Im Alter

Richtiges Futter für alte Katzen: Gesundheitszustand entscheidet

Das richtige Futter für alte Katzen unterscheidet sich von dem für jüngere Artgenossen. Aber warum? Der Grund ist der sich wandelnde Stoffwechsel. Senior-Futter sollte sich sehr stark am Gesundheitszustand der Samtpfote orientieren: Vor allem Über- und Untergewicht sind bei der Auswahl entscheidend.

Alte Katzen brauchen oft spezielles Futter, weil sich ihr Stoffwechsel verändert – Shutterstock / WaitForLight

Alte Katzen brauchen oft spezielles Futter, weil sich ihr Stoffwechsel verändert – Shutterstock / WaitForLight

Kommen die flauschigen Mitbewohner in die Jahre, sollten Sie unbedingt auf das richtige Futter für alte Katzen achten. Wichtig ist dabei die exakte Abstimmung auf vorherrschende gesundheitliche Mängel. So geben Sie Ihrem Liebling alle wichtigen Nährstoffe und sorgen auch mit ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel für Vitalität und Fitness.

Senior-Katzen ab zehn bis zwölf Jahren

Ab einem Alter von zehn bis zwölf Jahren darf sich Ihr Stubentiger mit Stolz Senior nennen – oder auch einfach nur "alte Katze", wenn er nicht ganz so viel Wert auf Titel legt. Besonderen Wert sollten Sie allerdings als Frauchen oder Herrchen auf das richtige Futter für alte Katzen legen. Eine pauschale Fütterungsempfehlung lässt sich zwar nicht aussprechen, allerdings sollte sich das Futter am Gesundheitszustand orientieren.

Nicht zuletzt ist es entscheidend, ob Ihr Liebling an Unter- oder Übergewicht leidet. Passen Sie das Futter gegebenenfalls auch früher an, falls Erkrankungen auftreten – am besten immer in Absprache mit Ihrem Tierarzt. Der weiß, was welcher Katze gut tut, damit sie noch lange fit bleibt.

Welche Nährstoffe brauchen Katzen als Fleischfresser? Ansehen

Futter für alte Katzen mit Über- oder Untergewicht

Wenn Ihr Senior unter Übergewicht leidet, müssen Sie ein spezielles Diät-Programm fahren. Da er im betagten Alter zudem immer weniger aktiv sein wird, sollten Sie darauf achten, dass das Futter einen geringeren Energiegehalt aufweist und gleichzeitig einen hohen Nährstoffgehalt. So lassen sich Krankheiten vorbeugen, die durch Übergewicht bedingt sind, wie beispielsweise Diabetes mellitus. Zu den wichtigen Nährstoffen zählen unter anderem Vitamine, Mineralstoffe sowie Proteine.

Doch auch Untergewicht kann bei Senioren zu Gesundheitsproblemen führen. In diesem Fall sollte das richtige Futter für alte Katzen einen besonders hohen Energiegehalt aufweisen. Denn wenn beispielsweise der Geruchssinn im Alter nachlässt, haben betagte Stubentiger meist einen geringeren Appetit. Diesen können Sie durch das Plus an Energie im Futter ausgleichen. So nimmt er nicht weiter ab. Fragen Sie zudem Ihren Tierarzt, ob Ihr Schmusetiger besondere Futterzusätze benötigt, denn mit dem Alter können Katzen die Nährstoffe im Futter häufig schlechter verwerten. Ein Grund für Mangelerscheinungen.

So hängen Futter und Verdauung zusammen

Betagte Katzen haben einen langsameren Stoffwechsel darum ist es wichtig, dass nicht nur die Futterzusammensetzung stimmt, sondern auch Fütterungszeiten und Portionsgröße. Verteilen Sie die Mahlzeiten auf mehrere kleine Portionen. Leckerlis oder Trockenfutter können zusätzlich gegeben werden, sollten aber Ausnahmen bleiben. Nassfutter ist für die regelmäßige Ernährung besser für Katzen – unabhängig von ihrem Alter. So fällt es Ihrer Fellnase leichter, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Trotzdem sollten Sie ihr stets ausreichend frisches Wasser zur Verfügung stellen.

