Hundeernährung - Gesunde Hundeernährung und Tipps für gutes Hundefutter

27.08.2015 - 12:55 Uhr Barfen: Keime im Fleisch? Beim Barfen wird ein Hund mit rohem Fleisch gefüttert. Kritiker dieser Art der Hundeernährung weisen immer ... Weiterlesen
13.08.2015 - 11:38 Uhr Eiscreme für Hunde selber machen Auch Hunde sind einer kleinen Erfrischung im Sommer nicht abgeneigt und lieben Eiscreme! Das Menscheneis ... Weiterlesen
05.08.2015 - 13:43 Uhr Abwechslungsreiche Hundeernährung: gesund? Eine abwechslungsreiche Hundeernährung ist gesund und sorgt dafür, dass sich Ihr Vierbeiner am Futternapf ... Weiterlesen
29.07.2015 - 18:54 Uhr Barfen im Urlaub: Tipps Sie möchten mit Ihrem Hund in den Urlaub fahren und nicht aufs Barfen verzichten? Das müssen Sie auch nicht ... Weiterlesen
29.07.2015 - 12:38 Uhr Pansen richtig füttern Haben Sie schon einmal überlegt, Ihren Hund mit Pansen zu füttern? Der Rindermagen kann bei der normalen ... Weiterlesen
08.07.2015 - 12:42 Uhr Barfen: Wo gibt es Fleisch für Hunde? Sie wollen Ihren Hund barfen, sind aber unsicher, wo Sie das Fleisch hierfür bekommen? Es gibt mehrere ... Weiterlesen
27.06.2015 - 16:37 Uhr Bauchspeicheldrüsenentzündung: Ernährungstipps für Hunde Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung führt oft zu einer dauerhaften Funktionsstörung des Organs. Die ... Weiterlesen
20.05.2015 - 19:37 Uhr Welpenernährung: Futtersorten für junge Hunde Gutes Futter ist für das Wachstum und die Gesundheit junger Hunde elementar. Hier finden Sie ein paar Tipps ... Weiterlesen
04.05.2015 - 14:36 Uhr Ernährung für säugende Hündinnen In der Zeit nach der Geburt ist eine säugende Hündin nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern ... Weiterlesen
29.04.2015 - 11:47 Uhr Hundefutter: Hoher Fleischanteil ist wichtig Bei Hundefutter heißt es oft: Getreide ist schlecht für Ihren Vierbeiner, ein hoher Fleischanteil hingegen ... Weiterlesen

Hundeernährung und Hundefutter

Hunde lieben es zu fressen. Am besten alles und sofort – Hundehalter können davon ein Lied singen. Doch die Ernährung der pelzigen Vierbeiner muss gut abgestimmt sein und seinem Alter, seinem Grad an Aktivität und auch seiner Rasse angepasst werden. Senioren brauchen anderes Futter als Welpen und es macht einen großen Unterschied, ob Ihr tierischer bester Freund gern stundenlange Spaziergänge macht oder seine Tage lieber schlafend im Körbchen verbringt. Informieren Sie sich darüber, was Sie tun können, um Gewichtsprobleme und Verdauungsschwierigkeiten zu vermeiden. Ob Nass- oder Trockenfutter – jedes hat Vor- und Nachteile. Auch die ausschließliche Ernährung mit Rohfleisch und Knochen – das sogenannte Barfen – kann für Ihren Hund infrage kommen. Lesen Sie hier, was Sie bei der Fütterung beachten müssen. Auch wenn Sie die Ernährung Ihres Hundes umstellen müssen, Sie auf der Suche nach dem passenden Fressnapf sind oder Ihr pelziger Freund vielleicht gar nicht fressen will, finden Sie hier Tipps und Tricks, die Ihnen bei der Lösung des Problems helfen.