Tierliebe

Kaninchen artgerecht halten: So fühlen sich die Tiere wohl

Es ist gar nicht so einfach, Kaninchen artgerecht zu halten. So niedlich die Tiere mit ihren langen Ohren, der Mümmelnase und den dunklen Knopfaugen auch aussehen, sie sind keine Kuscheltiere. Die sensiblen Kleintiere brauchen viel Auslauf, frisches Futter und unbedingt Artgenossen, um sich wohlzufühlen. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zur Kaninchenhaltung.

Kaninchen brauchen viel Auslauf und haben gern Gesellschaft – Shutterstock / Rita Kochmarjova

Kaninchen brauchen viel Auslauf und haben gern Gesellschaft – Shutterstock / Rita Kochmarjova

Wer Kaninchen artgerecht halten will, sollte sich im Vorfeld gründlich darüber informieren, was die Kleintiere brauchen. Oft wird angenommen, dass die flauschigen Langohren ideale Haustiere für Kinder sind, doch das ist leider ein Missverständnis. Kinder wollen mit ihrem Haustier jederzeit kuscheln und spielen können – für die scheuen Kaninchen bedeutet das jedoch Stress.

Kaninchen brauchen viel Platz

Oft werden Kaninchen im Zoogeschäft verkauft, doch das ist nicht zu empfehlen. Die Kleintiere werden dort überhaupt nicht artgerecht gehalten, haben viel zu wenig Platz und können sich mit Krankheiten anstecken. Besser ist es, Kaninchen aus dem Tierheim ein Zuhause zu geben. Die Tierpfleger können Ihnen wertvolle Hinweise zur Haltung mitgeben, und die Tiere sind meist schon kastriert und geimpft. Ganz wichtig ist, dass Sie den Kleintieren trotz ihrer geringen Größe viel Auslauf bieten. Rechnen Sie mit mindestens zwei Quadratmetern Fläche pro Kaninchen, sofern Sie ihnen täglich Freilauf in einem größeren Außengehege bieten können. Ansonsten können Sie in Ihrer Wohnung auch ein Zimmer für die Kaninchen artgerecht gestalten.

Ein handelsüblicher Käfig ist in der Regel zu klein. Am besten ist es, wenn Sie einen Garten haben und dort einen großen Stall für die Tiere bauen können. Sie brauchen einen Platz, um ihr Geschäft zu verrichten, eine Futterecke, Wassertränke und eine Höhle oder Häuschen, um sich vor Wind, Wetter, Temperaturschwankungen und Raubtieren in Sicherheit zu bringen. Das Außengehege sollte rundum mit Draht gesichert sein. Der Draht sollte zudem tief in die Erde reichen, damit sich keine Fressfeinde in den Stall hineingraben oder die Kaninchen sich herausgraben und entlaufen.

Zwergkaninchen: So süß sind die kleinen Nager Ansehen

Nur in Gesellschaft artgerecht halten

Kaninchen sind sehr soziale Wesen und brauchen den Kontakt zu Artgenossen, um glücklich zu sein. Keinesfalls dürfen sie allein gehalten werden und auch mit anderen Tierarten wie zum Beispiel Meerschweinchen vertragen sie sich in der Regel nicht. Um unerwünschten Nachwuchs zu vermeiden und den Tieren Stress zu ersparen, sollten Sie sie kastrieren lassen.

Geeignetes Futter für die Tiere

Das Kaninchenfutter aus dem Fachhandel enthält meistens zu viel gepresste Stärke und die Leckerlis zu viel Zucker. Das kann zu Gewichts- und Zahnproblemen führen sowie die empfindliche Verdauung der Tiere beeinträchtigen. Frisches Gemüse, ein wenig Obst sowie frisch gepflücktes Grün aus dem Garten wie Gras und Löwenzahn sind für den Kaninchenspeiseplan die bessere Wahl. Außerdem sollte immer reichlich sauberes, frisches Heu zur Verfügung stehen.

Diese Themen aus der Rubrik Tierisch könnten Sie auch interessieren:

Heimtiere: PETA fordert ein Heimtierschutzgesetz

Hamsterkäfig: Tipps für die Auswahl und Einrichtung

Tiere als Weihnachtsgeschenke: Bitte nicht!

13.01.2017 - 08:53 Uhr Ganz normal, oder? Eine Eule in der Straßenbahn Was hockt denn da im Video in der Straßenbahn und schaut seelenruhig aus dem Fenster? Es ist tatsächlich ... Jetzt ansehen
12.01.2017 - 08:08 Uhr So abenteuerlich kann das Otterleben sein Otter verstehen es hervorragend, sich in wildem Gelände fortzubewegen. Die Ottermama im Video hat ihr Junges ... Jetzt ansehen
11.01.2017 - 08:39 Uhr Was bekommt ein Roter Panda zum Geburtstag? Die niedliche Lady im Video heißt Chori und ist ein Roter Panda, auch Kleiner Panda, Katzenbär oder ... Jetzt ansehen
10.01.2017 - 08:45 Uhr Oma ist eine weiße Giraffe! Die Giraffe im Video heißt Omo und unterscheidet sich von ihren Artgenossen mittels eines ziemlich ... Jetzt ansehen
09.01.2017 - 10:35 Uhr Vögel im Winter füttern: Tipps Wenn Sie Vögeln das Überwintern mit etwas Futter erleichtern möchten, sollten Sie dabei auf ein paar Dinge ... Weiterlesen
08.01.2017 - 08:04 Uhr Diese Schildkröte hatte eine Hündin als Schutzengel Die Meeresschildkröte im Video hat mächtig Glück gehabt. Dass sie noch lebt, hat sie wohl einer ganz ... Jetzt ansehen