Trauer

Hund einschläfern: Ein sanfter Tod des geliebten Tieres

Den eigenen Hund einschläfern zu lassen, ist eine schmerzhafte Angelegenheit. Der letzte Gang zum Tierarzt bedeutet in diesem Fall Tod und Trauer. Für viele Hundebesitzer ist es daher sehr schwierig zu entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, den besten Freund gehen zu lassen.

Ihren Hund einschläfern lassen – bei der Entscheidung kann ein Tierarzt womöglich helfen – Foto: Shutterstock / Pavel Pustina

Ihren Hund einschläfern lassen – bei der Entscheidung kann ein Tierarzt womöglich helfen – Foto: Shutterstock / Pavel Pustina

Es ist die Endgültigkeit der Entscheidung, die in diesem Fall solch großes Gewicht für den Hundehalter hat. Natürlich wird es kaum jemanden geben, der vorschnell seinen Hund einschläfern lässt. Aber die umgekehrte Frage bleibt in vielen Fällen ein kompliziertes Thema: Wie genau und wann kann ich die richtige Entscheidung treffen? So individuell gefärbt dieses Thema auch immer sein mag, einige Erfahrungswerte helfen bei einem der schwersten aller Entschlüsse.

Den Hund einschläfern: Finden Sie den richtigen Zeitpunkt

Einen geliebten Hund einschläfern lassen zu müssen, ist für jeden Haustierbesitzer eine sehr schwierige Erfahrung. Den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, fällt selten leicht. Bei sehr kranken Hunden wird Ihnen Ihr Tierarzt bei der Entscheidung helfen. Bei älteren Vierbeinern, die zwar kränklich aber noch in guter Verfassung sind, müssen Sie selbst abwägen. In den meisten Fällen wissen Sie aber genau, wann Ihr treuer Wegbegleiter einfach nicht mehr kann. Hören Sie auf Ihren Bauch: Wenn die Lebensqualität Ihres Vierbeiners eingeschränkt ist und Ihr bester Freund starke Schmerzen leidet, ist es besser, ihn gehen zu lassen.

Hundebestattung: Diese Möglichkeiten gibt es Ansehen

Die letzten Stunden gut vorbereiten

Es wird häufig als wichtiger Punkt vernachlässigt: Überlegen Sie bereits im Vorfeld, wo Sie Ihren Hund verabschieden möchten. Die meisten Tierärzte kommen auch ins Haus, um ein Tier einzuschläfern. So ist Ihr Liebling in der vertrauten Umgebung, wenn er seinen letzten Gang beschreiten muss. Natürlich kann es auch ein Ort im Garten sein, den Ihr Familienmitglied stets so sehr geliebt hat. Wählen Sie einen Platz, an dem sich Ihr Vierbeiner wohlfühlt. Bereiten Sie eine Decke oder einen Teppich vor, auf dem Ihr bester Freund entspannt liegen kann. Der Ablauf ist damit für Sie und für ihn weniger belastend.

Der Tierarzt sorgt für einen schmerzfreien Abschied

Bei der eigentlichen Einschläferung bekommt Ihr Hund vom Tierarzt eine Injektion in die Vene. Innerhalb von drei Sekunden tritt der Tod ein. Das dabei verwendete Medikament besteht aus einem sehr starken Narkosemittel und einem Mittel zur Entspannung und Vermeidung von Krämpfen. Ihr Hund wird nichts bemerken und friedlich einschlafen. Vor der Prozedur werden Sie gefragt, ob Sie dabei sein möchten. Das ist Ihre ganz persönliche Entscheidung. In den meisten Fällen wollen Hundebesitzer Ihrem treuen Wegbegleiter die letzte Ehre erweisen.

Diese Themen zur Hundegesundheit könnten Sie auch interessieren:

Können Hunde einen Schlaganfall bekommen?

Ursachen für Übergewicht beim Hund: Warum ist er zu dick?

