Hundeernährung - Gesunde Hundeernährung und Tipps für gutes Hundefutter

26.01.2015 - 18:44 Uhr Rhodesian Ridgeback: Ernährungstipps Der Rhodesian Ridgeback ist ein großer, kräftiger, sportlicher Hund und ein guter Esser – auf welche ... Weiterlesen
26.01.2015 - 15:12 Uhr Hundefutter-Rezepte mit Kartoffeln Damit Ihr Vierbeiner gesund und munter bleibt, ist eine ausgewogene, hundegerechte Ernährung wichtig. Wenn ... Weiterlesen
21.01.2015 - 17:58 Uhr Futterallergie beim Hund Eine Futterallergie lässt sich zwar nicht heilen, doch mit einer speziellen Ernährung und Medikamenten in ... Weiterlesen
02.01.2015 - 15:41 Uhr Hundefutter-Rezepte mit Kartoffeln Durch eine Fehlernährung oder Überlastung in jungen Jahren, kann ein Hund Arthrose bekommen. Auch ... Weiterlesen
01.01.2015 - 17:17 Uhr Hundeernährung bei Übergewicht Wer einen Hund mit Übergewicht zu Hause hat, sollte bei der Hundeernährung auf einiges achten. Wichtig ist, ... Weiterlesen
23.12.2014 - 10:25 Uhr Französische Bulldogge: Tipps für die Ernährung Wenn Sie sich eine Französische Bulldogge anschaffen möchten, sollten Sie nicht nur wissen, wie Sie diesen ... Weiterlesen
19.12.2014 - 18:29 Uhr Hundefutter selber kochen: Rezepte mit Reis Wenn Sie Hundefutter selber kochen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Hund abwechslungsreich und ausgewogen ... Weiterlesen
30.11.2014 - 14:49 Uhr Hundefutter: Rezepte mit Hühnchen Viele Hunde mögen Hühnchen gern – wer Hundefutter selber machen möchte, findet darin also eine sehr ... Weiterlesen
18.10.2014 - 19:35 Uhr Vier Sorten Hundefutter – ohne Tierversuche Es gibt inzwischen eine gute Auswahl an Hundefuttermarken, die ihre Produkte ohne den Einsatz von ... Weiterlesen
14.10.2014 - 18:54 Uhr Herbstliches Hundefutter mit Kürbis und Co Wer beim Füttern seines Hundes gern für ein wenig Abwechslung sorgt, kann das zum Beispiel mit saisonalen ... Weiterlesen

Hundeernährung und Hundefutter

Hunde lieben es zu fressen. Am besten alles und sofort – Hundehalter können davon ein Lied singen. Doch die Ernährung der pelzigen Vierbeiner muss gut abgestimmt sein und seinem Alter, seinem Grad an Aktivität und auch seiner Rasse angepasst werden. Senioren brauchen anderes Futter als Welpen und es macht einen großen Unterschied, ob Ihr tierischer bester Freund gern stundenlange Spaziergänge macht oder seine Tage lieber schlafend im Körbchen verbringt. Informieren Sie sich darüber, was Sie tun können, um Gewichtsprobleme und Verdauungsschwierigkeiten zu vermeiden. Ob Nass- oder Trockenfutter – jedes hat Vor- und Nachteile. Auch die ausschließliche Ernährung mit Rohfleisch und Knochen – das sogenannte Barfen – kann für Ihren Hund infrage kommen. Lesen Sie hier, was Sie bei der Fütterung beachten müssen. Auch wenn Sie die Ernährung Ihres Hundes umstellen müssen, Sie auf der Suche nach dem passenden Fressnapf sind oder Ihr pelziger Freund vielleicht gar nicht fressen will, finden Sie hier Tipps und Tricks, die Ihnen bei der Lösung des Problems helfen.