Tiere und Menschen

Haustieren mit Handicap im Alltag helfen

Ob wegen eines Unfalls oder einer Krankheit – genau wie bei Menschen gibt es auch Haustiere mit Handicap. Behinderungen wie etwa Taubheit, Blindheit oder Lähmungen stellen dann nicht nur das Tier, sondern auch Sie als Halter vor eine neue Situation. Als Mensch kann man seinem Vierbeiner den Alltag jedoch mit einfachen Mitteln erleichtern.

"Bewegungsfaul dank Handicap? Wieso denn?", denkt sich dieser Hund – Shutterstock / Peter Kunasz

"Bewegungsfaul dank Handicap? Wieso denn?", denkt sich dieser Hund – Shutterstock / Peter Kunasz

Ein Handicap, egal in welcher Form, geht für ein Tier immer mit einer Umstellung einher. Doch kommen Tiere mit Behinderungen in der Regel viel besser klar, als es zunächst für Menschen den Anschein haben kann.

Haustier stellt sich meist gut auf Behinderung ein

Es lässt sich sagen, dass Tiere häufig besser mit neuen Situationen umgehen können als Menschen, da sie sich weniger Gedanken darüber machen. So wird auch ein Handicap in der Regel schneller angenommen – die Lebensfreude eines Hundes, der sein Augenlicht durch einen Unfall oder eine Krankheit wie Grauer Star verliert, bleibt nach der Umstellung meist bestehen.

Haustier krank? Vorsicht vor Laien-Diagnosen im Internet Ansehen

So können Sie Ihr Haustier unterstützen

Wie Sie Ihr behindertes Haustier im Alltag unterstützen können, hängt von der Art seiner Behinderung ab. In jedem Fall sollten Sie sich diesbezüglich gut von Ihrem Tierarzt beraten lassen. Je nach Handicap, können Sie auch darüber nachdenken, einen Tierpsychologen zurate zu ziehen, der wertvolle Tipps geben kann.

Für Haustiere wie Hunde mit Lähmungen gibt es außerdem Rollstühle, die speziell auf die Bedürfnisse des Hundes angepasst werden können. Diese sind zwar anfangs ungewohnt, werden aber in der Regel schnell zu einer praktischen Hilfe, die dem Tier Mobilität ermöglicht. Blinde Hunde sollten Sie beim Spaziergang an Scherben, Pfützen oder Gefahrenstellen vorbeiführen. Katzen, die nichts sehen können, brauchen eine gewohnte, sichere Umgebung und können sich darin dann frei bewegen. Taube Tiere sollten Sie mit Geduld und ausgefeilter Zeichen- und Körpersprache entgegentreten. Helfen können Sie Ihrer Fellnase bei nahezu jeder Behinderung.

Diese Themen aus der Kategorie Tierisch könnten Sie auch interessieren:

Ist die Katze blind? Anzeichen erkennen

So merken Sie, ob Ihr Hund taub ist

So erkennen Sie die Symptome von Dackellähmung

03.06.2019 - 17:35 Uhr Wie alt werden Kaninchen? "Wie alt werden Kaninchen eigentlich?" ist eine der ersten Fragen, die Sie sich stellen sollten, wenn Sie ... Weiterlesen
24.05.2019 - 08:17 Uhr Eisbär-Baby Hertha hat großen Spaß Süß, süßer, Eisbär-Baby Hertha: Das kleine Mädchen von Eisbär-Mama Tonja hat sichtlich Spaß im Zoo ... Jetzt ansehen
20.05.2019 - 17:52 Uhr Federlinge beim Vogel: Was tun? Federlinge kommen bei einem Vogel, der als Haustier gehalten wird, selten vor. Es handelt sich dabei um ... Weiterlesen
13.05.2019 - 10:59 Uhr Dsungarische Zwerghamster artgerecht halten Spielen Sie mit dem Gedanken, sich einen Hamster zuzulegen? Vielleicht sind Dsungarische Zwerghamster etwas ... Weiterlesen
08.05.2019 - 08:07 Uhr Schweinchen hat Spaß im Planschbecken Hausschwein Hank hat verstanden, was bei sonnigen Temperaturen hilft: eine Abkühlung im Planschbecken! Ein ... Jetzt ansehen
30.04.2019 - 13:32 Uhr Rosa Baby-Elefant in Afrika entdeckt In Südafrika haben Safari-Touristen eine unglaubliche Entdeckung gemacht: Ein Baby-Elefant mit rosa ... Jetzt ansehen