Trainingsmethoden

Hoopers-Agility: Spaß und Bewegung für Hunde-Senioren

Agility-Training ist für Hunde-Senioren oft zu actionreich. Hoopers-Agility ist in diesem Fall eine tolle Alternative, damit Vierbeiner, die nicht mehr so hoch springen können oder anderweitig gehandicapt sind, Spaß am Hundesport haben können.

Dieser Hund hat sichtlich Spaß beim Hoopers-Agility – Shutterstock / Dennis W. Donohue

Dieser Hund hat sichtlich Spaß beim Hoopers-Agility – Shutterstock / Dennis W. Donohue

Auch beim Hoopers-Agility geht es darum, einen bestimmten Parcours zu durchlaufen und dabei Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Schnelligkeit zu trainieren. Doch die Hindernisse, die für Hunde-Senioren oder Hunde mit Handicap schwierig zu bewältigen wären, werden durch Reifen, Tore, Tunnel und Stege ersetzt.

Das Besondere für Hunde-Senioren an Hoopers-Agility

Beim Hoopers-Agility muss Ihr Hund nicht springen, es gibt keine Hürden, sondern nur Hindernisse, die Ihr Wuff auf allen vier Pfoten überwinden kann. Das schont die Gelenke, die im Alter nicht mehr so fit sind wie in jungen Jahren. Dadurch ist Hoopers-Agility auch für große Hunderassen und schwere Hunde geeignet. Wenn Ihr Hund taub ist, kann er trotzdem problemlos bei dieser Sportart mitmachen, da Sie mit ihm auch über Körpersprache kommunizieren können.

Sie müssen sich beim Hoopers-Agility in der Regel nicht viel bewegen, da Ihr Hund den Parcours selbstständig durchlaufen und auf Ihre Kommandos achten soll. Wenn Sie selbst nicht mehr so gut zu Fuß sind, ist dieser Hundesport also ebenfalls eine tolle Alternative.

So beschäftigen Sie einen Senioren-Hund altersgerecht Ansehen

Woher kommt Hoopers-Agility?

Hoopers-Agility hat sich vor ein paar Jahren in den USA als eine Variante des Agility-Trainings entwickelt. Die Regeln hat das North American Dog Agility Council (NADAC) festgelegt, sodass Hoopers-Agility zum Teil auch als NADAC-Agility bezeichnet wird. Noch ist die Agility-Variante für Hunde-Senioren in Deutschland nicht so weit verbreitet, doch nach und nach findet der gelenkschonende Hundesport auch hierzulande Einzug.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Welche Hunderassen eignen sich für Agility?

Agility in der Hundeschule: Das ist wichtig

Übungen zum Longieren mit dem Hund

14.04.2018 - 07:00 Uhr Niedrige und hohe Reizschwelle: Was heißt das? In Zusammenhang mit Hunden ist oft von Reizschwelle die Rede. Doch was genau bedeutet der Begriff eigentlich? ... Weiterlesen
09.04.2018 - 08:19 Uhr Dem Hund das Kommando "Fuß" beibringen Wenn Sie Ihrem Hund das Kommando "Fuß" beibringen möchten, sollten Sie das Training am besten schon im ... Jetzt ansehen
28.03.2018 - 10:00 Uhr Hundeerziehung: Brauchen Hunde Abhärtung? Auf Hundewiesen, beim Spaziergang oder in der Hundeschule fällt gelegentlich der Satz: "Da muss er durch!" ... Weiterlesen
08.03.2018 - 08:20 Uhr Wann beginnt die Hundeerziehung? Die Hundeerziehung beginnt schon im sehr jungen Alter, wenn die Vierbeiner noch Welpen sind. Allerdings gibt ... Weiterlesen
04.03.2018 - 08:08 Uhr Tauziehen und Zerrspiele mit dem Hund Für Ihren Hund sind Zerrspiele wie Tauziehen eine wunderbare Gelegenheit, seinen Instinkten zu folgen und ... Weiterlesen
25.02.2018 - 10:00 Uhr Den Hund an die Leine gewöhnen Halsband und Leine sind für den Hund keine natürliche Sache, doch ohne geht es heute leider nicht mehr. ... Weiterlesen