So finden Sie den passenden Tierarzt für Ihren Hund

Hund einschläfern: Ein sanfter Tod des geliebten Tieres:

  • 2014-03-04 12:37:04
    Kerstin Schindler: Ich werde diesen Schritt diese Woche das zweite Mal innerhalb von 1,5 Jahren gehen müssen - gemeinsam mit meiner Hündin. Der Rüde ist schon im Hundehimmel - hoffentlich haben die beiden es da oben gut. Mir hier unten bleibt nur die Erinnerung an die schönen Zeiten mit den beiden Rackern. :-(
  • 2014-01-08 21:55:37
    Joerg Mueller: Musste heute meine 15 Jahre alte Schäferhündin Kira einschläfern lassen.. es tut so weh
  • 2013-10-24 23:13:20
    Susanne Keller: Oh, das tut mir sehr leid für den Hund deiner Freundin. Wie hattet ihr euch den entschieden? Das muss ja wirklich eine unheimlich schwere Entscheidung gewesen sein, ob ihr den Hund einschläfern lass oder nicht. :(
  • 2013-08-27 17:39:50
    Nicole Gerste: Leider ist eine Freundin von mir gerade in dieser Situation. Ihr Hund hat Gebärmutterhalskrebs und der Tierarzt sagt, dass man das Tier operieren könnte aber da es schon sehr alt ist viele Risiken mit einwirken. Nun muss sie die Entscheidung treffen, ob sie den Hund einschläfern lässt oder die Operation eingeht. Errechnet werden ihr aber dadurch auch kaum Chancen. Ich werde ihr mal den Artikel zeigen. Vielleicht hilft ihr das ja ein wenig weiter.
  • 2013-08-27 16:01:08
    Ursula Schweizer: Das ist wirklich so traurig. Ich mag es mir gar nicht vorstellen, dass mein Hund sterben könnte. Und auch diese Entscheidung zu treffen ist einfach zu schwierig.
  • 2013-08-22 13:26:48
    Laura Gartner: Helmut ich kann dir nur Recht geben. Es bringt einfach nichts, denn Tod zu verdrängen. Vielmehr sollte man sich die Zeit nehmen und sich intensiv um seinen Hund kümmern. Wie ich ja unten schon geschrieben habe, mussten meine Eltern unseren Hund einschläfern lassen. Wir wussten, dass er schwer krank war, deswegen haben wir sehr viel Zeit mit ihm verbracht.
  • 2013-08-11 20:51:04
    Helmut Schäb: Ja, diesen Artikel finde ich gut! Man spricht zwar nicht gerne darüber, aber auf einmal ist es so weit. Ich habe es nun schon zwei mal hinter mir und es tat jedes mal furchtbar weh. Man sollte auch nicht vergessen, dass man auch den letzten Weg mit seinem vierbeinigen Freund/in gehen sollte und nicht den Hund beim Tierarzt oder in der Klinik abgeben und das weite suchen. Das ist feige und man sollte sich kein Tiere zulegen. LG.HS
  • 2013-08-09 08:59:38
    Nadine Lau: Als ich Kind war, haben wir unseren Hund einschläfern lassen müssen. Bis heute habe ich den Tag nicht vergessen, Er war damals schwer erkrankt aber es war trotzdem ein dramatisches Erlebnis.
  • 2013-08-09 08:44:08
    Nicole Gerste: Seinen eigenen Hund einschläfern zu lassen muss so schlimm sein. Allein die Entscheidung zu treffen, ob man es macht oder nicht. Ich hoffe ich werde nie in diese Situation kommen.
  • 2013-08-09 08:38:58
    Nina Müller: Die Tipps in dem Artikel sind wirklich sehr hilfreich. Es ist wichtig, sich da wirklich schon frühzeitig Gedanken zu machen.
  • 2013-08-09 00:13:47
    Susanne Keller: Es ist so traurig, wenn man einen Hund einschläfern muss. Ich habe das einmal miterlebt, bei dem Hund meiner Oma. Ich muste tagelang weinen.
