Tierkrankheiten

Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung bei der Katze

Eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, auch Pankreatitis genannt, kann den Körper einer Katze stark in Mitleidenschaft ziehen. Denn wenn ein Verdauungsorgan seine Funktion nicht richtig ausüben kann, wirkt sich das schnell auf den gesamten Organismus aus.

Bei Verdacht auf chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung stellt der Tierarzt die Diagnose – Bild: Shutterstock / Ermolaev Alexander

Bei Verdacht auf chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung stellt der Tierarzt die Diagnose – Bild: Shutterstock / Ermolaev Alexander

Die Bauchspeicheldrüse zählt zu den Verdauungsorganen. Sie bildet Verdauungssäfte, die die Nahrung in ihre kleinsten Bestandteile spalten. Wenn dieses für die Verdauung so wichtige Organ entzündet ist, wird der gesamte Verdauungs- und Stoffwechselvorgang gestört, was sich letztlich auf den gesamten Körper der Katze auswirken kann.

Eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung folgt oft auf eine akute Entzündung des Organs. Unentdeckt schreitet die Erkrankung immer weiter fort und kann zu irreparablen Schäden führen, denn das empfindliche Drüsengewebe stirbt durch die dauerhafte Entzündung ab, was im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Wird eine Pankreatitis nicht rechtzeitig entdeckt, kann der Krankheitsverlauf nicht mehr aufgehalten, sondern nur noch verlangsamt und die Symptome gemildert werden.

Ursachen für die chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Die Ursachen für eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung können in den meisten Fällen nicht mehr nachvollzogen werden – das liegt vor allem daran, dass die Krankheit meist erst sehr spät diagnostiziert wird. Mögliche andere Auslöser einer Pankreatitis können physischer Natur sein, wie zum Beispiel ein Autounfall oder eine starke Unterkühlung. Manchmal ist eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung aber auch auf eine Infektion zurückzuführen, die durch Bakterien oder Viren ausgelöst wurde. Übergewicht und Stoffwechselstörungen können zusätzliche Risikofaktoren sein. Möglich ist auch, dass ein unentdeckter Tumor den Drüsengang der Bauchspeicheldrüse verschließt und es dadurch zur Entzündung kommt.

Zwei Formen der Krankheit

Tiermediziner unterscheiden zwei Formen der chronischen Pankreatitis. Sie kann in unregelmäßigen Abständen immer wieder Verdauungsbeschwerden wie Durchfall oder Erbrechen auslösen, die zwischendurch abklingen. Es gibt aber auch die unbemerkte Form der Bauchspeicheldrüsenentzündung, die voranschreitet, ohne dass die Katze Symptome zeigt. Erst wenn das Organ stark in Mitleidenschaft gezogen wurde und sich zurückgebildet hat, bemerken die Besitzer, dass mit ihrer Katze etwas nicht stimmt – etwa, weil sie plötzlich stark abnimmt. In beiden Fällen ist eine Behandlung der Katze beim Tierarzt unumgänglich.

So gestalten Sie Ihren Garten hundesicher Ansehen

Diese Themen zur Katzengesundheit könnten Sie auch interessieren:

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung der Katze

Bauchspeicheldrüsenentzündung bei Katzen: Symptome

Wenn die Katze Durchfall hat: Wann zum Tierarzt?

 

03.10.2017 - 15:02 Uhr Toilettenverhalten von Katzen: Tipps Vom Kot Ihrer Katze können Sie viel über die Gesundheit Ihres Stubentigers lernen. Beim Saubermachen des ... Weiterlesen
01.10.2017 - 10:39 Uhr Augenverletzungen bei Katzen: Erste Hilfe Augenverletzungen können für Katzen fatale Folgen haben, wenn sie nicht rechtzeitig vom Tierarzt behandelt ... Weiterlesen
18.09.2017 - 15:05 Uhr Fibrosarkom: Ursachen und Behandlung Das Fibrosarkom ist ein bösartiger Hauttumor. Dabei entarten die Zellen des Bindegewebes (Fibrozyten) und ... Weiterlesen
13.09.2017 - 12:07 Uhr Katzenbabys: Warum der Impfschutz so wichtig ist Das Immunsystem junger Kätzchen ist noch nicht vollständig aufgebaut. Deshalb ist der Impfschutz bei ... Weiterlesen
12.09.2017 - 12:12 Uhr Mastitis bei Katzen behandeln Eine Mastitis bei Katzen ist eine Entzündung des Gesäuges, also der Zitzen. Sie befällt manche ... Weiterlesen
09.09.2017 - 18:15 Uhr Katze hält den Kopf schief: Was hat sie? Hält Ihre Katze den Kopf schief, leidet sie unter einer sogenannten Kopfschiefhaltung. In der Regel wird ... Weiterlesen