Verhalten

Meerschweinchen oder Kaninchen: Was passt zu mir?

Wer sich ein Kleintier zulegen möchte, hat die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Arten. Meerschweinchen oder Kaninchen sind besonders beliebt, aber welches der Tierchen passt besser zu Ihnen? Hier finden Sie ein paar Tipps, die Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Kaninchen oder Meerschweinchen? Das ist hier die Frage ... – Shutterstock / Robynrg

Kaninchen oder Meerschweinchen? Das ist hier die Frage ... – Shutterstock / Robynrg

Ob Meerschweinchen oder Kaninchen, der Haustierkauf sollte stets wohlüberlegt und gut geplant werden. Es ist ein Irrtum, dass Langohren und Meeris aufgrund ihrer geringen Körpergröße besonders pflegeleicht und kindgerecht sind. Zwar können sich auch Kinder um Kleintiere kümmern und viel von ihnen lernen, aber trotzdem liegt die Hauptverantwortung bei den Eltern.

Meerschweinchen oder Kaninchen? Unterschiede bei der Haltung

Sowohl Meerschweinchen als auch Kaninchen brauchen regelmäßig Auslauf, am besten gut gesichert im Garten. Ansonsten können Sie auch einen Raum in Ihrer Wohnung für den Auslauf der Fellnasen vorbereiten und alle Gefahrenquellen (Kabel, kleine und spitze Gegenstände, giftige Pflanzen, ...) ausschließen. Meerschweinchen sind in der Regel etwas kleiner als Kaninchen, können nicht so hoch springen, buddeln keine tiefen Löcher in die Erde und sind keine guten Kletterer. Trotzdem haben sie gerne mehrere Ebenen in ihrem Gehege oder Käfig. Passen Sie dabei auf, dass die Meeris nicht hinunterfallen können. Das Freilaufgehege für Meerschweinchen ist weniger aufwendig als das für die Langohren, da ein Zaun und ein Schutznetz dafür ausreichen.

Kaninchen hingegen sind wahre Ausbruchskünstler, der Zaun muss recht tief in die Erde eingegraben werden, damit sie sich keinen Tunnel buddeln. Als Abdeckung genügt nicht unbedingt ein Netz, um vor Raubvögeln zu schützen, sondern am besten ebenfalls ein stabiler Zaun, damit sie nicht hinausspringen können. Zu niedrig sollte das Außengehege für die Hoppler nicht sein, damit sie sich nicht eingeengt fühlen, und auch sie freuen sich über erhöhte Plätze. Wenn Sie nicht so viel Platz haben oder sich nicht zutrauen, ein ausbruchsicheres Kaninchengehege zu gestalten, sind eventuell Meerschweinchen besser für Sie geeignet.

Meerschweinchen und Kaninchen zusammen halten? Ansehen

Kommunikation: Unterschiede bei Kaninchen und Meerschweinchen

Ob Sie sich für ein Meerschweinchen oder Kaninchen entscheiden, hängt auch von Ihren Vorlieben in Sachen Kommunikation ab. Die Sprache der beiden Kleintierarten unterscheidet sich stark voneinander – unter anderem ist das ein wichtiger Grund, warum sowohl die Schweinchen als auch die Langohren unbedingt Gesellschaft von Artgenossen brauchen und nach Möglichkeit getrennt voneinander gehalten werden sollten. Übrigens sind Meerschweinchen und Kaninchen nicht miteinander verwandt, sie kommen aus unterschiedlichen Tierfamilien: Meeris sind Nagetiere, Kaninchen sind Hasenartige.

Die Nager kommunizieren viel über Geräusche, sie quieken, brommseln, gurren und fiepen, was das Zeug hält. Die Hasenartigen hingegen schreien nur, wenn sie große Angst haben, fauchen oder knurren, wenn sie sich bedroht fühlen. Ansonsten sind sie sehr still und drücken sich im Wesentlichen über ihre Körpersprache aus. Für Menschen, die mit Haustieren wenig Erfahrung haben, sind Meerschweinchen intuitiv besser zu verstehen, da auch Menschen viel über Laute (in dem Fall verbale Sprache) kommunizieren und sich daher leichter in Meeris hineinversetzen können. Gerade für Kinder ist es schön, wenn sie das Gefühl haben, sie können sich mit ihren Haustieren unterhalten und werden verstanden, wenn sie mit ihnen reden und ihnen etwas vorlesen. Nichtsdestotrotz sind weder Meerschweinchen noch Kaninchen Kuscheltiere und schätzen es meistens nicht, auf den Arm genommen und geknuddelt zu werden.