  • 2013-06-18 11:33:38
    Silke Schultheiss: Es ist so traurig seinen Hund einschläfern zu lassen. Ich musste das einmal mitmachen. Damals noch mit meinem Dackel in der Kindheit. Eine wirklich traurige Erfahrung an die ich auch heute noch oft denken muss.
  • 2013-06-07 11:33:26
    Laura Gartner: Meine Elter musste im letzten Jahr ihren Hund einschläfern lassen. Das war furchtbar traurig aber die richtige Entscheidung. Er war sehr krank und hat sich letztendlich nur noch gequält. Trotdem war es sehr schlimm.
  • 2013-04-29 10:55:01
    Linda Moeller: Ich will noch gar nicht daran denken, irgendwann meinen Hund einschläfern zu lassen :( Ich hoffe er geht irgendwann friedlich und zufrieden von uns...
  • 2013-04-06 16:32:03
    Sabine Wulf: Wir mussten auch noch nie einen Hund einschläfern lassen von uns
  • 2013-04-04 11:21:07
    Michelle Neudorfer: also ich musste noch nie einen hund einschläfern lassen von uns. alle sind immer friedlich in ihrem körbchen eingeschlafen
  • 2013-04-02 16:07:04
    Maik Koch: Das ihr alle schon euren Hund einschläfern lassen musstet! Ich hoffe bei unserer dauert das noch
  • 2013-04-02 13:26:44
    Sabrina Drescher: Beim Tierarzt mussten wir den Hund einschläfern lassen.. wo sonst? War auch nicht ganz günstig
  • 2013-04-02 10:46:46
    Sabine Hartung: Ich hoffe ich muss nie meinen Hund einschläfern lassen... er soll einfach ganz zufrieden einschlafen.
  • 2013-04-02 10:25:52
    Marie Kastner: Wo habt ihr euren Hund einschläfern lassen? Bei dem Tierarzt? Wieviel hat das gekostet?
  • 2013-03-26 22:32:52
    Jessika Eichel: ohhjee ich meiner ist ganz ruhig mit 14 Jahren von uns gegangen... :(
  • 2013-03-26 15:37:48
    Klaus Vogler: Unser Peppo liegt bei uns friedlich im Garten
  • 2013-03-26 15:10:10
    Brigitte Peters: Den Hund einschläfern lassen ist wirklich hart.... musste ich auch schonmal durchmachen
  • 2013-03-26 14:17:52
    Sabrina Drescher: Ich musste auch meinen Hund einschläfern lassen :( Einen Tag vor Weihnachten. Konnte aber nicht dabei sein....
05.10.2017 - 16:17 Uhr Hundegeschirr richtig anlegen: Tipps Wer seinem Hund zum ersten Mal ein Hundegeschirr anlegen möchte, steht vielleicht etwas ratlos vor seiner ... Jetzt ansehen
23.09.2017 - 10:28 Uhr Tipps für die Fellpflege von Kurzhaarhunden Glanz und Geschmeidigkeit im kurzen Fell Ihres Hundes kommen nicht von allein. Um das Kurzhaarfell Ihres ... Weiterlesen
20.09.2017 - 13:43 Uhr Tipps: Hundehaare von der Kleidung entfernen Fast jeder Hundehalter kennt das Problem von Hundehaaren in der Wohnung oder auf der Kleidung. Alle ... Weiterlesen
16.09.2017 - 17:05 Uhr Border Terrier: Charakter Der Border Terrier mag zwar eher klein gebaut sein – er gehört aber zu den robusten und starken ... Weiterlesen
14.09.2017 - 17:07 Uhr Säuglinge und Hunde: Tipps Wenn sich Nachwuchs ankündigt, sollten Sie Ihren Hund gut auf den neuen Erdenbürger vorbereiten. Für ... Weiterlesen
04.09.2017 - 16:32 Uhr Schlafplatz: Ruhiger Schlaf für ihren Hund Für den richtigen Schlafplatz Ihres Hundes gibt es keine generelle Empfehlung. Die Wahl richtet sich ... Weiterlesen