Ernährungstipps

Was fressen Wellensittiche? Richtige Ernährung der Vögel

Bei Haustieren ist die richtige Ernährung das A und O, aber was fressen Wellensittiche am besten, um gesund zu bleiben? Wichtig sind vor allem die richtige Menge Futter und genügend Abwechslung auf dem Speiseplan.

Als Ernährungsgrundlage bieten sich Samen und Körner bei Wellensittichen an – Shutterstock / PrakapenkaAlena

Als Ernährungsgrundlage bieten sich Samen und Körner bei Wellensittichen an – Shutterstock / PrakapenkaAlena

Bei vielen Körnermischungen aus dem Handel werden die eigentlich gesunden Zutaten mit Honig überzogen. Das schmeckt den Wellensittichen zwar gut, doch es macht sie auf Dauer dick. Verwenden Sie für die richtige Ernährung lieber unbehandelte Körner und frische Früchte beziehungsweise Obst.

Körner als Grundlage für eine gesunde Ernährung

Bei der Frage "Was fressen Wellensittiche?" gibt es keine kurze Antwort, denn der Speiseplan in freier Wildbahn fällt äußerst vielfältig aus. Die Grundlage bilden jedoch Samen und Körner. Eine gute Futtermischung für nicht fettleibige Sittiche besteht aus 25 Prozent Spitz- oder Glanzsaat – also Gräsersamen – 25 Prozent Silberhirse, 45 Prozent andere Hirsearten wie Platahirse oder Japanhirse und 5 Prozent Haferkernen. Ist Ihr Vogel hingegen übergewichtig, sollten Sie den Anteil der Grassamen erhöhen, da diese weniger dick machen. Bei einer Lebererkrankung empfiehlt sich Futterzusatz aus Mariendistelsamen.

Wellensittiche: Kunterbunte kleine Ziervögel Ansehen

Wie viel fressen Wellensittiche?

Als Haustiere neigen Wellensittiche dazu, aus Langeweile zu fressen. Achten Sie deshalb nicht nur auf eine ausgewogene Ernährung, sondern auch auf eine angemessene Menge. Schon 2 Teelöffel Sämereien liefern Ihrem Vogel die Energie, die er am Tag braucht. Dabei sollte ein Teelöffel nicht mehr als 5 Gramm entsprechen.

Was fressen Wellensittiche? Frischkost bringt mehr Abwechslung

Neben Samen und Körnern sollte auch Frischkost auf den Tisch kommen, damit die Vögel optimal versorgt werden. Aber was fressen Wellensittiche genau? Ananas, Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Granatäpfel, Kiwi, Orangen, Melonen, Papaya und Weintrauben gehören zu den Lieblingsfrüchten der Sittiche. Aber Vorsicht: Viele Obstsorten haben einen hohen Fruchtzuckeranteil und führen in größerer Menge zu Fettleibigkeit. Diese sollten eher seltener gefüttert werden.

Zur richtigen Ernährung kommen noch Gemüse wie Radieschen, Rote Beete, Salatgurken, Feldsalat, Eisbergsalat, Karotten und Kürbis hinzu. Achten Sie darauf, dass Obst und Gemüse nicht gespritzt und frei von Chemikalien sind.

Tipp: Da Frischfutter leicht verderblich ist, sollten übrig gebliebene Reste schnell aus dem Käfig entfernt werden, um Schimmelbildung zu vermeiden. Mischen Sie nicht zu viele unterschiedliche Sorten und machen Sie das Essen noch gesünder, indem Sie es mit einer Schicht aus Körnern bedecken.

Gesunde Ernährung mit Kräutern und Heilpflanzen

Nicht zwingend notwendig, aber eine gute Ergänzung zur normalen Ernährung sind Kräuter sowie Heilpflanzen. Allerdings sollten Sie Pflanzen mit ätherischen Ölen nur in geringen Mengen füttern, da die Sittiche sonst Verdauungsprobleme bekommen können. Und was fressen Wellensittiche nun aus dem Kräuterbeet? Basilikum, Beifuß, Kerbel, Thymian, Salbei, Wasserkresse, Johanniskraut, Dill und Estragon – eigentlich schmeckt fast alles, was dem Menschen auch mundet.

Welche Mineralien und Futterzusätze sind sinnvoll?

Damit das Gefieder schön bleibt und sich regelmäßig erneuert, sind Mineralien besonders wichtig. Außerdem spielen Muschelgrit und Kalk eine große Rolle, wenn es um die Gesundheit Ihres Vogels geht. Gewisse Zusätze in der Ernährung ergeben deshalb durchaus Sinn. Normalerweise ist ausreichend Grit in gutem Vogelsand vorhanden. Dieser wird jedoch durch Kot verunreinigt. Bieten Sie deshalb immer eine saubere Schale mit Muschelgrit an. Sepiaschale und Kalksteine können zusätzlich im Käfig untergebracht werden. Ebenfalls gut für Ihren Wellensittich sind Heilerde, Kieselerde, Jodstein und Vogelkohle.

Diese Themen auf einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Wellensittich kaufen: Was ist bei der Anschaffung wichtig?

Wellensittich entflogen: Wie kann ich den Vogel einfangen?

Ventilator und Klimaanlage gefährlich für Haustiere?

14.10.2017 - 09:56 Uhr Katze Rosie & Husky-Freunde lernen Tricks Hunde und Katzen können sich nicht riechen? Von wegen! Katze Rosie und die beiden Huskies Lilo und Infinity ... Jetzt ansehen
22.09.2017 - 17:52 Uhr Federlinge beim Vogel: Was tun? Federlinge kommen bei einem Vogel, der als Haustier gehalten wird, selten vor. Es handelt sich dabei um ... Weiterlesen
17.09.2017 - 19:02 Uhr Psittakose beim Papagei ist ansteckend Die Psittakose beim Papagei ist hochansteckend und als sogenannte Zoonose auch auf Menschen übertragbar. Je ... Weiterlesen
28.08.2017 - 11:15 Uhr Geburt & Entwicklung von Frettchenwelpen Geburt und Entwicklung von Frettchenwelpen laufen nach einem festen Schema und in jeweils wiederkehrenden ... Weiterlesen
25.08.2017 - 17:36 Uhr Was ist ein Einhorn? Wie die Legende entstand Die Einhörner sind los! Spätestens seit dem Animationsfilm "Ich – Einfach unverbesserlich" von 2010 liegt ... Jetzt ansehen
20.08.2017 - 17:59 Uhr Pilz bei Meerschweinchen: Was tun? Einen Pilz bei Meerschweinchen erkennen Sie an meist eindeutigen Symptomen. Unterschieden werden muss dabei ... Weiterlesen