Stimmt's ...?

Schnatterliesen: Erzeugen Enten kein Echo?

Ein weitverbreiteter Mythos besagt, dass Quaken und Schnattern von Enten kein Echo erzeugen würde. Praktisch wäre das ja schon, denn was die süßen Schnatterliesen da so vor sich hinquaken, sollte einem vielleicht besser nicht ein zweites Mal zu Ohren kommen. Aber ist der Mythos überhaupt wahr?

Enten-Mama ist mit ihren Küken unterwegs — Bild: Shutterstock / Steve Ikeguchi

Enten-Mama ist mit ihren Küken unterwegs — Bild: Shutterstock / Steve Ikeguchi

Mit den Alltagsmythen ist das so eine Sache: Sie klingen lustig und interessant und eignen sich hervorragend für einen gepflegten Small Talk. Wirklich überprüft hat diesen Mythos aber wohl kaum einer der Gesprächspartner. Wie auch? Schließlich halten sich die fröhlich vor sich hinschnatternden Enten selten in geschlossenen Räumen oder tiefen Schluchten auf, in denen Wände das Quaken und Schnattern wieder zurückwerfen könnten. Wie gut, dass es Wissenschaftler gibt, die wirklich jeder Frage auf den Grund gehen – und deshalb auch herausgefunden haben, dass es sich wirklich nur um einen Mythos handelt, dass Enten kein Echo erzeugen würden.

Enten erzeugen kein Echo? Stimmt nicht!

Weil wissenschaftliche Antworten auf einfache Fragen aber häufig so kompliziert sind, gibt es hier eine Kurzversion, die sich mindestens genauso gut für den Small Talk eignet, wie der Mythos selbst: Stellen Sie sich zwei Enten vor, die sich mit einem freundlichen "Quak!" begrüßen. Das Begrüßungsritual fällt in der Regel nicht lauter aus, als eine menschliche Unterhaltung. Haben Sie schon mal erlebt, dass Ihre Unterhaltung als Echo durch Ihre Wohnung oder über die Straße hallt? Die Lautstärke ist also der eine Grund, warum sich bei Enten kein Echo vernehmen lässt. Bei einer Enten-Großfamilie, die ihre Flugübungen in eine Schlucht verlegen würde, sähe das hingegen ganz anders aus, denn viel Geschnatter macht auch viel Lärm – und erzeugt entsprechend auch ein Echo.

Doch es gibt noch ein weiteres Geheimnis, das für die Entstehung des Mythos verantwortlich ist, dass Enten kein Echo erzeugen würden: Das Quak-Geräusch hat einen ganz besonderen Klang. Es läuft ganz sanft aus, sodass es mit seinem Echo verschmilzt und dann für das menschliche Gehör kaum noch wahrnehmbar ist. Das Echo tut sich – ganz vereinfacht gesagt – mit dem Quaken zusammen.

Schnatterliesen: Erzeugen Enten kein Echo?: Alle Kommentare

  • 2014-01-16 09:44:57
    Susanne Keller: Das hätte mich jetzt auch schwer gewundert wenn Enten kein Echo erzeugen würden. Mir ist nämlich schon öfters aufgefallen, dass die kleinen Tierchen ziemlich laur sind. An unserem Fluss ist eine Brücke. Manchmal sitzen darunter Enten und wenn ich über die Brücke laufe hallt es immer hoch.
28.07.2014 - 08:29 Uhr Kuschelfreunde: Süße Katze und Husky Von wegen Katze und Hund verstehen sich nicht: Dieser flauschige Husky und die getigerte Katze kuscheln sich ... Jetzt ansehen
27.07.2014 - 12:25 Uhr Süßer Babyaffe spielt mit Jack-Russell-Welpen Eine ganz besondere Freundschaft: Das kleine Affenmädchen Mubi hat sich mit zwei Jack-Russell-Welpen, Iain ... Jetzt ansehen
24.07.2014 - 15:07 Uhr 10 ungeduldige Tiere können nicht mehr warten Egal, ob es um Futtern geht, um Spielen oder um Kuscheln – manchmal muss es für die Vierbeiner einfach ... Jetzt ansehen
23.07.2014 - 19:21 Uhr Winzige Babymaus futtert kleine Blume So ein bezauberndes, kleines Mäuschen! Die kleine Babymaus im Video futtert ganz genüsslich ein ... Jetzt ansehen
22.07.2014 - 12:36 Uhr "Uups": Tollpatschige Tierbabys Besonders Tierbabys sind oft noch etwas ungeschickt und wacklig auf den Beinen. Es klappt nicht immer alles ... Jetzt ansehen
22.07.2014 - 09:51 Uhr Beste Freunde: Mini-Schwein und Findelhund In einer Tierauffangstation bilden sich ungewöhnliche Freundschaften – wie beim süßen Mini-Schweinchen ... Jetzt ansehen