Experimentieren Sie ruhig mit Portionsgrößen und Futterzeiten, denn hier tickt jede Katze anders. Wichtig ist auch, dass Sie kontrollieren, ob Ihr Schmusetiger regelmäßig Stuhl absetzt. Wird nicht zumindest alle zwei Tage Stuhl abgesetzt oder die Katze tut sich schwer dabei, kann etwas Fischöl helfen. Bewegung fördert die Verdauung ebenfalls. Neigt die Katze zu Verstopfungen, sollten Sie einen Tierarzt einschalten.

Diese Themen zur Katzenerziehung könnten Sie auch interessieren:

Kratzbaum für alte Katzen: Tipps für die Auswahl

Naturheilmittel für alte Katzen: Was hilft Katzensenioren?

Welche Krankheiten sind typisch für alte Katzen?

Richtiges Futter für alte Katzen: Gesundheitszustand entscheidet:

  • 2016-02-03 20:14:13
    Tina Fischkopf: Wichtig ist vor allem ein hoher Fleischanteil, kein Zucker und kein Getreide. Meine Katze wird 17, ist topfit und bekommt Futter mit mind. 70% Fleischanteil, lieber mehr und eben Getreide-und Zuckerfrei. Zwischendurch gibt es Küken und Rohfleisch...
  • 2013-04-12 11:45:28
    Nicole Gerste: Mein Onkel hat richtig alte Katzen. Ich glaube die beiden sind mittlerweile 15 Jahren alt. Schon richtig alte Eisen. Aber die 2 sind noch fit.
  • 2013-04-12 11:17:43
    Mario Kraus: Ich habe jetzt eine komplette Ernährungsumstellung bei meiner Katze gemacht. Seitdem ich ihr gesundes Futter gebe wirkt sie auch wieder viel fitter.
  • 2013-04-12 10:55:52
    Simone Thalberg: Meine Tochter hat 2 alte Katzen. Eine davon hat starkes Übergewicht. Meine Tochter meint es aber auch immer sehr gut mit dem Futter. Ich sollte ihr wohl mal diesen Artikel zeigen. Dann hört sie vielleicht mal auf mich. ;)
  • 2013-04-12 09:43:34
    Marina Freud: Ich habe meine Katze jetzt schon seit 13 Jahren. Eine lange Zeit, wie ich finde. In letzter Zeit frisst sie immer weniger. Ich werde mal versuchen, sie an neues Futter zu gewöhnen.
02.09.2017 - 10:48 Uhr Das macht hochwertiges Katzenfutter aus Hochwertiges Katzenfutter ist für eine gesunde Ernährung Ihres Stubentigers besonders wichtig. Doch was ... Weiterlesen
12.08.2017 - 13:45 Uhr Katze frisst Napf nicht leer Katzen sind sehr sensible Geschöpfe und zeigen manchmal Gewohnheiten, die auf Menschen zunächst seltsam ... Weiterlesen
27.07.2017 - 14:38 Uhr Essensreste: Ungesund für Katzen Wenn Sie Wert auf eine gesunde Katzenernährung legen, sollten Sie Ihr Haustier nicht mit Essensresten ... Weiterlesen
08.07.2017 - 10:31 Uhr Katzenfutter mit Fleisch: Leckere Rezepte Wer Katzenfutter selber kochen möchte, bietet seiner Samtpfote eine gesunde Alternative. Mit Fleisch lassen ... Weiterlesen
09.06.2017 - 14:32 Uhr Ist Leitungswasser für Katzen gesund? Nicht nur wir Menschen, auch Katzen müssen regelmäßig ausreichend Wasser trinken. Viele Tierhalter sind ... Weiterlesen
17.05.2017 - 17:41 Uhr Dürfen Katzen Ratten fressen? In der Wildnis sind Katzen hervorragende Jäger. Obwohl sie normalerweise vor allem Mäuse erbeuten und ... Weiterlesen