Stress bei Meerschweinchen Leider sind die Symptome für Angst und Stress bei Meerschweinchen nicht so leicht zu erkennen, da sich ihr ... Weiterlesen