Anschaffung

Meerschweinchen: Zubehör für glückliche Meeris

Mit dem richtigen Zubehör können Meerschweinchen richtig toll spielen und Spaß haben. Wie Sie die richtigen Utensilien beschaffen und Ihren süßen Fellnasen einen kleinen Spielplatz einrichten, lesen Sie hier.

Nicht nur lecker: Meerschweinchen brauchen Heu zum Leben – Shutterstock / PHOTO FUN

Nicht nur lecker: Meerschweinchen brauchen Heu zum Leben – Shutterstock / PHOTO FUN

Meerschweinchen springen und klettern zwar nicht so viel umher wie Ratten oder Chinchillas. Aber sie möchten dennoch ihren Spaß haben und brauchen in ihrem Heim etwas zu entdecken.

Optimaler Käfig für Meerschweinchen

Damit die kleinen Nager richtig glücklich sind, benötigen viel Auslauf, um sich richtig austoben zu können. Ein Käfig mit einer Fläche von 100 cm x 100 cm oder im besten Fall 140 cm x 70 cm pro Tier ist schon mal eine gute Wahl. Umso mehr Tiere, desto größer muss demnach auch die Unterkunft gewählt werden. Die Höhe sollte 50 cm nicht unterschreiten. Achten Sie darauf, dass die Streben des Käfigs nicht lackiert sind, damit sich die Meeris nicht vergiften, wenn sie daran nagen.

Zehn Gründe, warum Meerschweinchen tolle Haustiere sind Ansehen

Meerschweinchen: Zubehör für die Nager

Verzichten Sie auf lackierte Materialien oder Plastik. Die Nagetiere knabbern womöglich daran – was nicht gerade gesund ist.

  • Einstreu: Zu den grundsätzlichen Dingen gehört das richtige Einstreu. Besorgen Sie sich am besten Kleintierstreu aus Weichholzspänen.
  • Heu: Meeris Hauptgericht ist frisches Heu – das darf niemals fehlen! Warum das so ist und was die Kleinen fressen, erfahren Sie in unserem Ratgeber zur Ernährung von Meerschweinchen. Das Heu erhalten Sie abgepackt im Zoofachgeschäft oder beim Bauern. Achten Sie beim Kauf auf einen angenehmen Duft und eine schöne grüne Färbung.
  • Heuraufe:  Bringen Sie das Heu in einer Heuraufe unter. Optimal ist die, die Sie am Käfig befestigen können. Vorsicht ist jedoch bei Futterbällen geboten. Oft passen die zarten Köpfchen der Meerschweinchen hindurch. Es besteht Verletzungsgefahr: Sie können ja nicht immer ein Auge auf die kleinen Racker haben.
  • Schlupflöcher: Da die geselligen Nager sicherlich in der Gruppe bei Ihnen leben, benötigen Sie auch mehrere Unterschlupfe. Dies können Kartons und Weidenbrücken sein, aber auch Nisthäuschen aus Holz. Beim Häuschen empfiehlt sich immer eines mit Flachdach, so haben Ihre Nager auch gleich eine weitere Sitzfläche. Es muss mehrere Ausgänge haben, falls mal Meerschweinchenstau entsteht. Achtung: die Eingänge und Fenster der Nagerhäuschen sollten einen Durchmesser von mindestens 11 cm haben.
  • Unterstände: Es gibt auch sehr schöne Unterstände mit vier Holzbeinen. Hier können Ihre Meerschweinchen darunter liegen und darauf klettern.
  • Sitzbretter mit Rampen: Statten Sie den Käfig auch mit Sitzbrettern aus, die Sie am Gitter befestigen. Da die kleinen Schweinchen nicht wirklich gute Springer sind, sollten Sie diese mit Leitern oder Rampen mit Querstreben versehen.
  • Kletterbäume: Optimal sind auch Gebilde aus Holz mit kleinen Stufen extra für Meerschweinchen. Stöbern Sie einfach in einem Zoofachgeschäft Ihres Vertrauens.
  • Futterstelle: Nun fehlen nur noch ein großer Futternapf aus Keramik und eine Nippeltränke mit frischem, nicht zu kaltem Wasser – und der erste Schritt der Grundausstattung ist geschafft!

Meerschweinchen schlüpfen gern durch enge Gänge und verstecken sich in dunklen Höhlen. Daher sind Hängematten, Grasnester und Röhren aus Kork, Weidengeflecht, Ton oder Holz weitere schöne Dinge auf Ihrer Meerschweinchen-Einkaufsliste. Tolle Anregungen gibt es von Meerschweinchen-Fan Anna und ihrem Vater:

Auch wenn es Meerschweinchenbesitzern viel Spaß macht, den Käfig mit tollem Zubehör auszustatten. Er sollte nicht komplett zugestellt werden. Die Nager benötigen auch Platz zum Laufen. Zudem gibt es zahlreiche Produkte zu erwerben, die Liebhabern von Meerschweinchen angeboten werden. Kaufen Sie nicht gleich alles und hinterfragen Sie: vieles schadet ihnen mehr oder ist komplett ungeeignet für die Haltung von Meerschweinen.

Diese Themen auf einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Meerschweinchen-Geräusche und ihre Bedeutung

Wie alt werden Meerschweinchen? Lebenserwartung der Pausbäckchen

Wann sind Meerschweinchen ausgewachsen?

14.10.2017 - 09:56 Uhr Katze Rosie & Husky-Freunde lernen Tricks Hunde und Katzen können sich nicht riechen? Von wegen! Katze Rosie und die beiden Huskies Lilo und Infinity ... Jetzt ansehen
22.09.2017 - 17:52 Uhr Federlinge beim Vogel: Was tun? Federlinge kommen bei einem Vogel, der als Haustier gehalten wird, selten vor. Es handelt sich dabei um ... Weiterlesen
17.09.2017 - 19:02 Uhr Psittakose beim Papagei ist ansteckend Die Psittakose beim Papagei ist hochansteckend und als sogenannte Zoonose auch auf Menschen übertragbar. Je ... Weiterlesen
28.08.2017 - 11:15 Uhr Geburt & Entwicklung von Frettchenwelpen Geburt und Entwicklung von Frettchenwelpen laufen nach einem festen Schema und in jeweils wiederkehrenden ... Weiterlesen
25.08.2017 - 17:36 Uhr Was ist ein Einhorn? Wie die Legende entstand Die Einhörner sind los! Spätestens seit dem Animationsfilm "Ich – Einfach unverbesserlich" von 2010 liegt ... Jetzt ansehen
20.08.2017 - 17:59 Uhr Pilz bei Meerschweinchen: Was tun? Einen Pilz bei Meerschweinchen erkennen Sie an meist eindeutigen Symptomen. Unterschieden werden muss dabei ... Weiterlesen