Wer es gern stiller und ruhiger mag, wird an Kaninchen mehr Freude haben. Je nach Rasse und Persönlichkeit sind die Hasenartigen faszinierende Tiere zum Beobachten und sind etwas zutraulicher und haben Spaß an gemeinsamem Training. So können Sie mit manchen Kaninchen wunderbar Agility machen, das man sonst vor allem aus dem Hundesport kennt.

Allgemeine Tipps vor der Anschaffung von Haustieren

Hund, Katze, Maus, Meerschweinchen oder Kaninchen? Ganz gleich, welches Haustier am besten zu Ihnen passt, sollten Sie die Entscheidung für ein tierisches Familienmitglied nicht überstürzt treffen, sondern gut vorbereiten. Klären Sie unbedingt vorher, ob alle Familienmitglieder mit der Anschaffung einverstanden und bereit sind, ausreichend Zeit, Liebe, Geduld und Geld zu investieren. Meerschweinchen und Kaninchen haben beide eine ähnlich hohe Lebenserwartung und können bei artgerechter Haltung und guter Pflege teilweise bis zu acht oder neun Jahre alt werden, manchmal sogar älter. Käfige und Gehege müssen regelmäßig gereinigt werden – Eltern sollten sich dessen bewusst sein, dass ihre Kinder dabei Hilfe brauchen und gegebenenfalls häufiger daran erinnert werden müssen.

Außerdem sollten Sie im Vorfeld testen, ob Sie oder jemand anderes in Ihrem Haushalt gegen Ihr Wunschtier allergisch ist. Haben Sie die Entscheidung gründlich durchgesprochen und sind sich alle einig, empfiehlt es sich, zunächst im Tierheim nach einsamen Meerschweinchen oder Kaninchen zu schauen, die ein liebevolles Zuhause suchen. Alternativ gibt es auch für Kleintiere seriöse Züchter, die darauf achten, dass die Fellnasen von Anfang an artgerecht aufwachsen, sodass sie keine ausgeprägte Menschenscheu haben. Ansonsten gibt es möglicherweise Privatpersonen mit Meeri- oder Mümmlernachwuchs in Ihrem Bekanntenkreis, bei denen Sie fündig werden. Manche Zoohandlungen bieten ebenfalls Kleintiere an, doch da sollten Sie besonders aufmerksam hinschauen, ob es den Tierchen dort gut geht und die Verkäufer sich mit ihnen auskennen.

Diese Themen auf einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Meerschweinchen kaufen: Darauf sollten Sie achten

Meerschweinchen hochheben: Seien Sie vorsichtig

Kaninchen artgerecht halten: So fühlen sich die Tiere wohl

01.12.2018 - 10:04 Uhr On the Road again: Der arktische Pinguin-Highway Elegant gekleidete Frackträger auf der Reise durch die endlosen Weiten des Kontinents. Nein, es handelt sich ... Jetzt ansehen
28.11.2018 - 13:06 Uhr Geschenktem Gaul ins Maul gucken? Haben Sie schon einmal ein Pferd geschenkt bekommen? Vermutlich nicht. Dennoch weiß man, dass man einem ... Weiterlesen
22.11.2018 - 16:44 Uhr Frettchen: Ernährung der Mardertiere Die Frettchen-Ernährung sollte möglichst abwechslungsreich sein und überwiegend aus Fleisch bestehen. Die ... Jetzt ansehen
20.11.2018 - 08:55 Uhr Kleiner Elefant ist sehr anhänglich Der kleine Baby-Elefant in dem Video heißt Moyo, ist 14 Monate alt und ein tierischer Frechdachs. Der ... Jetzt ansehen
16.11.2018 - 18:03 Uhr Meerschweinchen vergesellschaften: Tipps Wenn Sie Meerschweinchen vergesellschaften wollen, sollten Sie den Neuzugang nicht einfach so in den Käfig ... Weiterlesen
01.11.2018 - 15:16 Uhr Hamster: Haustiere für Kinder? Die kleinen drolligen Hamster haben eindeutig den Niedlichkeitsbonus verdient. Aber sind sie auch als ... Weiterlesen